D

Die Dauercamper vom Traumstrand

In Malay­sia gibt es einen Traum­strand für wirk­lich jeden Geld­beu­tel, von Luxus-Resorts bis zum Cam­ping im Natio­nal­park. Das Zel­ten geht sogar ganz ohne Geldbeutel. ;)

penang_np_bruecke

Brü­cke zum Turtle Beach, Penang

Wie lange sie schon am Traum­strand zel­ten, fra­gen wir die beiden:

„4 Wochen sind wir schon hier“

meint Pawel etwas ver­le­gen. Wir schauen das pol­ni­sche Pär­chen nicht zum ers­ten Mal ver­duzt an.

Pawel und seine Freun­din haben uns am Traum­strand Turtle Beach im Penang Natio­nal­park zum Kaf­fee­klatsch ein­ge­la­den. Statt Kaf­fee gibt’s Tee und statt Kuchen fas­zi­nie­rende Geschichten.

Die bei­den rei­sen näm­lich größ­ten­teils zu Fuß und haben in 14 Mona­ten erst 3 Län­der gese­hen – die aber rich­tig. Die fas­zi­nie­rendste Geschichte ist ihr Leben am Turtle Beach.

penang_np_polen

Wir und die Dauer-Camper

Turtle Beach – Westküste (Pantai Kerachut)

Der Turtle Beach an der West­küste Malay­sias ist ein wun­der­schö­ner Traum­strand und unter der Woche meis­tens ver­las­sen. Der Strand ist etwas abge­le­gen, wir sind rund 1,5 Stun­den durch den Dschun­gel gelaufen.

Am Wochen­ende bie­tet der Strand ein ganz ande­res Bild, wenn malay­si­sche Fami­lien einen Strand­aus­flug mit dem Boot machen. Wenn die Fami­lien wie­der abzie­hen, ver­schen­ken sie übrige Lebens­mit­tel an Camper.

So kommt es, dass unsere neuen Freunde kaum einen Penny aus­ge­ge­ben haben, seit sie hier zel­ten. Stolz zei­gen sie uns ihre Vor­räte, die affen­si­cher ver­staut sind.

Die orts­an­säs­si­gen Maka­ken sind näm­lich nicht süß und lieb, son­dern kleine Arsch­lö­cher, wie die meis­ten Affen in Südostasien…

penang_np_ananas2

Turtle Beach – Pan­tai Ker­achut, Penang

Camping am Traumstrand ohne Internet

Manch­mal lau­fen sie die 1,5 Stun­den in das nächste Dorf, vor allem wegen dem Inter­net-Zugang. Es gibt näm­lich am Turtle Beach kei­nen Handy-Empfang.

Aber alles andere gibt es hier von Toi­let­ten, Duschen, Küchen­be­reich, Schutz­räu­men bis zu einem Schild­krö­ten-Schutz­ge­biet und einem See.

Für meine Freun­din und mich wäre das ohne Inter­net nichts und wir haben ja auch kein Zelt. Aber sehr cool und bewun­derns­wert fin­den wir die beiden.

Die Sonne geht unter und als wir gerade zurück wan­dern wol­len, trifft ein neues Pär­chen ein. Ein Hol­län­der und eine Deut­sche (Katrin@travelmieze.de) haben gerade im Super­markt ein Zelt gekauft und wol­len jetzt auch eine Weile am Turtle Beach bleiben…

Nor­ma­ler­weise füh­len wir uns wie Aus­stei­ger-Vaga­bun­den. Aber an die­sem Strand füh­len wir uns wie ver­wöhnte Pauschalurlauber.

redang_marinapark

Marine Park der Insel Redang

Redang Insel – Ostküste

So schön der Traum­strand Turtle Beach auch ist, es gibt außer dem Cam­ping­platz keine Infra­struk­tur, kei­nen Laden, gar nichts. Auch ist das Was­ser lei­der sehr trüb.

Anders auf der Insel Redang an der Ost­küste von Malay­sia. Redang ist berühmt für das kris­tall­klare, sau­bere Was­ser, vor allem bei Schnorch­lern und Tauchern.

Selbst wenn Du nicht Schnor­cheln gehst, die Unter­was­ser­welt siehst Du sogar vom Pier aus.

Schnor­cheln auf Redang Island

Redang, wie im Bilderbuch

Redang gewinnt wirk­lich den „wie im Bilderbuch“-Preis: Die Far­ben von Was­ser und Sand wir­ken, wie eine Pho­to­shop-Mani­pu­la­tion. Der Son­nen­auf­gang am nächs­ten Mor­gen wirkt wie gemalt.

Unter Rei­sen­den aus dem Aus­land ist die Insel noch wenig bekannt, quasi ein Geheim­tipp. Ein Groß­teil der Gäste sind Locals, die hier Schnor­cheln als Pau­schal­ur­laub machen.

Redang liegt an der Ost­küste nahe den bekann­ten Per­han­tian Inseln, ist aber anders als die Per­hen­ti­ans weder über­lau­fen noch vermüllt.

redang_liegestuehle

Resort-Urlaub auf Pulau Redang

Resort-Urlaub am Traumstrand

Cam­ping kannst Du auf Redang ver­ges­sen, die Insel rich­tet sich an die geho­be­nere Preis­klasse. Selbst Back­pa­cker-Bun­ga­lows wirst Du nicht fin­den, es gibt nur Resorts.

Für deut­sche Ver­hält­nisse ist ein malay­si­sches Resort immer noch güns­tig, ab ca. 50 Euro pro DZ (Agoda). Ist halt was für Flash­pa­cker, nicht für Backpacker.

Hier unter den Pau­schal­ur­lau­bern, füh­len wir uns dann wie­der wie Aussteiger-Vagabunden ;)

Spar-Tipp oder Höllentrip?
Zumin­dest vom Preis her Back­pa­cker-taug­lich sind malay­si­sche Schnor­chel-Pau­schal­ur­laube mit 3 Tagen, 2 Näch­ten, Trans­port, Essen, all inclu­sive für gut 300 Rin­git (80 Euro).

Bei so einer Tour wirst Du aber mit 30 Leu­ten auf ein Boot gepfercht und wie Vieh behandelt.

Trotz­dem inter­es­siert? Buchen kannst Du so einen Pau­schal­ur­laub vor Ort in Tereng­ganu, Kuala Lum­pur oder auch online, schau mal auf Wiki­tra­vel: Redang.

redang_palme

Bil­der­buch-Strand auf Redang

Die 6 Inseln von Malaysia

Was meinst Du zum Traum­strand mit Cam­ping und ohne Inter­net auf Penang? Lie­ber die volle Packung Kom­fort im Resort auf Redang? Oder etwas zwischendrin?

In Malay­sia gibt es neben den bei­den erwähn­ten Inseln Penang und Redang noch viele wei­tere, da ist für jeden was dabei:

West­küste

karte_inseln_malaysia

6 Inseln von Malay­sia © Google Maps

Ost­küste

Das waren nur die grö­ße­ren Inseln auf Malay­sias Fest­land. Im Osten von Malay­sia rund um Bor­neo, gibt es noch viele wei­tere Inseln.

redang_sonnenaufgang2

Son­nen­auf­gang auf Redang

Reise-Informationen:

1. Turtle Beach im Penang Natio­nal­park, Westküste

  • Loka­ler Bus 101 (4 Rin­git) von George­town oder Batu Fer­ringhi bis zur End­sta­tion (~1 Stunde)
  • Der Natio­nal­park ist zu jeder Tages­zeit geöff­net, kein Eintritt
  • Ab Natio­nal­park Ein­gang 1,5 Stun­den Wan­de­rung durch den Dschungel
  • Boot zum Strand kos­tet 80 Rin­git in einer der Buden, kann auch für die Rück­fahrt bestellt werden.
  • Der Turtle Beach ist schö­ner als der Mon­key Beach, der auch im NP liegt
  • Busse nach George­town fah­ren von über­all in Malay­sia und Südthailand
  • 20 Stun­den Nacht­zug fährt direkt von Bang­kok, ein ande­rer Nacht­zug von Sin­ga­pur
  • Air Asia, Fire­fly, Dra­gon­air und andere flie­gen güns­tig nach Penang

2. Insel Redang im Redang Marine Park, Ostküste

  • Fähre von Merang (40 Rin­git) oder in der Sai­son direkt von Kuala Tereng­ganu (60 Ringit)
  • Ber­jaya Air fliegt direkt auf die Insel Redang, täg­lich von Kuala Lum­pur und Singapur
  • Air Asia und Fire­fly flie­gen güns­tig nach Kuala Terengganu
  • Busse nach Kuala Tereng­ganu fah­ren von über­all in Malaysia
  • Tereng­ganu hat mit dem Isla­mic Cul­ture Park und der Kris­tall­mo­schee eine rich­tig schöne Sehens­wür­dig­keit, Bericht kommt noch

Nach Redang hat mich ein­ge­la­den das Gaya Tra­vel Maga­zine und Tou­rism Malay­sia im Rah­men vom Tereng­ganu Squid Jig­ging Fes­ti­val. Vie­len Dank! Alle Mei­nun­gen, Bil­der und Emp­feh­lun­gen sind meine eigenen.

Schon mal von Redang gehört? Was ist Deine Lieb­lings­in­sel in Malaysia?

Cate­go­riesMalay­sia
  1. Dinah says:

    Turtle Beach klingt wie aus einem alten Video­spiel für Kin­der. Abso­lut niedlich..und ich möchte unbe­dingt hin. :) Aber erst mal mache ich Urlaub im Sport­ho­tel in Österreich.…was für meine Kon­di­tion und Figur tun. Dann kann ich auch an den Strand. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker