Matthias Wieland

berichtet

traditional food

Wie die Weißwurst nach Manila kam

Die Faszination der Städte: Bangkok, Kuala Lumpur, Singapur, Saigon…! Die netten Menschen und deren Kultur, das „organisierte“ Chaos, Wolkenkratzer, die zwischen Wellblechhäusern empor schießen und das gute Essen, welches einem beim Schlendern durch die verwinkelten Gassen angeboten wird. Hauptstädte Südostasiens, sie sind wie eine Sucht!!
Wird auch Manila mein Herz erobern?

Bagan - Die Stadt der Pagoden

“sorry, fully booked”

Ich ziehe zu Fuß los, gehe sogar in die heruntergekommensten Absteigen in Neu Bagan und Nyauung U und verliere schön langsam die Hoffnung: “Sorry, fully booked!”. Wenn das die nächste Stunde nichts wird, es ist bereits 15 Uhr, dann bleibt nur das Kloster zum Übernachten. Die nehmen einen immer auf.

Kambodschas wilder Osten

Abseits…

Abseits der ausgetretenen Touristenpfade sind sie nicht mehr zu sehen, die Pauschaltouristen, die in Siem Reap in Massen vorhanden waren. Welch ruhiges Fleckchen Erde! Hier in Kratie beginnt das Tor in den östlichen Virachey Nationalpark und hier lässt auch der westliche Flair nach. Deswegen kommen die Naturliebhaber und Trekkingfreunde voll auf ihre Kosten, die etwas vom tatsächlichen kambodschanischen Leben mitkriegen wollen.

Nachgedacht

Der moderne Mensch

Die Welt der Backpacker von damals ist nicht mehr die von heute! Wo sind sie denn hin, die Aussteiger, Späthippies und “Steuerflüchtlinge”? Viele unterschiedliche Anschauungen der Art des Reisens lassen hier eine Vielfalt entstehen, die häufig schwer zu durchschauen ist!