H

Haben Affen die längste Brücke der Welt von Indien nach Sri Lanka gebaut?

„Von Sri Lanka mit der Fähre nach Tuti­co­rin, Indien“ stand auf unse­rem Vis­ums­an­trag. Die indi­sche Bot­schaft wusste ebenso wenig wie wir, dass es seit 2 Jah­ren keine Pas­sa­gier­fähre mehr zwi­schen Indien und Sri Lanka gibt.

Die Über­land-Ver­bin­dung zwi­schen Sri Lanka und Indien hat eine lange Geschichte. Bis zum Bür­ger­krieg in den 80ern konnte man ein­fach ein Bahn­ti­cket von Chen­nai bis Colombo lösen. 

Noch ein­fa­cher war es vor dem 15. Jahr­hun­dert: Bis ins Jahr 1480 konnte man ein­fach zu Fuß auf die heu­tige Insel laufen!

googleearth

Adam’s Bridge auf Google Earth © Google

Adam’s Bridge als Landbrücke

Über die Adam’s Bridge kamen wahr­schein­lich vor 40.000 Jah­ren die ers­ten Men­schen von Indien nach Sri Lanka. Ihnen folg­ten regel­mä­ßig Inva­so­ren aus Tamil Nadu, die die Insel immer wie­der teil­weise eroberten.

Aber vor gut 500 Jah­ren wurde die Land­ver­bin­dung durch ein schwe­res See­be­ben zer­stört. Die Reste der Land­brü­cke sind heute noch klar auf Google Maps erkennbar.

Die in Indien als Rama Sehu bekannte Brü­cke ist ent­we­der eine natür­lich ent­stan­dene Sand­bank, oder mit mehr als 30 km, die längste von Men­schen­hand gebaute Brü­cke der Welt. Es kommt dar­auf an ob Du einen gläu­bi­gen Hindu fragst oder nicht.

Dabei ist von Men­schen­hand nur die halbe Wahr­heit, angeb­lich hat eine Armee von Affen Stein für Stein die Adam’s Bridge bis nach Sri Lanka gebaut.

peacepagoda_wellen

Die Insel Sri Lanka liegt im indi­schen Ozean, 30km vor Indien

Affen-Inge­nieure und Affen-Armeen

In der hei­li­gen Hindu Schrift Rama­yana geht es darum, dass Ramas Ehe­frau Sita vom Dämo­nen­kö­nig Ravana nach Sri Lanka ent­führt wird. Sita wird von der Dämo­nen­ar­mee in einer Höhle nahe der heu­ti­gen Back­pa­cke­ren­klave Ella gefan­gen gehalten. 

Rama beginnt einen Feld­zug um seine geliebte Sita zu befreien. Aus­ge­rech­net mit einer Armee von Affen zieht er los. Mit Hilfe von Affen-Gott Hanu­man und mit dem Know-How der bei­den Affen-Inge­nieure Nala und Neela baut die Affen-Armee die Brü­cke nach Sri Lanka und besiegt die Dämonen.

Mal ehr­lich, diese Geschichte klingt nicht weni­ger plau­si­bel, als das was wir aus dem unge­fähr zur glei­chen Zeit geschrie­be­nen alten Tes­ta­ment ken­nen, oder? 

Weil ich Affen super finde, trotz Affen­biss in Nepal, erzählte ich mei­ner Freun­din wäh­rend unse­res Sri Lanka Auf­ent­hal­tes täg­lich von den Hel­den­ta­ten von Hanu­man und den Brü­cken­bau-Affen. Sie wollte es par­tout nicht glau­ben und war nach 4 Wochen Affen-Brü­cke sogar genervt von dem Thema!

adamsbridge

Adam’s Bridge vom Flug­zeug nach Chen­nai aus gesehen

Die letz­ten Brückenbau-Affen?

Unse­ren gesam­ten Flug, von Colombo nach Chen­nai, beob­ach­tete ich ange­strengt die Meer­enge um viel­leicht Nach­kom­men der Brü­cken­bau-Affen aus­zu­ma­chen. Wer weiß, viel­leicht setzt ja ein klei­ner Affen-Trupp die Brü­cke ihrer Urah­nen wie­der instand? Wir sahen zwar die Reste der Adam’s Bridge, aber keine Affen-Inge­nieure. Ich sah außer­dem noch die Augen mei­ner Freun­din rollen.

Zum Glück kam mir Ana zu Hilfe, die ich aus Chile kenne. Ana ist seit 13 Jah­ren Kari­ka­tu­ris­tin und hat extra für meine ungläu­bige Freun­din die Ereig­nisse aus der Rama­yana fest­ge­hal­ten. Auf dem ent­stan­de­nen Beweis­foto, ist ganz klar zu sehen, wie die Affen-Armee unter Füh­rung von Hanu­man und Nala und mit Hilfe des blauen Bären Jam­ba­van, die Brü­cke nach Sri Lanka baut. Danke Ana!

Monkey bridge cartoon1

Bau der Adam’s Bridge mit Hanu­man, Nala und der Affen­ar­mee © Ana’s Illustrations

Du glaubst ein der­art ein­deu­ti­ges Bild, schwarz auf weiß und in Farbe, reicht mei­ner Freun­din als Beweis? Denkste! Michela zeigt sich ange­sichts die­ser erdrü­cken­den Beweis­last immer noch unein­sich­tig. Sie ist so stur, wie die Leute von der NASA. Die glau­ben die Geschichte näm­lich auch nicht, berich­tet die Hin­du­stan Times.

Ungläu­bige wol­len sogar die hei­lige Brü­cke ent­wei­hen und einen Kanal für Schiffe bauen. Selbst der oberste Gerichts­hof in Indien hat das Pro­jekt geneh­migt, schreibt die Hin­du­stan Times. Dabei hat vor­her das Gericht in Chen­nai geur­teilt, dass Rama Setu ein mensch­li­ches Bau­werk ist.

Nun hat letz­tes Wochen­ende die natio­na­lis­ti­sche Hindu Par­tei BJP die Par­la­ments­wah­len in Indien mit gro­ßem Vor­sprung gewon­nen. Die BJP ist auf­grund von reli­giö­sen Grün­den gegen das Kanal­pro­jekt. Schauen wir mal, ob in Zukunft Schluss ist mit säku­la­rem Unfug in Indien.….…

chelaskeptisch

Meine Freun­din Michela rollt mit den Augen

Wei­tere Beweis­bil­der fin­dest Du im Wiki­pe­dia Ein­trag zur Adam’s Bridge.

Angeb­lich soll es bald wie­der einen Fähr­dienst ent­lang der Brü­cke geben, aber bald heißt in Indien und Sri Lanka nicht ganz das Glei­che, wie in Nordeuropa.

anaAna zeich­net Kari­ka­tu­ren und Car­toons per Hand auf Auf­trags­ba­sis. Sie kann indi­vi­du­elle Buch­co­ver erstel­len und ganz nach Wunsch Texte illus­trie­ren. Sie kann sogar ein zuge­schick­tes Foto in eine Kari­ka­tur ver­wan­deln, zum Bei­spiel als beson­dere Geschenk­idee zum Geburts­tag. Mehr Infor­ma­tio­nen fin­dest Du auf ihrer Seite Ana’s Illustrations.

Cate­go­riesSri Lanka
  1. Renate says:

    Hallo Flo­rian,
    wow, ich hätte nicht gedacht, dass man die Land­brü­cke noch aus dem Flug­zeug sehen kann! Humor­voll geschrie­bene Geschichte. Sehr schöne Bil­der und Karikaturen.

    LG
    Renate

  2. André says:

    Ja, haben sie. Ich war zeuge die­ses epi­schen Momen­tes und habe bereits einige Augen­zeu­gen dazu befragt. Es war ein lang­jäh­ri­ger Akt und einige muss­ten dabei ihr Leben lassen.
    Viele Fami­lien leben noch heute in Trauer.
    MfG
    Fran­drum der Affenbärtige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.