S

So geht die perfekte Deutschlandreise mit dem 49-€ Deutschlandticket – durch jedes Bundesland!

Zug fährt über Brücke

Ab dem 1. Mai 2023 können wir mit dem 49-€-Deutschlandticket einmalige Rundreisen durch alle 16 Bundesländer Deutschlands erleben. 

Die­ses Ange­bot ist der Nach­fol­ger des erfolg­rei­chen 9-€-Tickets. Mit dem neuen 49-€-Ticket, das ab Mai erhält­lich ist, rei­sen wir (mehr oder weni­ger) bequem und (tat­säch­lich) güns­tig mit Lini­en­bus­sen, U‑Bahnen, S‑Bahnen, Stra­ßen­bah­nen und Regio­nal­bah­nen wie dem Inter­re­gio-Express (IRE), dem Regio­nal-Express (RE) und der Regio­nal­bahn (RB) durch jedes Bun­des­land und kön­nen die Reise ganz nach per­sön­li­chen Vor­lie­ben aus die­sen 33 Etap­pen fle­xi­bel gestalten. 

Nur Fern­ver­kehr­züge wie ICE, IC und EC und einige tou­ris­ti­sche Son­der­züge sind nicht im Ticket ent­hal­ten. Und wer von Deutsch­land aus wei­ter ins euro­päi­sche Aus­land rei­sen möchte, dem sei das Rei­se­hand­buch Europa mit dem Zug emp­foh­len: Voll mit den schöns­ten Zug­fahr­ten und Stre­cken­net­zen von 43 Län­dern in Europa und wie ihr von Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz dort­hin gelangt.

Reiseführer Europa mit dem Zug für Zugreisen und Bahnfahren in alle Länder Europas

2. aktua­li­sierte Aus­gabe
Ent­de­cke Europa mit dem Zug!

»Komisch, dass es die­ses Buch nicht schon viel frü­her gab: Diese intel­li­gente Mischung aus Nutz­wert, Lese­ver­gnü­gen und Rei­se­lust für alle, die das Zug­fah­ren lie­ben, egal ob in der Bim­mel­bahn im Schwarz­wald oder im Schlaf­wa­gen nach Rom.« 
DIE WELT AM SONNTAG

In 32 Etappen einmal durch Deutschland mit dem 49-Euro-Ticket

Wir starten mit unserer Reise in Hamburg, aber natürlich kann man von jedem beliebigen Bahnhof in Deutschland beginnen.

S-Bahn in Hamburg mit Elbphilharmonie

Von Hamburg nach Köln mit Regionalbahnen

Hamburg (Speicherstadt) – Hamburg Hauptbahnhof 

Die Spei­cher­stadt in Ham­burg ist der größte his­to­ri­sche Lager­haus­kom­plex der Welt und gehört zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe. Schlen­dern Sie ent­lang der Flee­ten, bestau­nen Sie die beein­dru­ckende Back­stein­ar­chi­tek­tur und besu­chen Sie das Mari­time Museum oder das Minia­tur Wun­der­land.

»» Fahrt mit dem ME RE 4 in 20–30 Minu­ten nach Buchholz

Lüneburger Heide (Wilseder Berg) – Bahnhof Buchholz (Nordheide)

Die Lüne­bur­ger Heide begeis­tert mit ihrer ein­zig­ar­ti­gen Hei­de­land­schaft und dem Wil­se­der Berg, der höchs­ten Erhe­bung der Region. Unter­neh­men Sie aus­ge­dehnte Wan­de­run­gen oder Rad­tou­ren, beob­ach­ten Sie Heid­schnu­cken und genie­ßen Sie die Natur.

»» Fahrt mit dem ME RE 4 oder ME RB 41 in 46–60 Minu­ten nach Bremen

Bremen (Bremer Stadtmusikanten) – Bremen Hauptbahnhof 

In Bre­men erwar­tet Sie das Wahr­zei­chen der Stadt, die Bre­mer Stadt­mu­si­kan­ten, eine Bron­ze­skulp­tur nach dem gleich­na­mi­gen Mär­chen der Gebrü­der Grimm. Ent­de­cken Sie außer­dem den his­to­ri­schen Markt­platz mit dem beein­dru­cken­den Rat­haus und dem Roland von Bre­men.

»» Fahrt mit dem RE 1 oder RE 8 in 1:20 Stun­den nach Hannover

Hannover (Herrenhäuser Gärten) – Hannover Hauptbahnhof 

In Han­no­ver erwar­ten Sie die präch­ti­gen Her­ren­häu­ser Gär­ten, ein Ensem­ble aus Barock­gär­ten und eng­li­schen Land­schafts­parks. Besu­chen Sie das Schloss Her­ren­hau­sen, das Wil­helm-Busch-Museum und ent­span­nen Sie sich in der weit­läu­fi­gen Gar­ten­an­lage.

»» Fahrt mit der S 5 in 1:50 Stun­den nach Paderborn

Paderborn (Paderborner Dom) – Paderborn Hauptbahnhof 

Pader­born, eine his­to­ri­sche Stadt in Nord­rhein-West­fa­len, begeis­tert mit dem impo­san­ten Pader­bor­ner Dom, der über 1200 Jahre alt ist. Ent­de­cken Sie die Alt­stadt mit ihren char­man­ten Fach­werk­häu­sern, besu­chen Sie das Heinz Nix­dorf Muse­ums­Fo­rum und genie­ßen Sie die Atmo­sphäre am Pader­quell­ge­biet.

»» Fahrt mit RE 11 und RE 7 mit Umstieg in Unna in 2:30 Stun­den nach Köln

Köln (Kölner Dom) – Köln Hauptbahnhof 

In Köln ragt der impo­sante Köl­ner Dom empor, das Wahr­zei­chen der Stadt und UNESCO-Welt­kul­tur­erbe. Bestau­nen Sie die goti­sche Archi­tek­tur, besich­ti­gen Sie den Schatz­kam­mer und unter­neh­men Sie eine Boots­fahrt auf dem Rhein, um die Stadt aus einer ande­ren Per­spek­tive zu erle­ben.

»» Fahrt mit RE 1, RE 5 oder RE 6 in 30–40 Minu­ten nach Düsseldorf

Blick über Köln mit Dom, Sonnenuntergang

Von Düsseldorf nach München mit dem Deutschlandticket

Düsseldorf (Medienhafen) – Düsseldorf Hauptbahnhof 

Düs­sel­dorf beein­druckt mit sei­nem moder­nen Medi­en­ha­fen, der sich har­mo­nisch in das Stadt­bild ein­fügt. Schlen­dern Sie ent­lang der Rhein­pro­me­nade, besu­chen Sie den Rhein­turm und genie­ßen Sie die moderne Archi­tek­tur von Frank Gehry.

»» Fahrt mit RE 5 und RE 1 mit Umstieg in Koblenz in 3:30 Stun­den nach Trier

Trier (Porta Nigra) – Trier Hauptbahnhof 

Trier, Deutsch­lands älteste Stadt, ist bekannt für die Porta Nigra, das best­erhal­tene römi­sche Stadt­tor nörd­lich der Alpen. Erkun­den Sie die römi­schen Bau­denk­mä­ler, die zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe gehö­ren, und besich­ti­gen Sie den Dom und die Lieb­frau­en­kir­che.

»» Fahrt mit dem Bus 800 in 1:30 Stun­den nach Idar-Oberstein

Idar-Oberstein (Edelsteinminen) – Bahnhof Idar-Oberstein 

Idar-Ober­stein, die deut­sche Edel­stein­me­tro­pole, ist bekannt für ihre ein­zig­ar­ti­gen Edel­st­ein­mi­nen und die beein­dru­ckende Fel­sen­kir­che. Tau­chen Sie in die fas­zi­nie­rende Welt der Edel­steine ein, besu­chen Sie das Deut­sche Edel­stein­mu­seum und genie­ßen Sie die Schön­heit der umlie­gen­den Natur. In der Nähe von Idar-Ober­stein ver­läuft der Saar-Huns­rück-Steig, ein abwechs­lungs­rei­cher Fern­wan­der­weg, der die Regio­nen Saar­land und Rhein­land-Pfalz mit­ein­an­der ver­bin­det.

»» Fahrt mit dem RB 33 und RB 3 in 1:10–1:30 Stun­den nach Mainz

Mainz (Mainzer Dom) – Mainz Hauptbahnhof 

In Mainz erwar­tet Sie der präch­tige Main­zer Dom, ein impo­san­tes Bau­werk der roma­ni­schen Archi­tek­tur. Schlen­dern Sie durch die Alt­stadt, besu­chen Sie das Guten­berg-Museum und genie­ßen Sie die Weine der Region in einer der vie­len Wein­stu­ben.

»» Fahrt mit dem RE 2, RE 3 oder RE 4 in 1:10–1:30 Stun­den nach Frankfurt

Frankfurt am Main (Römerberg) – Frankfurt (Main) Hauptbahnhof 

Frank­furt am Main, die Finanz­me­tro­pole Deutsch­lands, beein­druckt mit dem his­to­ri­schen Römer­berg, dem Her­zen der Alt­stadt. Bestau­nen Sie den Römer, das his­to­ri­sche Rat­haus, besich­ti­gen Sie den Kai­ser­dom und genie­ßen Sie den Pan­ora­ma­blick vom Main Tower.

»» Fahrt mit dem RB 86 und RB 3 in 1:10–1:30 Stun­den nach Heidelberg

Heidelberg (Heidelberger Schloss) – Heidelberg Hauptbahnhof 

Das male­ri­sche Hei­del­berg begeis­tert mit dem Hei­del­ber­ger Schloss, das hoch über der Alt­stadt thront. Spa­zie­ren Sie über die Alte Brü­cke, besu­chen Sie das Deut­sche Apo­the­ken-Museum und genie­ßen Sie die Atmo­sphäre der his­to­ri­schen Uni­ver­si­täts­stadt. In der Nähe von Hei­del­berg erstreckt sich der Oden­wald, ein Mit­tel­ge­birge. Der Oden­wald bie­tet eine Viel­zahl von Wan­der­we­gen, die durch dichte Wäl­der, male­ri­sche Täler und vor­bei an his­to­ri­schen Bur­gen und Schlös­sern füh­ren. Einer der bekann­tes­ten Wan­der­wege ist der Nibe­lun­gen­steig, der sich auf einer Länge von 130 Kilo­me­tern von Zwin­gen­berg am west­li­chen Rand des Oden­wal­des bis nach Freu­den­berg am Main erstreckt.

»» Fahrt mit RE 73 und RE 2 mit Umstieg in Karls­ruhe in 2:30 Stun­den nach Triberg

Triberger Wasserfälle

Schwarzwald (Triberger Wasserfälle) – Bahnhof Triberg 

Im Schwarz­wald erwar­tet Sie das Natur­high­light Tri­ber­ger Was­ser­fälle, Deutsch­lands höchste Was­ser­fälle. Wan­dern Sie durch die dich­ten Wäl­der, besu­chen Sie das Schwarz­wäl­der Frei­licht­mu­seum und kos­ten Sie die regio­na­len Spe­zia­li­tä­ten wie Schwarz­wäl­der Schin­ken und Kirsch­torte.

»» Fahrt mit RE 2 in 1:30 Stun­den nach Konstanz

Konstanz (Bodensee) – Bahnhof Konstanz 

Die male­ri­sche Stadt Kon­stanz liegt direkt am wun­der­schö­nen Boden­see und bie­tet traum­hafte Aus­bli­cke auf die Alpen. Schlen­dern Sie durch die Alt­stadt, besu­chen Sie das Kon­stan­zer Müns­ter und unter­neh­men Sie eine Schiffs­fahrt auf dem Boden­see, um die ein­zig­ar­tige Land­schaft zu genie­ßen. Der Boden­see-Rund­wan­der­weg führt in unmit­tel­ba­rer Nähe zu Kon­stanz ent­lang des male­ri­schen Ufers des Boden­sees. Auf einer Stre­cke von rund 260 Kilo­me­tern erle­ben Sie atem­be­rau­bende Aus­bli­cke auf den See, die Alpen und kön­nen die viel­fäl­tige Flora und Fauna der Region ent­de­cken.

