9

9 gute Gründe für einen Trip nach Mag­de­burg (mit dem 9 Euro Ticket)

Paris, Bar­ce­lona, War­schau alles wohl­klin­gende Namen und viel­ver­spre­chende Ziele. Aber wie wär es mal mit etwas abseits der Tou­ris­ten­ströme, was mit dem 9 Euro Ticket die­sen Som­mer auch noch kos­ten­güns­tig erreich­bar ist: Mag­de­burg.

Mag­de­burg ist die Lan­des­haupt­stadt von Sach­sen-Anhalt und liegt an der Elbe. Alle die noch nie da waren (so wie ich vor­her) wer­den stau­nen, wie grün die Stadt ist. Die Stadt wird von der Elbe geprägt, die Tei­lung des Flus­ses in Alt­elbe und Stro­melbe führte zur Bil­dung der Rote­horn Insel mit dem rie­si­gen Stadt­park im Her­zen Mag­de­burgs.
Die Stadt kam mir erstaun­lich ruhig vor. Per­fekt um sie mit dem Rad zu erkun­den und hier meine abso­lu­ten Favo­ri­ten, an denen ihr unbe­dingt Halt machen solltet.


Laden­ga­le­rie
Im Kon­sor­tium im ange­sag­ten Vier­tel Buckau fin­den coole Laden­kon­zerte statt.
Adresse: Klos­ter­berg­str. 20

Street­art in Buckau

Kon­zerte
Eben­falls eine tolle Adresse für Kon­zerte ist das Volks­bad Buckau. Das ehe­ma­lige Schwimm­bad wird heute von der Frau­en­in­itia­tive Mag­de­burg e.V. geführt.
Adresse: Karl-Schmidt-Straße 56, courageimvolksbad.de

Beim Hof­lie­fe­rant kann man sehr gut essen, mit regio­na­ler Speisekarte.

Craft­bier
Im Brau­haus Brew­ckau hab ich das wohl leckerste Als­ter mei­nes Lebens getrun­ken. Das selbst­ge­braute fruch­tige Lager wurde mit haus­ge­mach­ter Holun­der­limo gemischt.
Adresse: Schö­ne­be­cker Straße 16, brewckau.de 

Pup­pen­thea­ter
Wer bei Pup­pen­thea­ter direkt an Kin­der­auf­füh­run­gen denkt, liegt in die­sem Fall falsch. Das Pup­pen­thea­ter Mag­de­burg bie­tet auch her­aus­ra­gende Stü­cke im Abend­spiel für Erwach­sene. Für Thea­ter-Fans ein abso­lu­tes Muss!
Adresse: War­schauer Straße 25, puppentheater-magdeburg.de

Ein Besuch in der Figu­ren­Spiel­Samm­lung in der Villa P.
Die Villa selbst ist ein denk­mal­ge­schütz­tes Ray­on­haus aus dem 19. Jahr­hun­dert und auf drei Eta­gen fin­det man eine ein­drucks­volle Samm­lung, die die Geschichte des Figu­ren­spiels seit 1.500 v.Chr. bis heute ver­an­schau­licht. Beson­ders cool klingt auch die Füh­rung mit Oma Hilde oder die Suche nach dem Thea­ter­haus­geist.
Adresse: War­schauer Straße 25, puppentheater-magdeburg.de/villa‑p/figurenspielsammlung

Foto­gra­fin: Kers­tin Groh
Schaut mal ganz genau nach rechts oben, wer noch im Para­dies wohnt… 

Der Dom
Der Mag­de­bur­ger Dom ist das Wahr­zei­chen der Stadt, die erste gotisch kon­zi­pierte Kathe­drale in Deutsch­land. Ich leg euch eine Füh­rung mit Armin Min­k­ner sehr ans Herz, mit dem man wit­zig und infor­ma­tiv große und kleine Geheim­nisse ent­de­cken kann und viel über die Geschichte der Stadt erfährt. Übri­gens auch zeit­ge­nös­si­che, denn er ist in den 90ern bereits nach Mag­de­burg gezo­gen und hat den Wan­del der Stadt direkt mit­er­lebt. 
Adresse: Am Dom 1

Skulp­tu­ren
Dr. Hein­rich Apel ist ein mitt­ler­weile ver­stor­be­ner Bild­hauer, der die Stadt Mag­de­burg mit sei­nen Wer­ken stark berei­chert hat. Es gibt zahl­rei­che, auch wit­zige Details von ihm zu entdecken.

Die Grüne Zitadelle

Hun­dert­was­ser
Seid ihr nicht auch neu­gie­rig, wie es in einem Hun­dert­was­ser Haus genau aus­sieht? Wie das Kon­zept von kei­nen Ecken durch­gän­gig funk­tio­niert und wie es sich anfühlt in einem quasi Kunst­werk zu woh­nen? In der Grü­nen Zita­delle von Mag­de­burg, einem äußerst impo­san­ten Bau von Hun­dert­was­ser, gibt es das art­Ho­tel, wo man Einzel‑, Dop­pel­zim­mer oder Stu­dios buchen kann. 
Adresse: Brei­ter Weg 9, arthotel-magdeburg.de

Kunst
Das Kunst­mu­seum Klos­ter Unser Lie­ben Frauen ist das älteste erhal­tene Bau­werk der Stadt und ein Aus­stel­lungs­ort für Gegen­warts­kunst und Skulp­tu­ren mit schö­nem Kon­zept. Kunst der Gegen­wart wird in roma­ni­scher Archi­tek­tur prä­sen­tiert und kon­fron­tiert Besu­cher zugleich mit Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart.
Adresse: Regie­rungs­str. 4–6, kunstmuseum-magdeburg.de

Extra-Tipp zu Weih­nach­ten aus unse­rem Buch „Deutsch­land im Win­ter“:

Wich­teln in Mag­de­burg 
Künst­ler und Hand­wer­ker aus zwölf Ate­liers laden an einem Advents­abend zum krea­tivs­ten Weih­nachts­markt der Stadt ein. Es gibt Kunst, Glüh­wein, vegane Spei­sen und beson­ders nette Men­schen. Im Mit­tel­punkt steht das Wich­teln. Die ansäs­si­gen Ate­liers und Shops packen etwas Beson­de­res ein und fül­len die Wich­tel­truhe. Wer sel­ber mit einem (ver­pack­ten) Geschenk vor­bei­kommt, darf es bei der Wich­tel­sta­tion abge­ben und ein ande­res dafür zie­hen. 
Adresse: Klos­ter­berg­straße, buckau.com  

Cate­go­riesAnzeige Deutsch­land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert