B

Bekenntnisse eines Weintrinkers

Ich habe kein Pro­blem mit Alkohol.

Ich gehe sogar so weit zu behaup­ten, im All­ge­mei­nen nicht dazu zu nei­gen, schnell Abhän­gig­kei­ten zu ent­wi­ckeln. Und obwohl ich defi­ni­tiv zu der Sorte Genuß­mensch gehöre, habe ich es größ­ten­teils geschafft, mich in den über­wie­gen­den Pha­sen mei­nes Lebens den meis­ten Süch­ten nicht voll­ends hinzugeben.

Zuge­ge­ben. Ich habe mal geraucht. Aber das ist vor­bei. Und auch die Zei­ten exzes­si­ven Alko­hol­kon­sums sind größ­ten­teils über­stan­den. Jedoch muss ich mich einer Sache schul­dig sprechen.

Wein.

P1280545_1467x826

Denn in Anbe­tracht des edlen Reben­saf­tes wer­den all diese Aus­sa­gen nichtig.

Bei einem wahr­lich guten Trop­fen bin ich in einem alar­mie­ren­den Maße gefährdet.

Und um hier die Wahr­heit zu spre­chen, war und bin ich in eini­gen Momen­ten mei­nes Lebens sehr davon über­zeugt, mich die­sem inne­ren Drang ohn­mäch­tig hin­ge­ben zu müs­sen. Denn die­ser einen Begierde kann ich ein­fach nicht widerstehen. 

Doch dafür gibt es gute Gründe.

1. Ich genieße den Klang, den der Kor­ken pro­du­ziert, wenn er aus der Fla­sche gezo­gen wird, sehr.

2. Zu den schöns­ten Geräu­schen über­haupt gehört für mich das zarte und wohl­klin­gende Gluck Gluck Gluck des ers­ten Einschenkens.

3. Den Anblick einer lee­ren Fla­sche Wein finde ich über­aus bezaubernd.

P1280464_1467x826

P1280565_1467x826

Meine Beweg­gründe für den Ver­zehr von Wein hät­ten vor zehn Jah­ren nicht abwei­chen­der sein können.

An der Tank­stelle direkt neben unse­rem Haus habe ich mir damals auf­fal­lend oft eine 1,5 Liter Fla­sche Lam­brusco gekauft. So oft, dass die ver­schie­dens­ten Ange­stell­ten des klei­nen Shops bereits wuss­ten, was ich möchte, kaum hatte ich das Geschäft betre­ten. Beim Kauf von Hand­ta­schen war für mich eines der wich­tigs­ten Kri­te­rien, dass eine 1,5 Liter Fla­sche Lam­brusco unauf­fäl­lig zu ver­stauen ist.

Diese besagte Fla­sche Lam­brusco hatte einen schwar­zen Schraub­ver­schluss, so dass der Klang, der beim Her­aus­zie­hen des Kor­kens ent­steht, gar nicht erst erwach­sen konnte. Ich ver­zich­tete in mei­nem jugend­li­chen Leicht­sinn sogar auf das zarte und wohl­klin­gende Gluck Gluck Gluck des ers­ten Ein­schen­kens. Ich trank direkt aus der Fla­sche. An den bezau­bern­den Anblick einer lee­ren Fla­sche Wein konnte ich mich in den über­wie­gen­den Fäl­len gar nicht erin­nern. So wenig Auf­merk­sam­keit schenkte ich damals der Kunst und dem Genuß.

P1280527_1467x1100

P1280585_1467x656

Und mit die­sen neu gewon­ne­nen Vor­lie­ben, mit mei­nem Hang zur Ästhe­tik des Weins, bin ich nun in Chile. In Santa Cruz, in einem der bes­ten Wein­an­bau­ge­biete der Welt.

In Argen­ti­nien wuchs meine Sucht. Sie wuchs ins Uner­mess­li­che. Einen tro­cke­nen Mal­bec, Spit­zen­weine zu Spott­prei­sen. Ein Glas zum Essen. Eine Fla­sche. Und mit die­sem schwe­ren, ent­spann­ten Suff, den nur ein guter Rot­wein mit sich bringt, in gemüt­li­cher Runde bei guten Gesprä­chen, eine wei­tere Fla­sche Wein zu öff­nen. Noch mal dem Kor­ken lau­schen, noch ein­mal das erste zarte Gluck Gluck Gluck. Daran kann doch nun wirk­lich nichts Ver­werf­li­ches sein.

In Chile nun der wür­zige Car­mé­nère. Und sogleich ver­falle ich wie­der der Ver­su­chung, mei­ner alten Last, der Ver­lo­ckung der Klänge, dem Rausch der Genüsse, der Anzie­hungs­kraft des Sinnlichen.

Und doch bereue ich kei­nen ein­zi­gen Tropfen.

P1280524_1467x1100

Cate­go­riesChile
Morten & Rochssare

Per Anhalter und mit Couchsurfing reisen Morten und Rochssare ab 2011 zwei Jahre lang zwischen Feuerland und der Karibik kreuz und quer durch Südamerika. Seit 2014 trampen die beiden auf dem Landweg von Deutschland nach Indien und weiter nach Südostasien. Von ihren Abenteuern und Begegnungen erzählen sie auf ihrem Blog und in ihren Büchern „Per Anhalter durch Südamerika“ und „Per Anhalter nach Indien“, jeweils erschienen bei Malik National Geographic.

  1. Pingback:Unpacking Travel: Ausgabe 22 | GoEuro Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.