C

Café con Piernas in Chile

Letz­tens in Sant­iago de Chile:

Ich: Kaf­fee mit Stei­nen? (Piedras)
Felipe: Nein, Kaf­fee mit Bei­nen! (Pier­nas)

Felipe, mein Kum­pel aus Sant­iago, ver­sucht mir zu erklä­ren, was „Café con Pier­nas“ ist.

Felipe: Es geht nicht um den ver­damm­ten Kaf­fee! Es geht um die Beine! 

Beine im Kaf­fee? Ich ver­stehe nach hoch­pro­zen­ti­gem Ter­re­moto nur noch Bahnhof.

piernas_ad
Kaf­fee mit Bei­nen im ers­ten Stock

Kaf­fee mit Bei­nen im ers­ten Stock

Um so schnel­ler ver­stehe ich, als die Bedie­nung sich vom Lauf­steg zu mir herunterbeugt.

Mit Milch und Zucker? 

Felipe muss für mich ant­wor­ten. Ich bin in den Aus­schnitt der jun­gen Dame gefal­len und sprachlos. 

Zumin­dest hat sie einen Aus­schnitt. An der Theke gegen­über trägt ihre Kol­le­gin Hasen­oh­ren und Nip­pel­co­ver. Dank der Spie­gel ist auch ihr String Tanga gut im Blick.

2cafes
Cafés con Pier­nas von außen

Cafés con Pier­nas von außen

Kaf­fee mit Bei­nen ist eine der abso­lu­ten Muss Sehens­wür­dig­kei­ten in Chile, fin­det auch meine Freundin:

Chile has these really inte­res­ting pla­ces cal­led „café con pier­nas“ where they sell cof­fee in this dark room and it’s brought to you by a young lady who has thought­fully worn black­light reac­tive clot­hing so that you might be able to see in the dark room a little better. 

One won­ders why, if she wan­ted to help you see, she’d choose to wear such little clot­hing, but maybe she thought the mir­rors all around would help with the light reflec­tion. I think that’s why they are always dan­cing around, to keep the light moving. 

Wir schlür­fen unse­ren Kaf­fee im Busi­ness­vier­tel in einem Café con Pier­nas, einer typisch chi­le­ni­schen Institution. 

piernas
Pier­nas

Pier­nas

Es geht zwar nicht um den Kaf­fee, aber die schwarze Flüs­sig­keit in den zwie­lich­ti­gen Eta­blis­se­ments ist vom Aller­feins­ten, vor allem in einem Land in dem Instant Nes­café noch nor­mal ist. 

Der Kaf­fee aus den Chrom Espres­so­ma­schi­nen ist dabei nicht ein­mal teuer. Im Cof­fe­shop ohne Beine zahlt man genauso viel und in der Star­bucks Filiale sogar mehr.

So kommt es, daß Leute mit Ein­kaufs­tü­ten her­ein­schneien um einen Kaf­fee mit Bei­nen zu trin­ken. Auch Geschäfts­leute sieht man viele in dem abge­dun­kel­tem Lokal, vor allem in der Mittagspause. 

nobel
Die kon­ser­va­tive Vari­ante von Café con Piernas

Die kon­ser­va­tive Vari­ante von Café con Piernas

Aber nicht alle Cafés con Pier­nas sind abge­dun­kelt. Die Cafés der Nobel Kaf­fee­sor­ten Haiti, Copa­ca­bana und Caribe sind jugend­frei. Die Damen tra­gen hier zwar kurze Röcke aber immer noch mehr als man­che Stewardess.

So kon­ser­va­tiv haben alle Cafés con Pier­nas ein­mal ange­fan­gen. Die Röcke wur­den in den 90ern kür­zer und fie­len in vie­len Cafés schließ­lich ganz weg. Arbeits­klei­dung sind heute Unter­wä­sche und Bikinis.

Ein Café con Pier­nas zu fin­den ist in Sant­iago die ein­fachste Sache der Welt. Min­des­tens 50 Cafés con Pier­nas befin­den sich allein in den Fuß­gän­ger­pas­sa­gen rund um den Plaza des Armas.

sinexperienca
Fräu­lein mit Aus­strah­lung gesucht, mit oder ohne Erfahrung

Fräu­lein mit Aus­strah­lung gesucht, mit oder ohne Erfahrung

Den Besu­chern geht es nicht nur um das Anschauen. Viele Män­ner genie­ßen sicht­lich die Unter­hal­tung mit den Schön­hei­ten. Vor allem wenn die Musik so laut ist, daß man sich sehr nahe­kom­men muss. 

Dazu muss man sagen, daß es im Café con Pier­nas keine Strip­shows gibt oder Tanz­ein­la­gen. Man trinkt sei­nen Kaf­fee, redet ein biß­chen und geht wie­der. Die Cafés haben sowieso nur tags­über auf, um 20 Uhr schlie­ßen die meisten.

Es wird zwar auch von Cafés con Pier­nas mit Hin­ter­zim­mern und wei­te­ren „Dienst­leis­tun­gen“ gemun­kelt, aber der Nor­mal­fall ist das nicht. Man unter­hält sich beim Kaf­fe­trin­ken mit halb­nack­ten Frauen, mehr nicht.

parati
Alle Mäd­chen war­ten nur auf Dich!

Alle Mäd­chen war­ten nur auf Dich!

Ein Café con Pier­nas gehört zu einem Chile-Besuch unbe­dingt dazu, fin­det auch meine Freundin:

Any­way, Cafes con pier­nas are an important part of Chi­lean life and any trip to the coun­try that did not involve them would be incomplete.

I’m not say­ing that we had a spe­cial Kaf­fee­klatsch at such an obscure place yes­ter­day, but i am going to say that both my bro­ther and my boy­friend see­med to enjoy yesterday’s cof­fee break more than any of the other ones we had this week. 

Wer mag kann bestimmt auch einen „Kaf­fee Latte“ bestellen (-;

Cate­go­riesChile
  1. @Wolfgang
    Foto­gra­fie­ren ging lei­der nicht, das Bild mit der neon­leuch­ten­den Strumpf­hose ist heim­lich unterm Tisch gemacht.

    @Angelika
    Ich bin ziem­lich sicher, dass es keine chi­le­ni­schen Chip­pen­da­les gibt. Mei­ner Freun­din hats trotz­dem gefal­len und der Kaf­fee ist erste Sahne (;

  2. Wolfgang Käseler via Facebook says:

    Kaf­fee mit halb­nack­ten Frauen? Hmmmmm… ;-)
    By the way, kann’s sein, dass die Fotos ver­ges­sen wur­den? Die von den Frauen? :-P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker