Your cart
Fernweh-Post mit Gewinnspielen und Rabatten warten auf dich. Jetzt eintragen!

Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

DIE WUNDERSAMEN ZWÖLF von Moki und Rae Mariz

16,00 

Enthält 7% Mwst.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage (in Deutschland)
(3 Kundenrezensionen)

Kuriose Säugetiere, die tatsächlich existieren.

Ausgezeichnet als eines der "Schönsten Deutschen Bücher 2020"!

In den Warenkorb
Kategorie:

Stim­mungs­volle, infor­ma­tive Texte stel­len zwölf wun­der­same Säu­ge­tiere vor. Sie neh­men uns in klei­nen Erzäh­lun­gen mit um ihre kurio­sen Beson­der­hei­ten zu ent­de­cken. Detail­ver­liebte Male­reien por­trä­tie­ren die Tiere in ihrer natür­li­chen Umge­bung. Sie ver­ste­cken sich zwi­schen grü­nen Grä­sern und im tro­cke­nen Sand, in schwan­ken­den Baum­kro­nen und rie­si­gen Wäl­dern. Kön­nen durch Wüs­ten schwim­men, Geheim­nisse bewah­ren, mit ihren Sta­cheln kli­cken und durch Nächte gleiten.
Die wun­der­sa­men Zwölf schei­nen einem Traum ent­sprun­gen zu sein – doch sie exis­tie­ren tatsächlich.

Ausgezeichnet als eines der „Schönsten Deutschen Bücher 2020“!

Aus der Begrün­dung der Jury:
„Seine Magie erhält das geheim­nis­volle Titel­bild aus der Ver­bin­dung von Illus­tra­ti­ons­kunst und Druck­kunst: In zen­trier­ter Bild­kom­po­si­tion lugen die Kul­ler­au­gen eines stop­pel­haa­ri­gen Tier­chens aus dunk­lem Regen­wald­di­ckicht her­vor – bei gleich­zei­ti­ger Wie­der­gabe sämt­li­cher Details der minu­tiö­sen Zeich­nung durch sorg­fäl­tige Digi­ta­li­sie­rung und bril­lan­tem Druck in feins­tem Raster.“
Zur voll­stän­di­gen Begrün­dung der Stif­tung Buchkunst

Die Künstlerin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Moki malt sehr gerne. In ihren Büchern (Sumpf­land, Wan­de­ring Ghost, How to Disap­pear und Shel­ter) fin­det man son­der­bare Wesen und Orte. Sie würde ihre Stimme gerne denen lei­hen, die in der Welt der Men­schen kaum Beach­tung fin­den, den Pflan­zen, Tie­ren und Pil­zen. Sie lebt in Berlin.⁠

Die Autorin

Rae Mariz erfin­det Geschich­ten. Ihre fan­ta­sie­vol­len Erzäh­lun­gen han­deln von Wis­sen­schaft, Natur und allen was sein könnte (The Uniden­ti­fied). In ihren erzäh­len­den Sach­bü­chern beschreibst Rae das unbe­fan­gene Leben im Hier und Heute (Urban Recrea­tion, Akay and all his friends). Sie lebt und arbei­tet in Stockholm.

Die Übersetzerin

Cindy Ruch ist frei­be­ruf­li­che Rei­se­jour­na­lis­tin, Foto­gra­fin und Über­set­ze­rin. Sie begibt sich gerne auf Orts­er­kun­dun­gen zu Mee­ren, Halb­wüs­ten und Städten. 

Gewicht 0.3 kg
Größe 20.5 × 24.5 × 0.8 cm
ISBN

978-3-96348-006-5

Verlag

Reisedepeschen Verlag

Seiten

32

3 Bewertungen für DIE WUNDERSAMEN ZWÖLF von Moki und Rae Mariz

  1. Ulri­kes bilder.buecher on

    In die­sem Tier­buch wer­den 12 Säu­ge­tiere aus der gan­zen Welt vor­ge­stellt, die eben nicht de Bekannt­heits­grad von Löwen, Tigern oder Ele­fan­ten haben. Aber sie sind was ganz Beson­de­res: win­zig klein, blind, flie­gend oder aus der Urzeit stammend.
    Die 12 Tiere wer­den auf je einer Dop­pel­seite in max. 10 Sät­zen vor­ge­stellt. In die­sen paar Sät­zen sind jedoch unglaub­lich viele Infor­ma­tio­nen unter­ge­bracht. Zu den ein­zel­nen Tie­ren gibt es je eine schwarz-weiß Zeich­nung sowie eine sei­ten­fül­lende Illus­tra­tion. Beide sind mit viel Liebe fürs Detail ent­stan­den und wir­ken nahezu realistisch.
    Die wun­der­schön anzu­se­hende Schreib­schrift, in der die Texte ver­fasst sind, könnte für Lese­an­fän­ger noch etwas schwer zum Sel­ber­le­sen sein. Aber Gemein­sam­le­sen macht ja ohne­hin mehr Spaß! Wer sich für kuriose Tiere UND tolle Illus­tra­tio­nen inter­es­siert, kann mit den wun­der­sa­men Zwölf auf jeden Fall nichts falsch machen!

  2. Nina | Pinspiration.de on

    Wir lie­ben das Buch! Die wun­der­sa­men 12 sind so ein­zig­ar­tig beson­ders wie das Buch­kon­zept dahin­ter. Es ist eine abso­lute Berei­che­rung für Kin­der und Erwach­sene, in diese fast ver­ges­sene Tier­welt ein­zu­tau­chen und die Viel­falt beim Lesen und Bestau­nen leben­dig zu hal­ten. Zurecht von der Stif­tung Buch­kunst ausgezeichnet.

  3. Jana – Bucht­roll & Kirschprinzessin on

    Kennst du das Step­pen­schup­pen­tier, das Aye-Aye oder viel­leicht den Potto? Noch nie von die­sen Tie­ren gehört? Wir auch nicht. Bis jetzt!

    „Die wun­der­sa­men Zwölf: Kuriose Säu­ge­tiere, die tat­säch­lich exis­tie­ren“ ist ein wun­der­schön gestal­te­tes Bil­der­buch, das 12 lus­tige, selt­same, wun­der­volle, aber wenig bekannte Tiere unse­rer Erde vor­stellt. So erfährt man zum Bei­spiel, das dem Okapi Schleim aus den Hufen läuft, der so kleb­rig ist wie Teer, und dass die Strei­fen­ten­reks mit ihren Sta­cheln unter­schied­lichste Töne erzeu­gen kön­nen. Der Malaien-Gleit­flie­ger kann aus sei­nen Armen eine Hän­ge­matte für sein Baby machen und der Lang­schna­be­l­igel hat Wider­ha­ken an der Zunge, um damit Amei­sen auf­zu­spie­ßen. Die Autorin Rae Mariz hat zu jedem Tier einen kur­zen, sehr poe­ti­schen Text geschrie­ben und die Ber­li­ner Künst­le­rin Moki hat die wun­der­schö­nen und detail­rei­chen Illus­tra­tio­nen bei­gesteu­ert. Die Leser*innen ler­nen in dem Büch­lein ganz neue Tiere ken­nen, von denen die meis­ten wohl noch nie gehört haben. Die Idee ist schön und die Tiere wirk­lich kurios. Kin­der wie Erwach­sene kön­nen hier noch etwas Neues ent­de­cken und immer wie­der stau­nen. Ob das Buch aller­dings ein immer wie­der zu lesen­der Lieb­ling wird, ist zu bezwei­feln, da die Geschich­ten nicht kom­plex genug sind. Um mehr über die Tiere zu erfah­ren, muss dann doch ein rich­ti­ges Sach­buch auf­ge­schla­gen wer­den, für ein rei­nes Gute-Nacht-Buch wie­derum feh­len die Emo­tio­nen. Ein gro­ßes Manko ist außer­dem die mit­un­ter recht schwer les­bare „Hand­schrift“, beson­ders bei den unbe­kann­ten Tiernamen.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.