H

Hats ja kana zwungan dass nach Wien kommt, …

… diese Sonne. Gekommen ist sie schließlich trotzdem nach Wien, pünktlich zu Pfingsten. Sehr aufmerksam, wie ich finde. Die anfänglichen Wolken waren der Stimmung aber nicht weiter abträglich, einen besseren Start hätte ich mir nicht wünschen können! Amanda und Max, über eine freundliche Ecke bekannt,  haben mich sehr lieb aufgenommen. Und zeigten mir die guten Ecken der Stadt, in der sie studieren. Vom Riesenschnitzel zur verfallenen Trabrennbahn, mit Freunden Fußball schauen oder im schicken Club ein Bierchen. So blieb mir nichts anderes übrig, als gleich ne ganze Woche zu bleiben… :-)

Perfekt um runterzukommen: Von den lieben Abschiedsszenen. Lustigen Gelagen. Kurzen Nächten. Behördengängen. Packversuchen. Umzugsfreuden. Alles hat tatsächlich ohne Probleme geklappt – und war trotzdem ganz schön anstrengend und aufregend.

Ausschlafen.

Durch die hübschen Straßen schlendern, gepflegte Parks, ein paar Fotos, mal eine Melange in einem der wunderlichen Kaffeehäuser (man darf sogar noch rauchen!)… ich lebe das Klischee. Macht Spaß. :-)

Jetzt gehts weiter nach Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei (musste ich letztens noch googlen, o jemine), sie liegt nur 60 Kilometer weiter an der Donau, deshalb nehm ich gleich ein Boot.

… und hier geht’s zu den Fotos…

  1. Ingeborg says:

    Hallo Schwagerle!
    Schön, dass es Dir gut geht. Die Photos sind wieder phänomenal. Eine Bitte von mir als beziehungsorientierte Frau: Neben den Sachmotiven wäre gelegentlich ein Foto von Deinen Mitreisenden und natürlich von Dir ganz reizend. Ich möchte sehen, wie sich die Reise in Dein Gesicht eingräbt. Deine Schwägerin Ingeborg

    1. klys says:

      Liebe Ingeborg, wie schön von dir zu hören! Ich denke mal, da werden bei dir auch ein paar schöne Erinnerungen an deine vielen Interrailtouren mit Manni wach…
      Ich werde mal schauen, ob ich ein aussagekräftiges Bild meines Bindegewebezustandes machen kann, um Vergleichsdaten zu schaffen.
      Ganz lieben Gruß an Manni und den Köter (ist lieb gemeint, weisst du ja), lass was von dir hören.

  2. Lule says:

    Schon in Budapest angekommen? Mein Tipp Für die Burganlage: Nimm dich in Acht vor älteren deutsch sprechenden Führern. Die werden aggressiv wenn man sie nicht buchen will ;)

  3. klys says:

    Mir geht’s gut, habe den ersten skurilen Menschen kennengelernt, meinen Bettnachbar (ein gutes Zeichen, es geht langsam wirklich los :-) )
    Morgen mit dem Zug weiter nach Budapest, hier ist es nett, aber es gibt nicht allzu viel zu sehen…

  4. Imam says:

    Bin auch sehr mit hineingenommen in die urige Wiener Ambiente durch Deine besonderen Fotos – sie wecken uralte Erinnerungen und neue Sehnsüchte…
    Und jetzt bist Du gestern nach Bratislava geschippert…
    Bin gespannt! Aktuell 23 Grad und leichter Regen bei Dir – trotzdem, viel Spaß, interessante Erfahrungen und gute Laune!! Herzlich, M.

  5. ritschie says:

    …sehr schöne Bilder! Besonders das kleine Eichhörnchen ;-)
    Hoffe Du bist wohl auf!
    Freue mich schon auf News aus Bratislava

  6. HJK says:

    Danke, Johannes, für die schönen Bilder. Du hast wirklich ein gutes Auge für das Schöne und Seltsame. Das wird ja auch für uns eine anregende Reise. Danke, dass wir so Dich begleiten dürfen.Machs gut in Pressburg – Vati

  7. Lexa says:

    Hi, sieht ja echt entspannt aus, bei dir… und tolle Fotos! Hast du den Flyerauftrag eigentlich schon rausgehauen? (Wir könnten sie gut gebrauchen…) Schöne Schifffahrtund weiter viel Spaß wünscht Axel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker