Auf ein B*er bleibe ich noch – Bargeschichten von Teheran bis Havanna

18,00 

Enthält 7% Mwst.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: Versand zum Erscheinungstermin am 15.10.2019

Erscheint am 15. Oktober 2019

Kategorien: ,

Beschreibung

»Don’t bother with churches, government buildings or city squares. If you want to know about a culture, spend a night in its bars.«
— Ernest Hemingway

Sie diente schon legendären Autoren wie Ernest Hemingway, Charles Bukowski und Oscar Wilde als Inspirationsquelle: die Bar.

Auch für Lennart Adam ist die Theke ein Ort voller Möglichkeiten. Die Ungewissheit, was für interessante, skurrile aber auch ganz normale Leute er trifft, wohin sich ein Abend entwickelt, wo und wann er endet. Er gewinnt bei diesen Begegnungen einen tiefen Einblick in die Kultur eines Landes und dessen Menschen.

Lennart trinkt in Marokko Bier mit dem ­Ex-­Gitarristen von AC/DC, begibt sich in Moskau ­vergeblich auf die Suche nach einem Glas
Wodka und trifft auf einer griechischen Nudisten-Insel auf die sonderbare Gemeinde der Unsterblichen.

Geschichten aus 21 Orten rund um den Globus

Große Release-Party am 18. Oktober 2019 im Volksbad Flensburg!

 

Lennart Adam

»Der Junge ist des Öfteren unruhig«, stand in Lennart Adams Zeugnis der dritten Klasse. Geboren 1987 in Norden, aufgewachsen in der Peripherie Ostfrieslands, zog ihn diese Unruhe nach dem Abitur in die Welt hinaus. In Flensburg blieb er hängen, wo er seitdem als Journalist für eine deutsch-dänische Tageszeitung arbeitet (zumindest, wenn er nicht gerade in abgelegenen Ecken der Erde bei einem Kaltgetränk neue Bekanntschaften knüpft).

 

Bar, Kneipe, Teehaus, Taverne oder Café-Erlebnisse: Das Inhaltsverzeichnis

Rugova-Gebirge, Kosovo
Prolog

Teheran, Iran
Über Unterdrückung, Freiheit und die eigenen Ängste

Accompong, Jamaika
Über Kolonialismus, Rebellion und Identitätskrisen

Kigali, Ruanda
Über den Völkermord, die Jugend und Hoffnung

St. Pauli, Hamburg
Über die Reeperbahn und verlorene Seelen in Eckkneipen

Essaouira, Marokko
Über Müßiggang und wie man vom Popstar zum Hotelier wird

Phnom Penh, Kambodscha
Über Sprachbarrieren und das Leben auf der Straße

Sansibar, Tansania
Über Selbstverwirklichung, Interkulturalität und Easy Living

Norden, Ostfriesland
Über Heimat, ostfriesische Urgesteine und Veränderung

Erbil, Irak
Über den Islam, Atheismus, Familie und die Gefahr, anders zu sein

Gavdos, Griechenland
Über Hausmannskost, Nudismus und die merkwürdige Gemeinde der Unsterblichen

Nukunuku, Tonga
Über das einfache Leben in der Südsee

Panama-Stadt, Panama
Über gute und schlechte Erfahrungen und wie schön es ist, alleine in einer Bar zu sitzen

Beirut, Libanon
Über libanesische Heilige und den Untergang der alten Ficker

Krakau, Polen
Über das Verhältnis von Polen und Deutschen, Auschwitz und Wodka

Entebbe, Uganda
Von falschem Schamgefühl, warum Deutsche meckern und sich Ureinwohner Jeans anziehen

Sønderborg, Dänemark
Vom Couchsurfen und Älterwerden

Casablanca, Marokko
Von Straßengangs, Rick’s Café und dem Gefühl, sich selbst riechen zu können

Bangkok, Thailand
Über Sex, Tourismus und Sextouristen

Moskau, Russland
Über Vorurteile, Craftbeer und warum Bösewichte immer russisch sprechen

Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam
Über die Lebensphilosophie in der Stadt und auf dem Land

Havanna, Kuba
Über viel zu gute Cocktails und eine Party im Puff

Riga, Lettland
Epilog: Auf die Freundschaft

Zusätzliche Information

Größe13 × 20 cm
Autor

Lennart Adam

ISBN

978-3-96348-008-9

Verlag

Reisedepeschen Verlag

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.