»» Fahrt mit dem Bus 7394 und IRE 3 mit Umstieg in Fried­richs­ha­fen in 2:40 Stun­den nach Ulm

Ulm (Ulmer Münster) – Ulm Hauptbahnhof 

Ulm, eine char­mante Stadt an der Donau, begeis­tert mit dem Ulmer Müns­ter, des­sen Kirch­turm mit 161,5 Metern der höchste der Welt ist. Erkun­den Sie die Alt­stadt, besu­chen Sie das Albert-Ein­stein-Museum und genie­ßen Sie den Pan­ora­ma­blick über die Stadt vom Müns­ter­turm aus.

»» Fahrt mit RE 9 in 2 Stun­den nach München

München (Marienplatz) – München Hauptbahnhof 

Mün­chen, die baye­ri­sche Lan­des­haupt­stadt, lockt mit dem Mari­en­platz und dem Neuen Rat­haus. Schlen­dern Sie durch den Eng­li­schen Gar­ten, besu­chen Sie die Pina­ko­the­ken und genie­ßen Sie ein küh­les Bier im Hof­bräu­haus.

»» Fahrt mit RE 1 in 1:45 Stun­den nach Nürnberg

Blick über München

Von München bis in den Harz mit dem 49-€-Ticket

Nürnberg (Nürnberger Burg) – Nürnberg Hauptbahnhof 

In Nürn­berg erwar­tet Sie die mäch­tige Nürn­ber­ger Burg, die Wahr­zei­chen der Stadt und Zeug­nis der mit­tel­al­ter­li­chen Macht. Ent­de­cken Sie die his­to­ri­sche Alt­stadt, das Albrecht-Dürer-Haus und besu­chen Sie das Ger­ma­ni­sche Natio­nal­mu­seum.

»» Fahrt mit RE 10 in 1:10 Stun­den nach Würzburg

Würzburg – Würzburg Hauptbahnhof 

Würz­burg besticht durch seine präch­tige Resi­denz, ein baro­ckes Meis­ter­werk und UNESCO-Welt­kul­tur­erbe. Spa­zie­ren Sie über die Alte Main­brü­cke, besu­chen Sie die Mari­en­ka­pelle und genie­ßen Sie die Weine der Region in einer der vie­len Wein­stu­ben.

»» Fahrt mit RE 7 in 2:20 Stun­den nach Erfurt

Erfurt (Krämerbrücke) – Erfurt Hauptbahnhof

Erfurt, die Lan­des­haupt­stadt von Thü­rin­gen, lockt mit der male­ri­schen Krä­mer­brü­cke, die mit ihren Fach­werk­häu­sern beein­druckt. Schlen­dern Sie durch die ver­win­kel­ten Gas­sen der Alt­stadt, besu­chen Sie den Erfur­ter Dom und bestau­nen Sie die Zita­delle Peters­berg. Nicht weit von Erfurt ent­fernt liegt der Renn­steig, ein tra­di­ti­ons­rei­cher Höhen­wan­der­weg im Thü­rin­ger Wald.

»» Fahrt mit RE 10, RE 24 und RE 11 mit Umstie­gen in San­ders­le­ben und Hal­ber­stadt in 3:15 Stun­den nach Quedlinburg

Quedlinburg (Quedlinburger Altstadt) – Bahnhof Quedlinburg 

Qued­lin­burg, eine der ältes­ten Städte Deutsch­lands, ver­zau­bert mit sei­ner mit­tel­al­ter­li­chen Alt­stadt und den schmu­cken Fach­werk­häu­sern. Erkun­den Sie die ver­win­kel­ten Gas­sen, besich­ti­gen Sie das Schloss und bestau­nen Sie den impo­san­ten Dom. In der Nähe von Qued­lin­burg ver­läuft der Har­zer Hexen-Stieg, ein belieb­ter Wan­der­weg, der durch den Harz führt. Der 97 Kilo­me­ter lange Weg ver­bin­det die Orte Oster­ode und Thale und bie­tet Ihnen die Mög­lich­keit, die viel­fäl­tige Land­schaft des Har­zes mit sei­nen dich­ten Wäl­dern, mys­ti­schen Moo­ren und atem­be­rau­ben­den Fels­for­ma­tio­nen zu ent­de­cken.

»» Fahrt mit RE 11, RE 4 und S 5x mit Umstie­gen in Hal­ber­stadt und Halle (Saale) in 2 Stun­den nach Leipzig

Straße in der Altstadt von Quedlinburg am Harz

Sehr günstig von Leipzig in die Hauptstadt

Leipzig (Völkerschlachtdenkmal) – Leipzig Hauptbahnhof

In Leip­zig erhebt sich das monu­men­tale Völ­ker­schlacht­denk­mal, das an die Völ­ker­schlacht bei Leip­zig im Jahr 1813 erin­nert. Ent­de­cken Sie die kul­tu­relle Viel­falt der Stadt, besu­chen Sie das Bach-Museum und schlen­dern Sie durch die Mäd­ler-Pas­sage.

»» Fahrt mit RE 50 in 1:40 Stun­den nach Dresden

Dresden (Frauenkirche) – Dresden Hauptbahnhof 

Dres­den, die baro­cke Perle an der Elbe, beein­druckt mit der präch­ti­gen Frau­en­kir­che, die als Sym­bol für Frie­den und Ver­söh­nung gilt. Schlen­dern Sie durch die his­to­ri­sche Alt­stadt, besu­chen Sie den Zwin­ger und genie­ßen Sie die Aus­sicht von der Brühl­schen Ter­rasse. Nur etwa 30 Kilo­me­ter von Dres­den ent­fernt, liegt die fas­zi­nie­rende Fels­land­schaft der Säch­si­schen Schweiz. Mit der S‑Bahn gelan­gen Sie bequem zum Bahn­hof Kur­ort Rathen, von wo aus Sie die berühmte Bas­tei­brü­cke und die atem­be­rau­ben­den Fels­for­ma­tio­nen des Elb­sand­stein­ge­bir­ges erkun­den kön­nen.

»» Fahrt mit RE 18 und RE 7 mit Umstieg in Senf­ten­berg in 2 Stun­den nach Lübbenau

Kajak und Kanufahren im Spreewald

Spreewald (Lübbenau) – Bahnhof Lübbenau (Spreewald)

Der Spree­wald, ein male­ri­sches Bio­sphä­ren­re­ser­vat, ist bekannt für seine zahl­rei­chen Was­ser­wege und tra­di­tio­nel­len Holz­häu­ser. Unter­neh­men Sie eine ent­spannte Kahn­fahrt durch die idyl­li­sche Land­schaft und kos­ten Sie regio­nale Spe­zia­li­tä­ten wie Spree­wald­gur­ken und Fisch­ge­richte.

»» Fahrt mit RE 2 und RE 7 in 1:15 Stun­den nach Berlin

Berlin (Brandenburger Tor) – Berlin Hauptbahnhof 

In der Haupt­stadt Ber­lin erwar­tet Sie das sym­bol­träch­tige Bran­den­bur­ger Tor. Spa­zie­ren Sie ent­lang der Pracht­straße Unter den Lin­den, besu­chen Sie das nahe­ge­le­gene Reichs­tags­ge­bäude und erkun­den Sie die zahl­rei­chen Sehens­wür­dig­kei­ten, die Ber­lin zu bie­ten hat.
Nur eine kurze S‑Bahnfahrt ent­fernt liegt auch Pots­dam, mit dem pracht­vol­len Schloss Sans­souci, der ehe­ma­li­gen Som­mer­re­si­denz Fried­richs des Gro­ßen. Schlen­dern Sie durch den weit­läu­fi­gen Park und bewun­dern Sie die beein­dru­cken­den Schlös­ser und Gar­ten­an­la­gen, die zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe zäh­len.

»» Fahrt mit RE 8 in 2:40 Stun­den nach Schwerin

Mit dem Deutschlandticket von Berlin ans Meer

Schwerin (Schweriner Schloss) – Schwerin Hauptbahnhof 

In Schwe­rin liegt das mär­chen­hafte Schwe­ri­ner Schloss, ein beein­dru­cken­des Bau­werk im Stil des His­to­ris­mus. Umge­ben von Seen und Gär­ten bie­tet das Schloss nicht nur eine herr­li­che Kulisse, son­dern auch ein inter­es­san­tes Schloss­mu­seum, das einen Besuch wert ist.

