Gesa Neitzel

berichtet

Gibraltar - Das einzige, was mir hier spanisch vorkommt, ist der blaue Himmel...

Endlich Marokko! Teil 1: Am Ufer.

Und jetzt bin ich endlich hier. Am Ufer zwischen hier und da. Die Sonne steht hoch über dem Felsen von Gibraltar, vom Meer weht eine frische Brise und ich stelle mir vor, dass sie vielleicht ein wenig Wüstensand aus Marokko mit sich trägt. Möglich wär’s. Das andere Ufer ist so nah, dass ich rüberspucken könnte.

… Na gut, vielleicht nicht ganz.

Reisen, weil Leben zu schwierig ist?

Traumland

Nein danke, ich lebe heute nicht, ich träume lieber.
Und ich male mir eine bessere, glücklichere, zufriedenere Version von mir aus, die ich sein könnte, wenn ich nur endlich da wäre, im Land meiner Träume. Und dann bin ich da. Und bin immer noch die gleiche Version. Gesa 1.0.

Was ist die geheime Zutat einer Reise?

Trip meines Lebens

Es ist nicht die Gefahr, die mich antreibt, nicht das Abenteuer oder das Entdecken fremder Kulturen. All das sind die Gewürze einer Reise. Die geheime Zutat ist eine andere. Die Essenz, von der ich nicht genug kriege. Der Geschmack, der süchtig macht.

Der einzige Reichtum den ich je haben kann, ist nicht Geld, sondern Zeit.

Die Reise einpacken.

Es ist vorbei.
Abgesehen von einem turbulenten Flug, einem furchtbaren Job oder einem Bikini-Waxing (… und ich bin mir sicher, wir alle sind froh, wenn das vorbei ist…), ist „es ist vorbei“ ein Satz, der mich traurig macht.