Schon in Weih­nachts­stim­mung? Ich war beim Christ­mas lights switch on in Glasgow…

Als Bub war mir diese Zeit hei­lig, und der unbe­strit­tene Höhe­punkt des Jah­res. Und dabei ging es gar nicht nur um die Geschenke! Es klingt wie aus dem Bil­der­buch, aber so war es bei uns: Kamin­feuer, Stol­len, mit der gan­zen Fami­lie Lie­der sin­gen und Geschich­ten vor­ge­le­sen bekom­men. Regel­mäs­sig las ich für mich auch Astrid Lind­grens „Meis­ter­de­tek­tiv Kalle Blom­quist“, ein gro­ßes gel­bes Buch, was immer mehr zer­fiel. Jedes Jahr aufs Neue.

Je älter ich werde, desto schwe­rer fällt es mir, der Weih­nachts­ra­se­rei etwas Gutes abzu­ge­win­nen – außer Leb­ku­chen natür­lich. Lecker.

Hin und wie­der gibt es aber Momente, wo wie­der das Zau­ber­hafte durch­blitzt, das Unbe­schwerte, Kind­li­che. Das pas­siert vor allem dann, wenn ich die unbe­küm­merte Begeis­te­rung mei­ner Nef­fen und Nich­ten miterlebe.

In Glas­gow gibt es die Tra­di­tion, dass das erste Anschal­ten der Weih­nachts­be­leuch­tung so rich­tig zele­briert wird. Stau­nende Kin­der­au­gen und das ganze Pro­gramm, ihr wisst schon. Und dann noch was oben­drauf. Viel­leicht etwas über­trie­ben. Wie Weih­nach­ten, Sil­ves­ter und Star Wars in einem. Aber schon geil.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden

Mal sehen, ob das auch klappt, wenn ich wie­der daheim bin und das Licht anma­che. Das wär schön.

Jip­pie! Weihnachten!

Ich wurde von See Glas­gow ein­ge­la­den, ich finde das nett!

Cate­go­riesSchott­land
Johannes Klaus

Johannes Klaus hängte seinen Job als Grafikdesigner an den Nagel, um 14 Monate um die Welt zu reisen. Seine Website Reisedepesche wurde 2011 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In unbeobachteten Momenten streichelt er den Preis zärtlich, besteht ansonsten aber darauf, dass ihm so was völlig egal sei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker