Ein Video aus Brasilien

Eleven Days in Rio De Janeiro

Rio war die erste Stadt, in der ich mich anfangs nicht getraut habe meine Kamera mit auf die Straße zunehmen.

Nach einem Tag hatte ich keine Lust mehr darauf.

Rio war die erste Stadt, in der ich mich anfangs nicht getraut habe meine Kamera mit auf die Straße zunehmen.

Die ganzen Warnungen und schlimmen Geschichten, die einem erzählt werden, haben mir Respekt eingeflößt. Vielen Leute ergeht es wie mir. Sie haben zu viel Angst und sind angespannt wenn sie durch die Stadt laufen. Sie schauen jeden, der ihnen über den Weg läuft, kritisch an und halten dabei ihre Wertgegenstände in den Taschen fest.

Nach einem Tag hatte ich keine Lust mehr darauf.

Rio-de-Janeiro_Reise-Fotos-Video_03

Ich wollte die Stadt erkunden, neue Leute kennen lernen und vor allem das alles mit meiner Kamera festhalten. Ich fragte mich wofür ich extra eine Kameraversicherung abgeschlossen hatte. Ab diesem Zeitpunkt nahm ich meine Kamera überall hin mit. Auch nachts alleine am Strand durfte sie nicht fehlen. Laut dem Auswärtigem Amt ist dies wohl ziemlich leichtsinnig und schon fast ein sicherer Weg seine Kamera zu verlieren.

In diesen elf Tagen wurde ich nicht einmal überfallen oder bedroht. Meiner Meinung nach kommt es sehr stark darauf an, was man für einen Eindruck mittels seiner Körpersprache hinterlässt. Natürlich suchen sich die Kriminelle, die es übrigens in jeder Stadt gibt, als erstes die Leute aus, die ängstlich und eingeschüchtert wirken.

Bei der Reise ist mir wieder klar geworden, wie wichtig es ist mobil und flexibel in Sachen Videoequipment zu bleiben. Ein kleines Stativ und meine DSLR Kamera haben ausgereicht dieses Video zu produzieren…

 

Rio-de-Janeiro_Reise-Fotos-Video_04Rio-de-Janeiro_Reise-Fotos-Video_06Rio-de-Janeiro_Reise-Fotos-Video_07

Marko Roth

Es sind die kurzen Augenblicke, der perfekte Moment, den ich auf meinen Reisen suche. Es sind die Emotionen der Menschen unterschiedlicher Kulturen, die Eindrücke einer immer neuen Welt, die ich mit meiner Linse einfange. Es sind die Details in den Aufnahmen, die meine Filme zu etwas besonderem machen.

  1. Großartiger Film. Marco ist nun offiziell dafür verantwortlich, dass Südamerika noch höher auf meiner Bucket List 2014 rückt. :) LG, Elisa

  2. Vanessa Fröhöllerie via Facebook

    Besser kann man Rio nicht zusammenfassen!

  3. thx … werde heute nach Rio reingehen, bin mal gespannt …

  4. Philipp Laage

    Ich bin schwer begeistert!

  5. Pingback: eleven days in Rio De Janeiro, Brasil. | Marko Roth

  6. Total tolle Bilder und ein super Film!!! Vielen Dank dafür! Das macht echt neugierig auf Rio!!!

  7. Da hast ein richtig gutes Video gedreht. Habs mir schon nen paarmal angekuckt. :-)

  8. „Drone footage“ Scary but appealing :)

  9. Ging mir genauso, das mit der Kamera. Etwas vorsichtig sein, dann sollte man in Rio keine Probleme bekommen.

  10. Dein Video ist schlichtweg großartig!

  11. Großartiges Video!!
    Fernweh-Gefahr!

  12. Wow! Das ist ja mal ein richtig klasse Video. Wie gut, dass Du Dich entscheiden hast, die Kamera mitzunehmen :)

    Ich war 2014 damals in Rio und stand wie Du da oben auf dem Pedra Bonita und habe den Tandempiloten beim Fliegen (leider nur) zugesehen. Sogar eine Nacht hatte ich dort oben verbracht – Rio bei Nacht von dort oben aus ist jedem zu empfehlen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.