Alle Beiträge aus Europa

dsc08744-kopie

Trollheimen, Norwegen

Trollheimen und die Fernsicht

0

Wenn die Leute in die Berge gehen, preisen sie ständig diese dämliche Fernsicht. In der nordischen Wildnis im norwegischen Trollheimen wollten auch wir dies tun. Daraus wurde nichts.

Aylin von Today We Travel Snowdonia

Snowdonia-Nationalpark, Wales

Warum wandern wir?

0

Wir wandern. Unentwegt. Abends schmerzen die Knie, die Beine wollen nicht mehr. Trotzdem stehen wir am nächsten Morgen wieder zeitig auf. Irgendetwas zieht uns immer wieder hinaus.

Warum tut man das? Warum läuft man eigentlich stundenlang durch unwegsames Gelände und sagt dann am Abend, „war wieder ein guter Tag“?

titel-reised

Athen, 28 Grad

Schönes, Hässliches und alles dazwischen

4

Der Hochsommer zeigt erbarmen. Zu dieser Jahreszeit ist es sonst heißer, noch heißer. Gar so, dass man nur im Schatten liegen oder im klimatisierten Restaurant einen erfrischenden Caffè freddo schlürfen möchte. Doch wir haben Glück und so flanieren wir seit zehn Stunden durch die Straßen der griechischen Metropole. Ohne Stadtplan, ohne Orientierungssinn. Vorbei an Kartonsiedlungen Obdachloser, vorbei an prunkvollen Gebäuden. Umgeben von Touristen, umgeben von Locals, leere Gassen.

maechler14-resized

Die "Mächler" in Pfronten

Berge, Freiheit und Feinmechanik

0

Wer sich mit Pfronten im Allgäu beschäftigt, dem drängt sich die Frage auf, wie und warum Traditionen Jahrhunderte überdauern: Ohne Einschränkungen durch Zünfte oder Märkte entwickelte sich hier bereits im Mittelalter eine ganz eigene Handwerkstradition – die heute noch im Ort und seinen Bewohnern spürbar ist. Eine kleine Geschichte von Trotz und Innovation.

landgang2-sampo-kemi-lappland-finnland-www-oooyeah-de2

Finnland

White Out – das Eismeer von Kemi

1

Die Geräusche schwellen an, das Knarzen wird zu einem bedrohlichen Gekreische, das Schiff kämpft, schreit und schiebt sich Meter für Meter auf die scheinbar undurchdringbare Eisdecke – um dann mit einem lauten Getöse den Boden unter uns aufzubrechen. Eisschollen tauchen weg, stoßen auseinander, winden und drehen sich, bevor sie von dem kolossalen Eisbrecher auseinandergeschoben werden. So bahnen wir uns unseren Weg für 20 oder 30 Meter… bis wir scheinbar steckenbleiben. Volle Kraft zurück! Die Sampo zieht sich aus der eisigen Gefahrenzone – nur um nach wenigen Metern wieder mit voller Power nach Vorne zu drängen, sich erneut krachend auf das Eis zu werfen und dieses endgültig zu bezwingen. Es ist ein Kampf der Titanen. Ein tonnenschweres Frachtschiff gegen die Gewalt des eisigen finnischen Winters auf hoher See…

bled-burg-sonnenuntergang

Auf Zeitreise durch Slowenien

Berge und Traditionen

1

Bevor man im hübschen Bled monströse Sahnetorten in noblen Cafés mit Seeblick speist, kann man sich in Radovlijca die Zähne an traditionellen Liebes-Lebkuchen ausbeißen und in Kropa einen Einblick in die harten Lebensbedingungen vor mehreren hundert Jahren bekommen. Eine Reise in die slowenischen Alpen ist wie eine Reise durch die Epochen.

img_9247_28065

Sponsor der Woche

Das Hotel Vienna – Aktivurlaub und Wellness inmitten der Dolomiten

1

Mit einer Zeitreise in das Wien des 18. Jahrhunderts beginnt dein Urlaub in Trentino: Verschnörkelte Bettgestelle, eine urige Gemütlichkeit bei gleichzeitiger Eleganz und eine stilvolle Einrichtung. Doch noch schöner als in Wien ist hier die Aussicht. Denn das 3-Sterne-Hotel Vienna liegt inmitten eines einmaligen Bergpanoramas – den Dolomiten.