Die Über­le­gun­gen, dass wir doch lie­ber indi­vi­du­ell ins Wadi Rum hät­ten zie­hen sol­len, waren spä­tes­tens beim groß­ar­ti­gen Abend­essen im Bedui­nen­camp ver­ges­sen. Im Hos­tel in Petra hat­ten Sarah, Daniel und ich eine Tour mit Über­nach­tung ins Wadi gebucht. Und lief doch auch nicht alles glatt, war es ein tol­les Erleb­nis, im Jeep fuh­ren wir durch die Wüste, die ein Film­set für einen fer­nen Pla­ne­ten sein könnte… Hiel­ten an ein paar mehr oder weni­ger her­aus­ste­chen­den Sehens­wür­dig­kei­ten und lie­ßen den Tag im Camp aus­klin­gen… die stern­fun­kelnde Nacht… fein, fein.

Jetzt noch ein küh­les Bier­chen, das wär’s gewesen… ;-)



Am nächs­ten Mor­gen machen wir uns auf nach Aqaba an der nord­öst­li­chen Spitze des roten Meers, dem jor­da­ni­schen Pen­dant von Eilat in Israel. Nach­dem wir kurz eine Rebel­lion gegen die all­ge­gen­wär­tige Tou­river­ar­sche anstif­ten woll­ten (der Bus­fah­rer wollte mal wie­der zwei Euro mehr haben) wur­den wir aber sofort von einem ame­ri­ka­ni­schen Pär­chen nie­der­ge­knüp­pelt („Just pay, stu­pid ass­ho­les“ oder so ähn­lich, danke für die Soli­da­ri­tät) und aus dem Bus gewor­fen. Wie groß war die Freude, als der Bus wie­der kom­plett (halbe Stunde Fahrt) umkeh­ren musste, weil jemand seine Kamera ver­ges­sen hatte (!) und wir in bil­li­ger Rekord­zeit von einem jor­da­ni­schen Papi direkt nach Aqaba mit­ge­nom­men wur­den… har har…

Mit der Fähre geht es nun ins ägyp­ti­sche Nuweiba. Ciao Jor­da­nien, hallo Rotes Meer!




  1. Kristijan says:

    Der Kris­ti­jan sitzt gerade in sei­nem Auto und beprobt ein Schiff in Brüns­but­tel. Es ist kalt und reg­net. Kein Wun­der, wir sind in nord­deutsch­land. Und der Kris­ti­jan ist nei­disch auf sei­nen Freund Johan­nes, der irgendwo in der Wüste ein küh­les Bier trinkt…;)

    1. klys says:

      der kris­ti­jan darf sich auf seine schöne frau freuen, die er bald wie­der in die arme kuscheln darf. wäh­rend der johan­nes irgendwo in der suda­ne­si­schen öde ver­zwei­felt nach einer fla­sche was­ser sucht… ;D (oder so ähnlich)

  2. Alex der Schwede says:

    Es freut mich dass du Wadi Rum besucht hast. Ich fand es eine High­light. Schone Far­ben, magi­sches Licht :) Die­ses T shirt erkenne ich wieder.….

  3. Bacardi says:

    Oh,- wie trau­rig. Im Wadi läßt sich’s nicht badi oder oder anders,- es gibt kein Bier auf Hawaii. Da es Nachts käl­ter ist als Drau­ßen belasse ich es hiermit.
    Wei­ter­hin schöne Träume.….…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.