»» Fahrt mit RE 1 in 1 Stun­den nach Rostock

Rostock (Rostocker Stadthafen) – Rostock Hauptbahnhof 

Ros­tock, eine Hafen­stadt an der Ost­see in Meck­len­burg-Vor­pom­mern, besticht durch ihren his­to­ri­schen Stadt­ha­fen und die gut erhal­tene Alt­stadt. Schlen­dern Sie durch die Gas­sen mit ihren präch­ti­gen goti­schen Back­stein­bau­ten, besu­chen Sie die Mari­en­kir­che und genie­ßen Sie die mari­time Atmo­sphäre am Hafen.
In der Nähe von Ros­tock erstreckt sich die Ros­to­cker Heide, ein gro­ßes Wald­ge­biet, das sich ent­lang der Küste zwi­schen Ros­tock und Graal-Müritz erstreckt. Die Region bie­tet zahl­rei­che Wan­der- und Rad­wege, die durch die abwechs­lungs­rei­che Land­schaft aus Wäl­dern, Hei­de­flä­chen und Küs­ten­ab­schnit­ten füh­ren.

»» Fahrt mit RE 1 und RE 4 mit Umstieg in Bad Klei­nen in 1:50 Stun­den nach Lübeck

Lübeck (Holstentor) – Lübeck Hauptbahnhof 

Lübeck, die Köni­gin der Hanse, ist bekannt für das impo­sante Hols­ten­tor, eines der bekann­tes­ten Stadt­tore Deutsch­lands. Erkun­den Sie die ver­win­kel­ten Gas­sen der Alt­stadt, die zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe gehört, und genie­ßen Sie das berühmte Lübe­cker Mar­zi­pan.

»» Fahrt mit RE 1 in 2:30 Stun­den nach Hamburg

Zurück in Hamburg (Speicherstadt) – Hamburg Hauptbahnhof 

Zum Abschluss Ihrer Deutsch­land­reise keh­ren Sie zurück nach Ham­burg. Nut­zen Sie die Gele­gen­heit, um wei­tere Attrak­tio­nen der Han­se­stadt zu ent­de­cken oder ein­fach in einem der zahl­rei­chen Cafés und Restau­rants den Aus­klang Ihrer Reise zu genießen.

Die Deutsch­land­reise mit dem 49-€-Deutschlandticket bie­tet uns die Mög­lich­keit, die viel­fäl­ti­gen Facet­ten des Lan­des zu ent­de­cken. Beein­dru­ckende Sehens­wür­dig­kei­ten, atem­be­rau­bende Land­schaf­ten und die Gast­freund­schaft der Men­schen in den unter­schied­li­chen Regio­nen – und so bezahlbar! 

Wo kann man die 49-Euro-Fahrkarte kaufen?

Das 49-Euro-Ticket kann man sowohl auf den Apps und Web­site der Deut­schen Bahn, als auch auf den Platt­for­men der regio­na­len Ver­kehrs­ver­bünde kaufen. 

Cate­go­riesDeutsch­land
Reisetipps und Tricks

Nützliche Tipps für Reisende, die ihre Reisen planen: von bekannten Touristenattraktionen und Reisezielen bis hin zu versteckten Juwelen. Reisen soll für jeden möglich sein, unabhängig von Budget oder Erfahrung. Deshalb teile ich nicht nur Tipps zur Reiseplanung für Luxusreisende, sondern auch für Reisende mit kleinem Budget oder für Backpacker. Außerdem: kuriose Fakten und Insider-Tipps zu Unterkünfte, Transportmittel, Sehenswürdigkeiten, Essen und Trinken, Reisetipps für Familien und Solo-Reisende, geprüfte Ausrüstung und natürlich außergewöhnliche Reisebücher.

  1. Tau­send Dank für die­sen Bei­trag!! Der hat mir grade so viel Zeit und Ner­ven erspart Mein Freund und ich woll­ten das 49€-Ticket auch gerne nut­zen und das ganze wie einen Road­trip mit der Bahn gestal­ten. Unser Start wäre eben­falls Ham­burg und es sind ein paar span­nende Rei­se­ziele dabei :)
    Inter­es­san­ter­weise kenne ich bereits mehr Orte in Süd­deutsch­land als in direk­ter Ham­bur­ger Umge­bung. Wie oft man doch die schö­nen Fle­cken vor der Haus­tür übersieht 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert