Saen Suk: Ein Mönch begut­ach­tet den Höllengarten

Bud­dhis­mus ist ein Kin­der­spiel, oder? Aber kennst du schon die bud­dhis­ti­sche Hölle?

Bud­dhis­ten glau­ben, daß du mit schlech­tem Karma in der Hölle lan­dest. Dort kommst du vor ein Gericht.

Die höl­li­schen Stra­fen kannst du dir im Detail in bud­dhis­ti­schen Höl­len­tem­peln ansehen.

Vor allem für kleine Kin­der sind diese grau­sa­men Tem­pel Beleh­rung und Abschre­ckung.

Höl­len­tem­pel gibt es in jedem bud­dhis­ti­schen Land. Mit Abstand die meis­ten gibt es in Thai­land.

Wenn also jemand sagt „fahr zur Hölle“, dann geh nach Thai­land. Hast du dir verdient ;)

Ach­tung, in dem Bei­trag fol­gen krasse Bil­der. Man­che Motive sind nix für schwa­che Nerven.

Kind an der Sün­der­suppe im Saen Suk Höllentempel

Höllentempel als unbekannter Thailand Geheimtipp

Es gibt mehr als 60 große Höl­len­tem­pel in Thai­land. In Hun­der­ten wei­te­ren Tem­peln gibt es kleine Höl­len­gär­ten und höl­li­sche Wandmalereien.

Höl­len­tem­pel sind also echt kein Geheim­nis. Der nächste davon ist nie weit, gerade im bevöl­ke­rungs­rei­chen Isaan, im Nor­den und in Zentralthailand.

An bud­dhis­ti­schen Fei­er­ta­gen sind Höl­len­tem­pel regel­recht über­lau­fen. Fami­lien gehen da mit ihrem Nach­wuchs durch. Ich habe mehr als ein wei­nen­des Kind gesehen.

Um so über­ra­schen­der, daß die inter­es­san­ten Tem­pel unter Tou­ris­ten fast unbe­kannt sind. Viel­leicht pas­sen die grau­sa­men Fol­tern ein­fach nicht zu unse­rem Bild vom fried­li­chen Buddhismus.

Also ja, Höl­len­tem­pel sind ein Thai­land Geheim­tipp. Schau sie dir unbe­dingt an! Die kras­se­ren Höl­len­tem­pel sind echte Kunstwerke.

Der Sta­chel­baum ist ein Motiv in Höl­len­tem­peln, hier Saen Suk

Was ist die buddhistische Hölle ​Niraya/Naraka?

Stell dir Dan­tes Inferno vor oder das Höl­len-Gemälde von Hie­ro­ny­mus Bosch. ​Niraya ist so ähn­lich (Sans­krit: Naraka).

Fast jeder Höl­len­tem­pel in Thai­land hat diese Motive:

  • Sün­der­suppe: Sün­der wer­den von Höl­len­wäch­tern in einer Suppe gekocht
  • Dor­nen­baum: Sün­der flie­hen vor Wöl­fen und Raub­vö­geln auf einen Baum mit schar­fen Stacheln
  • Tier­hen­ker: Hen­ker mit Tier­köp­fen wei­den Sün­der aus, schnei­den ihre Arme oder Zunge ab
  • Hung­rige Geis­ter: Sün­der mit unglaub­li­chem Hun­ger und super lan­gen Gliedmaßen
  • Höl­len-Gericht: Ein Rich­ter ver­ur­teilt Neu­an­kömm­linge zu ihrer gerech­ten Strafe

Das sind die Klas­si­ker, aber es gibt noch viele wei­tere teil­weise aus­ge­fal­lene Dar­stel­lun­gen. Die Fol­ter soll mög­lichst zur Sünde pas­sen und der Fan­ta­sie schei­nen keine Gren­zen gesetzt.

Viel­leicht um Kin­der anschlie­ßend zu beru­hi­gen gibt es immer mehr Höl­len­tem­pel mit Dino­sau­ri­ern. Das ist ein all­ge­mei­ner Trend in Thai Tem­peln auf dem Land.

Mae Kaet Noi in Chiang Mai ist beson­ders blutig

Chiang Mai Höllentempel: Wat Mae Kaet Noi

Wat Mae Kaet Noi liegt nur eine halbe Fahr­stunde nörd­lich von Chiang Mai und ist sehr ein­fach zu finden.

Es ist der grau­samste und bru­talste Höl­len­tem­pel, den ich kenne. Dem Mönch, der die­sen Höl­len­park erson­nen hat, möchte ich lie­ber nicht bei Dun­kel­heit begegnen.

Die gan­zen Klas­si­ker sind da. Die Beine von über­le­bens­gro­ßen hung­rige Geis­ter sind die Ein­gänge. Beson­der­hei­ten sind neben der extra roten Farbe für beson­ders blu­ti­gen Szenen:

  • Dämo­nen auf einem Motor­rad, wie auf einem Meat Loaf Cover
  • Ein Erschie­ßungs­kom­mando, mit his­to­risch kor­rek­ten Details
  • Krasse und rea­lis­ti­sche Fol­ter­ma­schi­nen, bis hin zur Fahrradkette
  • Eine Schul­klasse, die von Dämo­nen nie­der­ge­met­zelt wird
  • Eine komi­sche Grup­pen­sex-Szene, bei der ich nicht weiß was die Bestra­fung sein soll

Wenn du mich fragst ist das einer der besu­chens­wer­tes­ten Tem­pel in Chiang Mai. Der Tem­pel lässt sich gut mit dem Bua Tong Sti­cky Water­fall verbinden.

Höl­li­sches Diorama im Höl­len­tem­pel Phut Udom

Bangkok Höllentempel in der Pampa: Wat Phut Udom

Rund um die Haupt­stadt fin­dest du neben eini­gen klei­ne­ren zwei der größ­ten Höl­len­tem­pel in Thai­land. Sie unter­schei­den sich sehr voneinander.

Wat Phut Udom in der Pampa nörd­lich von Bang­kok macht jeder Geis­ter­bahn Kon­kur­renz. Es fängt außen harm­los an mit Tier­men­schen, Dämo­nen, Ske­let­ten und hung­ri­gen Geistern.

Unter dem Tem­pel ist ein extra Rund­gang mit den rich­tig kras­sen Sachen. Neben den Klas­si­kern siehst du Wesen, die halb Mensch halb Ske­lett sind und ein gro­ßes Höllenlabor.

Ani­ma­tro­ni­ken machen Phut Udom ein­zig­ar­tig. Wenn du 5 Baht ein­wirfst bewe­gen sich die Diora­mas. Augen wer­den aus­ge­pickt, Sägen zer­tei­len Men­schen und hung­rige Geis­ter stöh­nen vor Schmerz.

Der Höl­len­tem­pel Saen Suk liegt direkt an Bang­koks Strand

Bangkok Höllentempel am Strand: Wat Saen Suk

Viel ein­fa­cher zu errei­chen ist Wat Saen Suk an Bang­koks nähes­tem Strand. Der Tem­pel liegt nur 10 Lauf­mi­nu­ten vom Bang Saen Beach und ist des­halb recht bekannt.

Auf dem rie­si­gen Gelände fin­dest du alle Höl­len­tem­pel-Klas­si­ker, aber auch fried­li­che Motive. Außer­dem gibt es eine eigene Ecke für Thai Mytho­lo­gie und sogar eine für Hin­du­is­mus und chi­ne­si­sche Mythen.

Phut Udom und Mae Kaet Noi sind spek­ta­ku­lä­rer. Dafür lässt sich am Bang Saen Strand und in der Umge­bung viel mehr machen. Saen Suk liegt auf hal­bem Weg zwi­schen Bang­kok und Pattaya.

Beide große Bang­kok-Höl­len­tem­pel ste­hen natür­lich auch im Insi­der Guide: 555 Tipps für Bangkok

Hölle im wei­ßen Tem­pel, Chiang Rai

Chiang Rais weißer Höllentempel: Wat Rong Khun

Der bekann­teste Höl­len­tem­pel in Thai­land ist der weiße Tem­pel in Chiang Rai. Das Wat Rong Khun steht wegen der strah­lend wei­ßen Fas­sade auf jeder Bucket-List.

Ehr­lich gesagt keine Ahnung, ob das wirk­lich ein Höl­len­tem­pel ist. Es feh­len die klas­si­schen Dar­stel­lun­gen wie Men­schen­suppe und Stachelbaum.

Dafür hän­gen „blu­tende“ Köpfe von Super­hel­den an einem Baum. Ein Pre­d­a­tor kommt aus dem Boden und lässt die klas­si­schen Dämo­nen alt aussehen.

Am Ein­gang kom­men Hun­derte Hände aus dem Boden und grei­fen nach dir. Wat Rong Khun ist ein unge­wöhn­li­cher Höl­len­tem­pel, aber auf jeden Fall einen Besuch wert.

10 Höfe der Hölle in der Haw Par Villa

Promi-Höllentempel: Haw Par Villa in Singapur

Der bekann­teste Höl­len­tem­pel welt­weit steht nicht in Thai­land, son­dern in Sin­ga­pur. Die Haw Par Villa hat sogar eine eigene MRT-Haltestelle.

Der Höl­len­tem­pel ist nur ein klei­ner Teil von einer Art bud­dhis­ti­schem Dis­ney­land. Ein Erfin­der der in Asien belieb­ten Tiger Balm Salbe hat sich hier verwirklicht.

Die „10 Höfe der Hölle“ auf dem Gelände sind etwas abseits in einem dunk­len Gang. Die bru­ta­len Sze­nen wir­ken um so atmosphärischer.

Die Haw Par Villa ist in die Jahre gekom­men und bei wei­tem nicht mehr so beliebt wie in den 1950ern. Wenn du in Sin­ga­pur bist, schau trotz­dem mal vorbei.

Höl­len­tem­pel in Ko Kong, Kambodscha

Höllentempel in Japan, Vietnam, China, Sri Lanka, …

Die Hölle ​Niraya kam zuerst in der uralten Deva­duta Sutta vor, noch vor der bud­dhis­ti­schen Dia­spora. Des­we­gen fin­dest du Höl­len­tem­pel heute in den ver­schie­dens­ten bud­dhis­ti­schen Ländern.

Der Wewu­ru­kan­nala Höl­len­tem­pel in Sri Lanka und der Win Sein Höl­len­tem­pel in Myan­mar sind ähn­lich wie die Höl­len­tem­pel in Thai­land. Sri Lanka, Myan­mar und Thai­land gehö­ren zum Ther­avada Buddhismus.

Bei den chi­ne­si­schen Höl­len­tem­peln ist das Gerichts­ur­teil wohl sehr wich­tig. Du siehst im Maha­yana Bud­dhis­mus viel mehr Gerichte, egal ob Sin­ga­pur, Malay­sia, Viet­nam, China, Tai­wan, Korea oder Japan.

Höl­len­tem­pel sind nicht nur inter­na­tio­nal, son­dern auch eine alte Idee. Schon in Ang­kor Wat in Kam­bo­dscha fin­dest du Dar­stel­lun­gen der bud­dhis­ti­schen Hölle.

Wat Mae Et: Mit schlech­tem Karma als Hungry Ghost wiedergeboren

Regeln im Buddhismus und schlechtes Karma

Im Bud­dhis­mus gibt es 5 Gebote für Nor­mal­sterb­li­che, die fünf Silas:

  1. Nicht Töten
  2. Nicht Steh­len
  3. Kein fal­scher Sex
  4. Nicht Lügen
  5. Keine Dro­gen

Für Mön­che und Non­nen wird „kein fal­scher Sex“ zu „kein Sex“ und es gibt noch viele wei­tere Gebote.

Wenn du die Gebote nicht befolgst, sam­melst du schlech­tes Karma.

Mit genug schlech­tem Karma wirst du in der Hölle wie­der­ge­bo­ren und bestraft.

Oft hat die Bestra­fung in der Hölle zumin­dest ent­fernt mit der Tat selbst zu tun.

Mae Kaet Noi: Impo­tenz als Bestra­fung für fal­schen Sex?

Reinkarnation: Wiedergeburt im Buddhismus

Für uns klingt die Reinkar­na­tion im Bud­dhis­mus wün­schens­wert. Aber das Ziel von Bud­dhis­ten ist es die ewige Wie­der­ge­burt mit dem Errei­chen von Nib­bana zu been­den. (Sans­krit: Nirvana)

Vor­her steckst du fest im Lebens­zy­klus Sam­s­ara. Je nach Karma wirst du als Mensch, Wurm oder sogar Gott gebo­ren. Selbst für Göt­ter gilt die erste edle Wahr­heit: Das Leben ist unbefriedigend

Am unbe­frie­di­gends­ten ist das Leben als Höl­len­we­sen. Das gilt für die Gefol­ter­ten wie für die Fol­te­rer. Stell dir vor du wirst als Fol­ter­knecht in der Hölle wie­der­ge­bo­ren und ver­saust dein Karma so richtig.

Das Leben in der Hölle ist wie alle Leben zeit­lich begrenzt. Wenn dein schlech­tes Karma gesühnt ist, wirst du in einer ande­ren Welt wie­der­ge­bo­ren und darfst es noch­mal versuchen.

Die Hölle als Ort ist nur eine Inter­pre­ta­tion der Texte. Viele Bud­dhis­ten glau­ben, daß die Hölle ein Zustand ist, kein Ort. Viel­leicht ist die Hölle leer und alle Sün­der sind hier…

Saen Suk: Auch die 2 Fol­te­rer büßen für schlech­tes Karma

Karte: 60 Höllentempel in Thailand +11 in Asien

Bei mei­ner Recher­che habe ich 60 grö­ßere Höl­len­tem­pel in Thai­land gefun­den. Die Beto­nung liegt auf grö­ßere. Wenn nur ein Sta­chel­baum oder Hungry Ghost rum­steht, ist das noch kein Höllentempel.

Auch 11 inter­na­tio­nale Höl­len­tem­pel in Sri Lanka, Myan­mar, Kam­bo­dscha, Malay­sia, Sin­ga­pur, China, Tai­wan, Korea und Japan sind in der Karte.

Die Liste für Thai­land sollte rela­tiv voll­stän­dig sein. Welt­weit gibt es sicher noch viel mehr. Weißt du noch einen Höl­len­tem­pel, der fehlt?

TEXT

Lis­ten für Höl­len­tem­pel in Thailand:

  1. Mle­ang­po­ji­goku
  2. Iinaa
  3. Chris­tian­PFC

One Weird Globe hat einige nette Berichte zu Hell Temp­les in Thai­land (eng­lisch).

Und, wann fährst du zur Hölle? ;)

Cate­go­riesThai­land
  1. AlexStoll says:

    Also wenn das ganze wirk­lich mal real war, dann ist das schon sehr hef­tig. Aber inter­es­sant mal sol­che Bil­der zu sehen und was dar­über zu lesen. Die 5 Gebote und die Bestra­fun­gen die sich bei Nicht­ein­hal­tung resul­tie­ren. Wirk­lich sehr inter­es­sant. LG aus dem Süd­ti­rol Wellnesshotel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker