Reiseberichte aus Ghana

Ghana

Ihr habt die Uhr, wir haben die Zeit

Der warme Wind fliegt mir um die Ohren und meine Haare gehen in alle Richtungen. Sie versperren mir teilweise die Sicht. Die Sicht auf all das Unbekannte um mich herum. Ich sitze vorne in einem alten, etwas klapprigen, aber wunderschönen Landrover und lasse das Land auf mich einwirken. Ich liebe dieses erste Gefühl in einem neuen Land: die Gerüche in sich aufnehmen, die Bilder, die Eindrücke, die Klangwelten.

Ghana

Kumasi: Zeit zur Rückkehr

Nach der Nacht in der Billardbar und hunderten gelochten Kugeln fühle ich mich ausgelaugt. Grelle Lampen beleuchten die freiliegenden Abwasserkanäle, überall wehen Plastiktüten durch die Straßen und ich muss an Peter Fox‘ „Schwarz zu Blau“ denken: „Guten Morgen Berlin/Du kannst so hässlich sein/So dreckig und grau/Du kannst so schön schrecklich sein/Deine Nächte fressen mich auf.“