D

Das Wunschlisten-Paradoxon

50 Län­der habe ich in mei­nem Leben nun bereist.

„Das muss doch mal lang­sam genug sein?“

Man sollte den­ken, dass die per­sön­li­che Wunsch­liste mit Zie­len immer kür­zer wird. Man hakt die Län­der ab, befrie­digt und ohne Hast: Jupp, erle­digt! Schon schön war‘s.

Doch so funk­tio­niert es nicht: Je län­ger ich reise, desto län­ger wird die Liste. Neue Län­der und Gegen­den wer­den durch die Ent­de­ckung mei­ner eige­nen Mög­lich­kei­ten inter­es­sant, durch das Able­gen grund­lo­ser Ängste. Durch neue Erfah­run­gen, mehr Wis­sen. Die Suche nach neuen Her­aus­for­de­run­gen. Aber das ist nur ein Teil.

Vor allem wir­ken die mun­te­ren Rei­se­kol­le­gen inspi­rie­rend – denn jeder hat bei einem küh­len Bier­chen ein paar hei­tere Geschich­ten und gute Erfah­run­gen aus mir noch unbe­kann­ten Gesta­den parat. Und rückt mein selbst­ge­bas­tel­tes Bild in ein neues, war­mes Licht, weckt Inter­esse, gibt Tipps. Eine stän­dige Inspiration!

So inspi­riere ich und werde inspiriert.

„Schön und gut, aber es ist doch auch mal nett wie­der nach Hause zu kommen!“
Ja, stimmt. Freue ich mich auch drauf!

Manch­mal.

Johannes Klaus

Johannes Klaus hängte seinen Job als Grafikdesigner an den Nagel, um 14 Monate um die Welt zu reisen. Seine Website Reisedepesche wurde 2011 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In unbeobachteten Momenten streichelt er den Preis zärtlich, besteht ansonsten aber darauf, dass ihm so was völlig egal sei.

  1. De Kölsche Klüngel says:

    hät­ten nichts dage­gen, wenn wir dir mal wie­der einen dicken Schmat­zer auf die Backe drü­cken könnten.…!!!!

  2. Amuwe says:

    50 Län­der! Wel­ches hat Dir am bes­ten gefal­len? Wo hat­test Du die schöns­ten Erleb­nisse? Wel­ches reizt Dich am meis­ten, um es noch näher ken­nen zu ler­nen? Wir sind gespannt! Alles Gute wei­ter­hin und auch ein biss­chen Heimweh.

  3. Jens says:

    Hey Johan­nes,
    was muss ich da lesen! Nach Hause??? Das kannst du mir nicht antun! Jeden Mor­gen im Büro hoffe ich, dass ein neuer Bei­trag hier zu lesen ist und das hält mich am Leben!! Ich muss noch 10 Monate und 17 Tage über­le­ben, bis ich weg darf und da zähle ich doch auf dich, deine Bil­der, Berichte, Erfahrungen.….
    Ich gönne dir „das Heim­kom­men“, aber muss es schon in der nächs­ten Zeit sein?? Ich hoffe nicht! Also, denke immer daran, dass der jet­zige Weg immer zu Hause endet, egal wo das auch sein mag ;-)
    Grüße Jens

    1. klys says:

      nein, lie­ber jens, 10 monate werd ich dich wohl nicht über was­ser hal­ten kön­nen, aber ein paar dürf­ten es noch werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.