M

Mexiko – Land der Pyramiden

Bei Pyra­mi­den denkt man als Euro­päer nicht zuerst an Mexiko.Sollte man aber!

chichenitza

landofmaya

Mes­o­ame­ri­ka­ni­sche Völ­ker bau­ten im Laufe der Jahr­tau­sende unzähl­bar viele glo­ri­fi­zierte Steinhaufen

Allen voran die Mayas, z.B. in Tikal:
(ca. 80.000 Ein­woh­ner um 800 n.Chr.)

tikal

tikal2

Meine größ­ten Pyra­mi­den waren auch die ältesten.

Gebaut wur­den sie von den Ein­woh­nern von Teotihuacan:
(ca. 150.000 Ein­woh­ner um 450 n. Chr.)

teotihuacan

aussicht3

Meine Lieb­lings­py­ra­mide ist klein, aber rund: die Pyra­mide des Magiers.

Sie wurde gebaut von den Mayas in Uxmal:
(ca. 15.000 Ein­woh­ner um 900 n. Chr.)

uxmal

uxmal2

Schö­ner als eine Pyra­mide ist eine Pyra­mide auf einem Aussichtsberg.

So wie in Monte Alban, gebaut von den Zapoteken:
(ca. 17.000 Ein­woh­ner um 0 n. Chr.)

aussicht4

montealban3

Noch schö­ner ist eine Pyra­mide am Meer.

So wie in Tulum, gebaut von den Mayas:
(ca. 1.500 Ein­woh­ner um 1200 n. Chr.)

tulum2

tulum3

Die Pyra­mi­den in der ehe­ma­li­gen Insel­haupt­stadt der Azte­ken waren sicher auch schön.

Lei­der wurde Tenoch­ti­tlan von den Spa­ni­ern dem Erd­bo­den gleich gemacht. Man sieht Über­reste heute noch in Mexiko City, z.B. beim Umstei­gen in der Metro.
(ca. 200.000 Ein­woh­ner um 1521 n. Chr.)

tenochtitlan3

tenochtitlan2

Mexi­kos Welt­wun­der gibt es bei der Abend Light­show auch in bunt.

Chi­chen Itza wurde gebaut von den Mayas.
(ca. 50.000 Ein­woh­ner um 900 n. Chr.)

chichenitzagruen

chichenitzarot

Es müs­sen nicht immer Pyra­mi­den sein.

In Palen­que haben die Mayas einen schö­nen Turm hinterlassen.
(ca. 5.000 Ein­woh­ner um 700 n. Chr.)

palenque2

palenque3

Paläste und Tor­bö­gen sind auch schön.

In Kabah, gebaut von den Puuc Maya
(um 900 n. Chr.)

puucmaya

regenschirm

In allen Maya Städ­ten gab es Sta­dien für ein Gummiballspiel.

Der Vor­läu­fer von Basketball?

basketball2

basketball

Auch zum Ver­zie­ren waren die Stein­metze am Werk.

nasen

steinmetz5

Aber das Meiste ist in mehr als 1.000 Jah­ren Ver­wahr­lo­sung kaputt gegangen.

blume

grashuegel

Mein „Ach du Scheisse!“ Moment war in Tikal. Man steigt minu­ten­lang eine wacke­lige Holz­treppe auf den Tem­plo IV.

Oben holt man erst­mal tief Luft. Plötz­lich liegt der Urwald unten und ein atem­be­rau­ben­der Aus­blick voraus.

aussicht2

aussicht

 

Pyra­mi­den­klet­tern ist mein neuer Lieb­lings­sport. Man­gels Kon­di­tion vor allem der Abstieg.El Mira­dor hätte ich gerne noch gese­hen. El Mira­dor war eine der ältes­ten und größ­ten Maya Städte. Tikals gro­ßer Platz passt ganz in die größte Pyra­mide in El Mirador!

Warum bin ich also nicht dort­hin? Die Stadt wird seit 2.000 Jah­ren vom Dschun­gel über­wach­sen. Sie ist heute nur noch zu Fuß durch den Dschun­gel von Gua­te­mala zu erreichen.

Eine Woche Zeit hatte ich nicht dafür. Beim nächs­ten Mal!

Cate­go­riesMexiko
  1. Pingback:Reisetipps Mexiko: Reiseinformationen, Planung & Hinweise

  2. Sy says:

    Toll! Mein Fern­weh wird ein wenig leich­ter. Danke für diese Ein­drü­cke, die es mir nicht ver­gönnt sind selbst zu erleben.

  3. Pingback:Mexiko: Wichtige Reiseinformationen, Planung, Reiseberichte

  4. Nicole says:

    Finde Pyra­mi­den­klet­tern als Lieb­lings­sport prin­zi­pi­ell nicht schlecht, da man mit dem tol­len Aus­blick belohnt wird, anders wie bei dir wäre mir der Auf­stieg lie­ber als der Abstieg, denn da kämpfte ich damals in Uxmal ziem­lich mit der Höhen­angst. Any­way, super schöne Bilder!
    LG Nicole

    1. Mit Höhen­angst biste nicht allein. In Coba zwi­schen Tulum und Chi­chen Itza haben sie sogar ein Seil von oben bis unten gespannt, an das sich dann beim Abstieg alle klammern.
      Naja, wie Du sagst, der Aus­blick entschädigt.

  5. Pingback:Mexiko (Teil 1/2) – Maya-Kultur: Pyramiden, Tortillas und Kalender

  6. Pingback:Die Planung für Mexiko Rundreise im Oktober beginnt // viel-unterwegs.deviel unterwegs // reiseblog

  7. Katrin says:

    Puh wahn­sin­nig tolle Bil­der die mir die Rei­se­pla­nung für den Mexiko Trip im Okto­ber nicht erleichtern…Tikale muss glaube ich irgend­wie noch reinpassen…

    1. Florian says:

      Tikal lässt sich sehr gut zwi­schen Caye Caul­ker und Palen­que schieben.
      Ansons­ten kannst Du in Coba bei Tulum einen klei­nen Hauch von Tikal haben.

  8. Tombaer says:

    Gelun­gene Bil­der von schö­nen Stät­ten! Habe die Besu­che dort noch in guter Erin­ne­rung. Vor lau­ter Pyra­mi­den ist nur die Geo­gra­fie etwas durch­ein­an­der gekom­men. Tikal ist liegt im Nor­den von Gua­te­mala, nicht in Mexiko. Genuss­vol­les Rei­sen weiterhin.

  9. Morten und Rochssare says:

    Sehr schöne Fotos. Ich erin­nere mich noch gut an mei­nen Mexi­k­our­laub vor etwa 14 Jah­ren. Tulum, Uxmal, Palen­que – diese Stät­ten habe ich bis heute nicht ver­ges­sen. Mexiko ist mehr als nur eine Reise wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert