Eine Liebeserklärung direkt aus dem Herzen

PERU – verzaubert!

PACABAMBA – Mit Slow Fashion, Baby-Alpaka und natürlicher Färbung direkt in die Herzen von jedem Kuschel-Pullover-Liebhaber.

Jetzt sitze ich hier, auf fast 3.000 Metern Höhe. Mitten in den Anden. Den Anden Perus. Und das sogar schon seit über einem Jahr. Eine ganz schön lange Zeit, für unsere eigentlichen Pläne.

Anden von Peru in den Wolken

Aber kurz noch einmal zurück gerudert. Zu den Wurzeln dieser Geschichte. Unserer Geschichte, die sich tatsächlich wie ein spannendes Buch mit offenem Ende liesst…

LIFEforFIVE-Bob-Mercedes 310-Unsere neuer Bus für Südamerika.

Wir sind vor nicht ganz 3 Jahren mit unseren 3 kleinen Töchtern zu einem grossen Abenteuer aufgebrochen. Das Abenteuer, Südamerika zu erkunden. Mit einem Camper Namens „Bob“. Erst sollte es 1 Jahr dauern, daraus wurden schnell 2, und aus der geplanten Rückkehr wurde ein weiteres grosses Abenteuer: Peru. Das heilige Tal der Inkas. Unsere neue Heimat.

Peru, Warum hast du uns so fasziniert?
So gefesselt und überzeugt,
dass wir zaghaft ein paar erste Wurzeln schlagen?


Darauf gibt es keine klare Antwort. Peru verzaubert in vielerlei Hinsicht. Die Kultur. Die Berge. Die kulinarische Vielfalt. Die einfache Lebensweise. Vieles ist „anders“. Anders toll. Aber vor allem hat uns eins hier gehalten: PACABAMBA.

 

 

Inka Ausgrabungen im Heiligen Tal der Inkas

PACABAMBA – auf Quechua, der alten und immer noch lebendigen Sprache der Inkas – steht dieser Begriff für einen geheimen, versteckten Ort. Wir haben im letzten Jahr diesen Begriff neu aufgeladen. Ihm ein neues Leben eingehaucht PACABAMBA ist unser neues Baby. Ein Slow-Fashion-Label vom Feinsten. Ein lang gehegter Traum, und ein schlüssiges Resultat aus unseren Überzeugungen und Werten über Mode, Modeindustrie, Ästhetik und Fairness.

 

Slow Fashion: für uns mehr als ein Trend oder Verkaufsschlager

Hinter Slow Fashion steckt für uns ein ganzer Lebensstil. Es bedeutet, weniger, aber gezielter zu konsumieren. Wir sind der Überzeugung, Produkte sollen länger halten und getragen werden, als nur eine Modesaison. Wir setzen daher auf Qualität, faire Arbeitsbedingungen, nachhaltige Produktion.

Alpakas – sofort verliebt!

Wir benutzen für unsere Pullover und Beanies reine Baby-Alpaka-Wolle. 100%. Ohne Acryl oder Nylon. Das bieten manch andere auch. Schliesslich wird Alpaka-Wolle dank ihrer hervorragenden Eigenschaften immer beliebter.

Uns ist das erst wirklich klar geworden, als wir den ersten frei-lebenden Alpaka-Herden auf über 4500 Metern Höhe begegnet sind. Eisiger Wind. Brennend heisse Sonne. Bedingungen, die wir aus Europa so noch nicht kannten. Klar, das diese liebevollen Tierchen ein ganz besonderes Fell brauchen.

Faszinierend – Natürlich – Bunt

Aber was unterscheidet uns von den meisten Slow Fashion Labels? Ganz klar, die Farben. Ob Blätter, Blüten, Wurzeln oder auch die Cochenille-Schildlaus – die gesamte Farbpalette der peruanischen Anden liegt uns hier zu Füssen.Wir benutzen zum Färben unserer Baby-Alpaka-Wolle ausschliesslich regionale Pflanzen ohne jegliche chemischen Zusätze. 100% Kompostierbar. 100% natürlich gefärbt.

Direkt vor unserem Haus wächst z.B. ein Qúolle Strauch mit wunderschönen orange-gelben Blüten. Daraus färben wir unser Mustard. Nach alter Inka-Tradition und Rezeptur. Ein unglaublich faszinierender Prozess.

Gelb-Gefärbte Wolle mit der Blüte des Qólle-Strauches
Natürliches Färben. Gelbton mit der Blüte des Qólle Strauches

Unsere Pullover, Mützen und Taschen der ersten Kollektion von PACABAMBA folgen keinen saisonalen Trends. Sie sind zeitlos-klassisch im Design und folgen farblich der Verfügbarkeit von Pflanzen, die sich zum Färben eignen. 7 wunderschöne, natürliche Farben tragen das  Besondere aus den Anden Perus direkt zu jedem nach Hause. Die Natur (liebevoll hier „Pacha Mama“ genannt) bestimmt die Einzigartigkeit unserer Produkte. So kann sich durch einen sehr trockenen Winter etwa die färbende Essenz einer Pflanze verändern. Das Ergebnis wäre dann nicht mehr Jadegrün, wie in diesem Jahr, sondern z.B. blaugrün.

Halt und Identität durch Kultur

Jede Woche besuchen wir unsere Partner, um uns auszutauschen und weiter gemeinsam an unseren Ideen zu arbeiten. Manche leben in Cusco, manche hoch oben in einer so genannten „Communidad“, in Jahrhundert alten Lebensgemeinschaften. Aber alle haben sie eins gemeinsam. Die Liebe zu ihrer Kultur. Die Kultur der Inkas. Sie gibt ihnen Identität. Sie gibt ihnen Halt. Durch unsere Hilfe können wir genau diese wertvolle Kultur erhalten. Können ihnen durch langfristige und faire Beschäftigungsverhältnissen eine Lebensgrundlage schaffen. Ihre Traditionen und somit ihre Identität wahren und weiter tragen.

PACABAMBA ist noch ein zartes Pflänzchen, das gerade seine ersten Blättchen zur Sonne reckt und streckt. Die ersten Produktionen sind am laufen. Pflanzen werden gesammelt, Wolle gesponnen, gefärbt und dann zu unserem Stricker Wilbert gebracht. Mit unserer Crowdfunding Kampagne auf Kickstarter haben wir schon so einige von unserer Idee begeistert.  Die ersten Pullover und Beanies sind bereits bestellt.

Jeder Kunde und Unterstützer trägt diese Träume ein Stück weiter in die Realität der Menschen hier vor Ort in Peru.

Werde auch du ein Teil der PACABAMBA-Familie. Unsere Kickstarter-Kampagne hält bestimmt auch für dich einen echten Schatz aus den Anden Perus bereit. Einen Hauch faszinierender Tradition, 100% Natürlichkeit und wahrer Schönheit.

It hugs your body and your Soul!

 

Wir sind die 5-köpfige LIFE for FIVE Familie: Mama Tina, Papa Daniel und die drei Mädels (6 ,4, 1 Jahre) Ausflüge, Reisen, und Abenteuer – das bestimmt im Moment unseren Alltag – auf einer Reise mit dem Camper quer durch Südamerika. Fern ab von ausgetrampelten Touristen-Pfaden wollen wir Länder, Kulturen und Menschen auf Augenhöhe kennen lernen. Wir wollen hinter die Kulissen blicken. Emotionen und Gefühle teilen. Sowohl unsere eigenen, als auch die der anderen. Dabei liegt uns vor allem ein Thema am Herzen: Eco-Tourismus. Immer nach dem Motto: «Reisen mit Kleinkindern? – Klar geht das! Sogar Nachhaltig. Fair. Und Ökologisch!»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.