Jetzt sitze ich hier, auf fast 3.000 Metern Höhe. Mit­ten in den Anden. Den Anden Perus. Und das sogar schon seit über einem Jahr. Eine ganz schön lange Zeit, für unsere eigent­li­chen Pläne.

Anden von Peru in den Wolken

Aber kurz noch ein­mal zurück geru­dert. Zu den Wur­zeln die­ser Geschichte. Unse­rer Geschichte, die sich tat­säch­lich wie ein span­nen­des Buch mit offe­nem Ende liesst…

LIFEforFIVE-Bob-Mercedes 310-Unsere neuer Bus für Südamerika.

Wir sind vor nicht ganz 3 Jah­ren mit unse­ren 3 klei­nen Töch­tern zu einem gros­sen Aben­teuer auf­ge­bro­chen. Das Aben­teuer, Süd­ame­rika zu erkun­den. Mit einem Cam­per Namens „Bob“. Erst sollte es 1 Jahr dau­ern, dar­aus wur­den schnell 2, und aus der geplan­ten Rück­kehr wurde ein wei­te­res gros­ses Aben­teuer: Peru. Das hei­lige Tal der Inkas. Unsere neue Heimat. 

Peru, Warum hast du uns so fasziniert? 
So gefesselt und überzeugt, 
dass wir zaghaft ein paar erste Wurzeln schlagen? 


Dar­auf gibt es keine klare Ant­wort. Peru ver­zau­bert in vie­ler­lei Hin­sicht. Die Kul­tur. Die Berge. Die kuli­na­ri­sche Viel­falt. Die ein­fa­che Lebens­weise. Vie­les ist „anders“. Anders toll. Aber vor allem hat uns eins hier gehal­ten: PACABAMBA.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden

 

Inka Ausgrabungen im Heiligen Tal der Inkas

PACABAMBA – auf Que­chua, der alten und immer noch leben­di­gen Spra­che der Inkas – steht die­ser Begriff für einen gehei­men, ver­steck­ten Ort. Wir haben im letz­ten Jahr die­sen Begriff neu auf­ge­la­den. Ihm ein neues Leben ein­ge­haucht PACABAMBA ist unser neues Baby. Ein Slow-Fashion-Label vom Feins­ten. Ein lang geheg­ter Traum, und ein schlüs­si­ges Resul­tat aus unse­ren Über­zeu­gun­gen und Wer­ten über Mode, Mode­in­dus­trie, Ästhe­tik und Fairness. 

 

Slow Fashion: für uns mehr als ein Trend oder Verkaufsschlager

Hin­ter Slow Fashion steckt für uns ein gan­zer Lebens­stil. Es bedeu­tet, weni­ger, aber geziel­ter zu kon­su­mie­ren. Wir sind der Über­zeu­gung, Pro­dukte sol­len län­ger hal­ten und getra­gen wer­den, als nur eine Mode­sai­son. Wir set­zen daher auf Qua­li­tät, faire Arbeits­be­din­gun­gen, nach­hal­tige Produktion. 

Alpakas – sofort verliebt!

Wir benut­zen für unsere Pull­over und Bea­nies reine Baby-Alpaka-Wolle. 100%. Ohne Acryl oder Nylon. Das bie­ten manch andere auch. Schliess­lich wird Alpaka-Wolle dank ihrer her­vor­ra­gen­den Eigen­schaf­ten immer belieb­ter.

Uns ist das erst wirk­lich klar gewor­den, als wir den ers­ten frei-leben­den Alpaka-Her­den auf über 4500 Metern Höhe begeg­net sind. Eisi­ger Wind. Bren­nend heisse Sonne. Bedin­gun­gen, die wir aus Europa so noch nicht kann­ten. Klar, das diese lie­be­vol­len Tier­chen ein ganz beson­de­res Fell brauchen.

Faszinierend – Natürlich – Bunt

Aber was unter­schei­det uns von den meis­ten Slow Fashion Labels? Ganz klar, die Far­ben. Ob Blät­ter, Blü­ten, Wur­zeln oder auch die Coche­n­ille-Schild­laus – die gesamte Farb­pa­lette der perua­ni­schen Anden liegt uns hier zu Füs­sen.Wir benut­zen zum Fär­ben unse­rer Baby-Alpaka-Wolle aus­schliess­lich regio­nale Pflan­zen ohne jeg­li­che che­mi­schen Zusätze. 100% Kom­pos­tier­bar. 100% natür­lich gefärbt.

Direkt vor unse­rem Haus wächst z.B. ein Qúolle Strauch mit wun­der­schö­nen orange-gel­ben Blü­ten. Dar­aus fär­ben wir unser Mus­tard. Nach alter Inka-Tra­di­tion und Rezep­tur. Ein unglaub­lich fas­zi­nie­ren­der Prozess. 

Gelb-Gefärbte Wolle mit der Blüte des Qólle-Strauches
Natür­li­ches Fär­ben. Gelb­ton mit der Blüte des Qólle Strauches

Unsere Pull­over, Müt­zen und Taschen der ers­ten Kol­lek­tion von PACABAMBA fol­gen kei­nen sai­so­na­len Trends. Sie sind zeit­los-klas­sisch im Design und fol­gen farb­lich der Ver­füg­bar­keit von Pflan­zen, die sich zum Fär­ben eig­nen. 7 wun­der­schöne, natür­li­che Far­ben tra­gen das  Beson­dere aus den Anden Perus direkt zu jedem nach Hause. Die Natur (lie­be­voll hier „Pacha Mama“ genannt) bestimmt die Ein­zig­ar­tig­keit unse­rer Pro­dukte. So kann sich durch einen sehr tro­cke­nen Win­ter etwa die fär­bende Essenz einer Pflanze ver­än­dern. Das Ergeb­nis wäre dann nicht mehr Jade­grün, wie in die­sem Jahr, son­dern z.B. blaugrün. 

Halt und Identität durch Kultur

Jede Woche besu­chen wir unsere Part­ner, um uns aus­zu­tau­schen und wei­ter gemein­sam an unse­ren Ideen zu arbei­ten. Man­che leben in Cusco, man­che hoch oben in einer so genann­ten „Com­mu­ni­dad“, in Jahr­hun­dert alten Lebens­ge­mein­schaf­ten. Aber alle haben sie eins gemein­sam. Die Liebe zu ihrer Kul­tur. Die Kul­tur der Inkas. Sie gibt ihnen Iden­ti­tät. Sie gibt ihnen Halt. Durch unsere Hilfe kön­nen wir genau diese wert­volle Kul­tur erhal­ten. Kön­nen ihnen durch lang­fris­tige und faire Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen eine Lebens­grund­lage schaf­fen. Ihre Tra­di­tio­nen und somit ihre Iden­ti­tät wah­ren und wei­ter tragen. 

PACABAMBA ist noch ein zar­tes Pflänz­chen, das gerade seine ers­ten Blätt­chen zur Sonne reckt und streckt. Die ers­ten Pro­duk­tio­nen sind am lau­fen. Pflan­zen wer­den gesam­melt, Wolle gespon­nen, gefärbt und dann zu unse­rem Stri­cker Wil­bert gebracht. Mit unse­rer Crowd­fun­ding Kam­pa­gne auf Kick­star­ter haben wir schon so einige von unse­rer Idee begeis­tert.  Die ers­ten Pull­over und Bea­nies sind bereits bestellt. 

Jeder Kunde und Unterstützer trägt diese Träume ein Stück weiter in die Realität der Menschen hier vor Ort in Peru.

Werde auch du ein Teil der PACA­BAMBA-Fami­lie. Unsere Kick­star­ter-Kam­pa­gne hält bestimmt auch für dich einen ech­ten Schatz aus den Anden Perus bereit. Einen Hauch fas­zi­nie­ren­der Tra­di­tion, 100% Natür­lich­keit und wah­rer Schönheit.

It hugs your body and your Soul!

 

Cate­go­riesPeru
Tina Güntner & Daniel Rödel

Wir sind die 5-köpfige LIFE for FIVE Familie:
Mama Tina, Papa Daniel und die drei Mädels (6 ,4, 1 Jahre)

Ausflüge, Reisen, und Abenteuer – das bestimmt im Moment unseren Alltag – auf einer Reise mit dem Camper quer durch Südamerika. Fern ab von ausgetrampelten Touristen-Pfaden wollen wir Länder, Kulturen und Menschen auf Augenhöhe kennen lernen. Wir wollen hinter die Kulissen blicken. Emotionen und Gefühle teilen. Sowohl unsere eigenen, als auch die der anderen. Dabei liegt uns vor allem ein Thema am Herzen: Eco-Tourismus.

Immer nach dem Motto:
«Reisen mit Kleinkindern? – Klar geht das! Sogar Nachhaltig. Fair. Und Ökologisch!»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker