A

Albanien – Im Land der Bunker

Wann genau kam Alba­nien im Geschichts­un­ter­richt dran? Mein Geschichts­in­ter­esse wurde anfangs durch die nicht endend wol­lende Stein­zeit nach­hal­tig gelähmt, viel­leicht hab ich des­halb den Teil ver­passt, wo es hieß, dass Alba­nien bis 1990 in einer kom­plet­ten Iso­la­tion ver­brachte; wie Nord­ko­rea bis heute.
Wahr­schein­lich kann ich diese Bil­dungs­lü­cke aber auch arg­los auf den deut­schen Schul­un­ter­richt schie­ben, der Alba­nien für stark ver­nach­läs­si­gungs­wür­dig erachtet.

Albanien Skodra-2Albanien SkodraAlbanien Skodra-3

Enver Hoxha war für über 40 Jahre Dik­ta­tor des kom­mu­nis­ti­schen Bal­kan­staa­tes. Und ließ zum Schutze sei­nes unter­drück­ten Vol­kes für bei­nahe jede Fami­lie einen Bun­ker bauen, um sich vor dem Groß­an­griff des kon­sum­gei­len west­li­chen Fein­des zu wappnen.

Heute wer­den diese Bun­ker der his­to­ri­schen Erin­ne­rung zum Trotz rigo­ros abge­ris­sen als könnte man damit die Ver­gan­gen­heit kor­ri­gie­ren. Beim Abriss des Palas­tes der Repu­blik in Ber­lin hat man wohl auch in die­sen Dimen­sio­nen gedacht.

Albanien Skodra-5Albanien Skodra-6Albanien Skodra-7Albanien SkodraAlbanien Skodra

Ich lerne das alles wäh­rend mei­ner Reise. Zuvor schwir­ren nur halt­lose Vor­ur­teile in mei­nem Kopf herum – Alle Alba­ner sind Kri­mi­nelle, ver­giss deine kugel­si­chere Weste nicht. 

Albanien, ein unsicheres Land?

Das ein­zige was mir unsi­cher erscheint sind die Gerüchte, die darum krei­sen. Das Reper­toire ist lang und wird wäh­rend mei­ner Reise nicht kür­zer: Wäh­rend der Hoxha-Dik­ta­tur hätte man ein Kopf­geld auf west­li­che Tou­ris­ten aus­ge­setzt, die Grie­chen hät­ten den Alba­nern den Sand von den Strän­den weg­ge­klaut, Bul­ga­ren durf­ten kos­ten­lo­sen Urlaub machen, wenn sie vier Stun­den täg­lich in einer alba­ni­schen Fabrik arbei­te­ten und die meis­ten Mer­ce­des-Benz Autos (jeder fährt dort einen Mer­ce­des – kein Gerücht) stam­men wohl aus west­eu­ro­päi­schen Haus­hal­ten und sind ihren ursprüng­li­chen Besit­zern ohne gül­tige Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung abge­nom­men worden.

Albanien Skodra-9Albanien Skodra-10Albanien Skodra-11Albanien Skodra

Ganz sicher hin­ge­gen ist, dass ich dort aus­nahms­los äußerst gast­freund­li­che und hilfs­be­reite Men­schen getrof­fen hab, eine kaum berührte Berg­welt vor­fand, ewig lange Sand­strände für mich allein hatte und unfass­bar güns­tig und gut geges­sen hab.

Kurzum, Alba­nien bie­tet Unbe­rührt­heit von der west­li­chen Zivilisation.

Albanien Skodra-15Albanien Skodra-17Albanien Skodra

Die fak­ti­sche Iso­la­tion Alba­ni­ens ist zwar seit zwei Jahr­zehn­ten auf­ge­ho­ben. Trotz­dem hab ich wäh­rend mei­ner Bal­kan­reise das Gefühl, dass einige Nach­bar­staa­ten eine unver­hoh­lene Dis­kri­mi­nie­rungs­stra­te­gie gegen Alba­nien anwenden.

Albanien Skodra-20Albanien Skodra-21Albanien Skodra

Ich bin von Mon­te­ne­gro aus ein­ge­reist und wiegte mich in dem Glau­ben von Pod­go­rica, Mon­te­ne­gros Haupt­stadt ganze 25 km von der alba­ni­schen Grenze ent­fernt, wür­den täg­lich ein paar Busse rüber fah­ren. Pus­te­ku­chen! Nicht ein ein­zi­ger. Man stelle sich mal vor, von Ber­lin gäbe es keine Busse nach Polen!

Es gibt eine ein­zige Mög­lich­keit mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln von Mon­te­ne­gro in das wei­t­ent­fernte Alba­nien zu kom­men, näm­lich vom Welt­städt­chen Ulcinj aus, von dort fährt ein­mal täg­lich ein Bus Rich­tung Sko­dra ab.

Albanien Skodra-24Albanien Skodra-23Albanien Skodra-25Albanien Skodra

Ich nehme ein Taxi, weil ich keine Lust hab mit die­ser lächer­li­chen Schi­kane meine Zeit zu ver­geu­den. Knappe 40 Euro sind für 60 km irgend­wie in Ord­nung, auch wenn die Bus­fahrt wohl nur ein Zehn­tel gekos­tet hätte.

Dafür muss ich dies­mal mein Gepäck nicht schlep­pen und werde deka­dent ent­spannt von Tür zu Tür gefah­ren. In Sko­dra wohne ich ein wenig außer­halb bei Flo­rian, der in sei­nem Eltern­haus ein klei­nes Hos­tel eröff­net hat. Seine Mut­ter kocht selbstan­ge­bau­tes Gemüse für die Gäste am Abend und bei eigen­wil­lig schme­cken­dem selbst­ge­kel­ter­tem Wein sei­nes Vaters, sitze ich in gemüt­li­cher Runde unter Wein­re­ben im Gar­ten und schmiede Pläne in die alba­ni­schen Berge zu fahren.

albanien-floriansguesthouse-skodraAlbanien Skodra-27Albanien Skodra-28

Cate­go­riesAlba­nien
  1. Prima Bei­trag über Albanien!

    2013 war ich eben­falls trotz der dus­se­li­gen War­nun­gen dort.
    Mach ich dem­nächst noch mal! Aber erst mal kommt im Mai 2017 Geor­gien dran.
    Neben vie­len Fotos hatte ich in Alba­nien eine Action­cam ab und an im Einsatz:
    Ergeb­nisse hier:
    ALBANISCHE IMPRESSIONEN 1 – 6
    Thema: Back­backer Trip eines „armen“ Ber­li­ner Rent­ners nach Alba­nien. Mein ange­dach­tes zu beschrei­ben­des Thema war damals, wie kommt man als peku­niär aus­ge­brems­ter Rent­ner dort über die Run­den. Es war schon grenz­wer­tig, wie man dort preis­lich über die Run­den kommt. Ich war nicht arm, ich war dort furcht­bar reich!

    https://www.youtube.com/watch?v=9ec2fjalM‑s

    Tipp mal für die vie­len Fotos: Bei VG Bild-Kunst (https://de.wikipedia.org/wiki/Verwertungsgesellschaft_Bild-Kunst) anmel­den und ein­mal im Jahr kurz vor Tan­tie­men kassieren.

    mfg Richard Hebstreit

  2. Ami says:

    Wusste gar nicht dass Alba­nien auch sol­che schö­nen Ecken hat. Danke für die tol­len Ein­bli­cke :). Viele Grüße aus Hotel Seis

  3. Anika says:

    Warum war ich eigent­lich noch nie in Alba­nien? Ich habe keine Ahnung. Aber deine Bil­der und dein Bericht machen mir auf jeden Fall Lust, direkt zum Haupt­bahn­hof zu fah­ren und mich in den nächs­ten Zug gen Osten zu setzen.

    Wo kann ich denn die ande­ren zu die­ser Reise gehö­ren­den Bei­träge finden?

  4. Dani says:

    Groß­ar­tige Anre­gung, liebe Mari­anna, sich etwas näher mit dem Land zu beschäf­ti­gen. Bis­her hatte ich zwar keine Bil­der im Kopf, jedoch ein paar alba­ni­sche Bekannte.
    Ich bleibe jetzt dran und werde sehen, ob ich viel­leicht auch noch einen alba­ni­schen Roman finde, um die Sache abzurunden.

    1. Marianna says:

      Hi Dani,

      danke dir! Freut mich sehr. Gib bescheid, wel­chen Roman du ent­deckt hast. Freu mich immer über Lesetipps! 

      LG

  5. Lena says:

    Wit­zig, ich hab teil­weise fast die glei­chen Fotos geschos­sen, nur mit grauem Wet­ter und weni­ger Blät­tern an den Bäu­men… Wir haben auch ganz ähn­li­che Erfah­run­gen in Shko­dra gemacht. Eine ganz tol­les, hori­zont­er­wei­tern­des Rei­se­ziel. Wird es noch mehr Alba­nien-Bei­träge geben? Ich bin gespannt, was wir im Rest des Lan­des ver­passt haben… :)

    1. Marianna says:

      Geplant sind auf jeden Fall noch mehr Bei­träge, nur kommt dann immer wie­der was dazwischen ;) 

      Ich setz es nach ganz oben auf die Liste.
      LG
      Marianna

  6. Stefan Münz says:

    Danke für den Bericht. Möge er viele dazu ver­lei­ten, auf Expe­dia, booking.com usw. nächs­tes Mal nach Alba­nien zu suchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.