In Mexiko hatte ich lei­der keine Zeit für das abso­lut absurde Lucha Libre Wrestling.

Macht nix, man kann es in Boli­vien nachholen.

maske

maske
Die alber­nen Mas­ken sind beim Lucha Libre obligatorisch.
maske

maske
Alles ist nur Show und auch die Kämpfe sind inszeniert,
maske

maske
aber unterhaltsam.
maske

maske
Es geht solange, bis einer weint.
maske

maske
In Boli­vien sind die eigent­li­chen Publi­kums­ma­gnete die Cholitas
maske

maske
Cho­li­tas sind Frauen im tra­di­tio­nel­len Aymara Gewand mit Hut.
maske

maske
Im Ring schla­gen sie sich die Köpfe ein,
maske

maske
und den mas­kier­ten Män­nern auch.
maske

maske
Den Zuschau­ern gefällts.
maske

maske

 

Mit dem Cho­lita Hut wer­den wahr­schein­lich jahr­tau­send­alte Weis­hei­ten der Anden­völ­ker über­lie­fert. Anders kann ich mir nicht vor­stel­len warum diese Frauen mich auf der Straße immer mit „Joven“ anspre­chen. (Jüng­ling)

Mein Objek­tiv war lei­der zu licht­schwach für so viel Action. Schöne, wackel­freie Bil­der gibt es bei Boli­via for 91 days.

Cate­go­riesBoli­vien
  1. hi Flo­rian,
    die cho­li­tas sind schon was beson­de­res. wir haben uns das volle pro­gramm ange­se­hen. lei­der war nach 3 kämp­fen die luft raus und alle gut-gegen-böse-geschich­ten erzählt. der rest der show war lang­wei­lige wie­der­ho­lung nach dem immer glei­chen schema. nichts­des­to­trotz ein spaß für die ganze familie ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.