Meine Vor­speise kommt, und dazu stürmt eine zwölf­köp­fige Gruppe zur Tür her­ein, die sich – natür­lich! – an den Neben­tisch set­zen will. Eilig wer­den ein paar Tische und Stühle zusam­men gescho­ben, wäh­rend drei Kin­der ein­an­der schrei­end um die Halle jagen und ein vier­tes wie eine Sirene auf Speed brüllt, nach­dem es mich erblickt hat.

Ich krame meine In-Ear-Kopf­hö­rer aus der Sei­ten­ta­sche, lege die Ramm­stein-Best-of-Platte auf den Tel­ler und löffle meine dünne Gemüsesuppe.

_1150909

Ich hätte Lust mit gro­ßen Tieren 

Nein, rich­tig schlecht gelaunt bin ich eigent­lich nicht. Ich fühle mich eher äußerst unso­zial, im bes­ten Sinne: Es ist mir kom­plett egal, was jemand um mich herum über mich denkt. Ich kenne nie­man­den hier, mich wird kein Anwe­sen­der jemals wie­der­se­hen und es wäre auch gleich: Kei­ner wird sich an mich erinnern.

Ich bin die selt­same Figur am Rand, bei der man sich, nur für einen Augen­blick, fragt, wer das wohl ist. Die Stirn fal­tet sich kurz, im ver­geb­li­chen Ver­such, eine Ant­wort zu fin­den, eh man sich wie­der dem Hühn­chen mit Reis zuwen­det. Drei Sekun­den spä­ter bin ich ver­ges­sen. Ich bli­cke wei­ter­hin abwe­send auf die Straße.

Es ist groß­ar­tig. Nur allein unter Frem­den, die mich nicht inter­es­sie­ren, kann ich meine unso­ziale Stim­mung rich­tig schön zele­brie­ren. Ich muss mich nicht bemü­hen, freund­lich zu wir­ken, oder gar Kon­takt auf­bauen! Nein, ich ziehe ne Fresse, suhle mich zwi­schen­durch in gehäs­si­gen Gedan­ken und löffle dia­bo­lisch meine Suppe.

_1150963

Hab keine Lust es zu riskieren

Dabei kichere ich ein wenig, tief drin­nen, laut­los und natür­lich ohne eine Miene zu ver­zie­hen. Muss ja kei­ner merken.

Ramm­stein amü­siert mich immer köstlich.

 

_1150891
Cate­go­riesWelt
Johannes Klaus

Johannes Klaus hängte seinen Job als Grafikdesigner an den Nagel, um 14 Monate um die Welt zu reisen. Seine Website Reisedepesche wurde 2011 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In unbeobachteten Momenten streichelt er den Preis zärtlich, besteht ansonsten aber darauf, dass ihm so was völlig egal sei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.