Изображение 051

Mit dem Rad durch die turkmenische Wüste

Wind, Schlaglöcher und ein Hauch von Zen

2

Die Voraussetzungen waren simpel: Die xenophobe turkmenische Regierung gewährte mir die Gnadenfrist von fünf Tagen in Form eines sogenannten Transitvisums, mit dem ich ohne den für längere Aufenthalte benötigten Reiseführer ihr Land von Iran nach Usbekistan durchradeln durfte. Fünf Tage für knapp 500 Kilometer – das klang angesichts meines üblichen Tagesschnitts von 100 Kilometern durchaus machbar; ich würde schon nicht fünf Tage Gegenwind haben, dachte ich.

TK_01_Izmir_Fischer_01

Erinnerungen

Die erste Reise – Türkei

2

Am 14. September 2001 startete ich meine erste große Reise. Drei Tage zuvor war das World Trade Center gefallen, doch Felix und mich konnte das nicht stoppen. Unser Zivildienst war vorbei, Geld auf dem Konto. Doch wohin sollte es gehen?

03_flashpacker

Reisen Backpacker "falsch"?

Reisequalität oder Reisekomfort

8

Wir Backpacker reisen angeblich “falsch”. Vor allem Kurzurlauber verstehen nicht, warum wir uns auf Reisen “nichts gönnen” und vermuten, dass wir spartanisch und freudlos reisen.

P1460532 (Copy)

Cayenne, Französisch-Guayana

Frankreichs wildes Wohnzimmer

4

Französisch-Guayana ist ein Abenteuerspielplatz. Drogen und Alkohol sind billig, das Wetter tropisch, die Strände karibisch. Gezahlt wird in Euro und die Amtssprache ist Französisch. Vor allem für europäische Kontinentalfranzosen sind das gute Gründe hier ordentlich die Sau rauszulassen. Aber Französisch-Guayana ist mehr als die Diskotoilette für partywütige Franzosen. Wir haben uns einmal in der Hauptstadt Cayenne und Umgebung umgesehen.

Timeline aller Beiträge

Alle Videos hier ansehen!