Dr. Rit­ter ist es leid. „Die­ser ganze Fort­schritt, alles wird immer schnel­ler, und ich kann hier in Ber­lin vor lau­ter Abga­sen nicht mehr durch­at­men! Ist doch scheiße“, lamen­tiert er gerne und laut. Nietz­sche! Den mag er. „Sich durch Geis­tes­kraft gegen die Nie­de­run­gen der Masse durch­set­zen. Man muss sei­ner höhe­ren Natur fol­gen!“ Aber kei­ner will es mehr hören. „Frü­her konnte man noch Spaß mit Fried­rich haben“, sagen seine Freunde. Aber heute? Er ist ein komi­scher Kauz.

Doch unser Dok­tor hat einen Plan: Aus­wan­dern! Klar, die Kolo­nien sind seit dem Krieg alle weg, aber das war eh nicht sein Ding. Nein, er will ganz weit raus, er hat kei­nen Bock mehr auf diese ver­kom­mene Zivi­li­sa­tion! Eine ein­same Insel, und da neu begin­nen. Mit Geis­tes­kraft. Das wärs.

Dore fin­det das toll. Sie ist eine Pati­en­tin von Fried­rich Rit­ter, und sie will drin­gend raus aus dem Schlamassel.

Gala­pa­gos? Flo­reana?“ Klingt doch toll. 1929 lan­den die bei­den auf der kar­gen Insel.

Galapagos_Floreana-Island_09_1240392

Für das Foto haben sich die bei­den etwas über­ge­wor­fen. Aber eigent­lich spa­zie­ren die Natur­lieb­ha­ber nackt über ihre Insel.

Galapagos_Floreana-Island_12

Inspi­riert durch die begeis­ter­ten Arti­kel, die über Fried­rich Rit­ter ver­öf­fent­licht wer­den, kom­men immer wie­der Aus­stei­ger nach Flo­reana. Doch so schnell sie gekom­men sind sind sie auch schon wie­der weg – zu hart ist das Leben hier, und hat so wenig mit den Träu­me­reien gemein… Nur eine Fami­lie, die Witt­mers, bleibt.

_1240394Galapagos_Floreana-Island_10

Die Schlange im Garten Eden

Eloise Baro­nin Wag­ner de Bous­quet lan­det 1932 mit ihrem klei­nen Gefolge von zwei Lieb­ha­bern, Rudolph und Bubi, und ein paar wei­te­ren Män­nern. Sie möchte ein Luxus­ho­tel bauen. Fried­rich und Dore und den Witt­mers gefällt das gar nicht. Und sie ist eine unaus­steh­li­che Per­son! „Ob sie über­haupt eine Baro­nin ist?“, zwei­felt Dore des öfte­ren. „Und beide Män­ner schla­fen in ihrem Bett, wenn sie es befiehlt!“ Sie ist sehr auf­ge­regt. Fried­rich schweigt dazu. Er hasst diese „Baro­nin“, sie will ihm sein Lebens­werk zer­stö­ren! Aber sie sieht schon gut aus. Lei­der mag sie nicht nackt rum­lau­fen. Ach, Frauen, machen nur Ärger.

„Nir­gends hat man seine Ruhe, am wenigs­ten am Ende der Welt“, mur­melt Dr. Ritter.

_1240396

In Arti­keln, die sie an Zei­tun­gen schickt, ruft sich die Baro­nin der­weil zur „Kai­se­rin von Flo­reana“ aus. Die Zei­tun­gen fin­den das ne gute Story – doch auf der Insel lie­gen im Som­mer 1934 die Ner­ven blank. Das Hotel­pro­jekt scheitert.

Und dann ist sie weg. Vom Erd­bo­den ver­schluckt. Auch Bubi ist von dan­nen. Ein Schiff soll sie geholt haben, doch kei­ner hat es gese­hen. Mys-te-ri-ös.

Der zweite Lieb­ha­ber Rudolph ver­kauft Hab und Gut und besteigt ein Schiff. Er wird wenig spä­ter tot auf einer Nach­bar­in­sel gefun­den, Schiffbruch.

Dann stirbt Fried­rich Rit­ter an einer Fleisch­ver­gif­tung. Dore hatte gekocht.

_1240400

 

„Es gibt kein Para­dies auf Erden. Das Para­dies schafft sich jeder sel­ber – oder die Hölle.“
(Mar­gret Witt­mer, 1904‒2000)

Dore starb 1941 in Ber­lin. Sohn Witt­mer ertrank 1951, der Vater 1963. Nur Frau Witt­mer überlebte.

Das Mys­te­rium von Flo­reana wurde nie geklärt.

 

Galapagos_Floreana-Island_02Galapagos_Floreana-Island_01Galapagos_Floreana-Island_03 Galapagos_Floreana-Island_04 Galapagos_Floreana-Island_05 Galapagos_Floreana-Island_06 Galapagos_Floreana-Island_07 Galapagos_Floreana-Island_08Galapagos_Floreana-Island_11Galapagos_Floreana-Island_14Galapagos_Floreana-Island_19Galapagos_Floreana-Island_21Galapagos_Floreana-Island_15Galapagos_Floreana-Island_17 Galapagos_Floreana-Island_25Galapagos_Floreana-Island_16Galapagos_Floreana-Island_18

Vie­len Dank an Metro­po­li­tan Tou­ring für die Ein­la­dung auf die Gala­pa­gos Inseln.

Cate­go­riesGala­pa­gos
Johannes Klaus

Johannes Klaus hängte seinen Job als Grafikdesigner an den Nagel, um 14 Monate um die Welt zu reisen. Seine Website Reisedepesche wurde 2011 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In unbeobachteten Momenten streichelt er den Preis zärtlich, besteht ansonsten aber darauf, dass ihm so was völlig egal sei.

  1. Sonja says:

    Tol­ler Bei­trag, Johannes!
    Habe das Buch von Mar­gret Witt­mer ver­schlun­gen und konnte mich herr­lich über Dr. Rit­ter und Dore Strauch, die fleisch­essen­den Vege­ta­rier amüsieren.
    Das Buch brachte meine Kol­le­gin von ihrer Galá­pa­gos Reise mit. Lei­der scheint es in Deutsch­land nicht ver­trie­ben zu wer­den. Hast du eine Idee, wo man es erwer­ben kann?
    Eine abso­lute Pflicht­lek­türe für jeden Galá­pa­gos-Rei­sen­den und bes­ser also so man­cher Reiseführer!

  2. Pingback:Unpacking Travel: Ausgabe 19 | GoEuro Blog

  3. Geertje says:

    oh wie schön, mär­chen­haft gru­se­lig, mysteriös.….……
    ich habe mich in die Robbe ver­liebt – was nun?
    Liebe grüße
    Geertje
    von der nor­dic­fa­mily, die wohl auch mal in den Süden muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker