Reiseberichte aus Tansania

Ein Tag im Gombe Steam Nationalpark

Schimpansen hautnah

Keine Straße führt in den Park. Nur ein Boot bringt einen zu dem außergewöhnlichsten Nationalpark Tansanias am Tanganyika See: dem Gombe Steam Nationalpark. Das Zuhause für über 100 Schimpansen und der legendären Geschichte von Jane Goodall.
Eine Geschichte über die traumhafte Begegnung im Dschungel.

Ein Zugmarathon im Schlafwagen

Quer durch Tansania

Auf dem Weg einmal quer durch Tansania mit dem Zug der Central Line nach Kigoma. Eine Hängepartie an den steilen Hängen der Uluguru Mountains und einer sehr langen Zugfahrt. Wenn Zeit keine Rolle zu spielen scheint…

Ein Besuch auf der Insel

Wenn alles so Mafia wäre

Morgens gibt’s keinen Kaffee, nur Tee. Abends gibt’s Kaffee. Ich glaube hier ist nicht nur die Zeit um 6 Stunden verschoben. Der Weg nach Mafia hat nicht nur diese kleine Überraschung auf Lager. Dafür belohnt die Abgeschiedenheit mit schönen Ausblicken und einem Sprung ins warme Wasser!

Träume von Größe

In den Fußstapfen der Sultane

Weit und breit sind die Spuren großer Herrschaften und Reiche zu erkennen: vergraben im Sand, versteckt in Mangrovenwäldern und weithin sichtbar als Denkmäler der Eroberer. Auf meine einsame Anwesenheit deutet nur eine kleine Zeile im Tagebuch des Bürgermeisters hin – eine Spurensuche in den Fußstapfen der Sultane!

Im Schatten des großen Bruders

Mt. Meru

Neujahr am Berg! Eine spontane Idee; mal was anderes. Feuerwerk erwarte ich hier in Tansania sowieso keins und wenn, dann würde ich vom Berg die beste Aussicht haben. Surrealistisch, warm und nicht winterlich fühlt es sich hier an.

Vier Tage am Mt. Meru – zwischen Büffeln und Giraffen – dünner Luft und klaren Blicken!

Auf den Spuren deutscher Geschichte in Tansania

Koloniale Relikte

Zwischen den beliebten Touristenorten in Tansania liegen entlang der Küste einige verträumte und oft übersehene Städte mit deutscher Geschichte: Bagamoyo, Pangani und Tanga – eine Spurensuche mit bewegenden Geschichten