Fotografin

Pris­ka Sei­sen­ba­cher

Auf ihren Rei­sen ver­liert die 1990 gebo­re­ne und meist in Wien leben­de Foto­gra­fin von Zeit zu Zeit ihr Herz.

Zunächst an Iran, was zwei Bücher zur Fol­ge hat­te, näm­lich den Ste­fan-Loo­se-Rei­se­füh­rer Iran und den Bild­band High­lights Iran. Ihre zwei­te gro­ße Lie­be aber ist der Pamir, der sie seit ihrer ers­ten Rei­se 2016 im Bann hält und des­sen Rufe, wie­der­zu­keh­ren, sie gefolgt ist.

Pris­ka Sei­sen­ba­cher ver­mit­telt ins­be­son­de­re Ein­bli­cke in die Lebens­rea­li­tä­ten von Frau­en. In ihren Büchern und Repor­ta­gen setzt sie kul­tu­rell-reli­giö­se, his­to­ri­sche und poli­ti­sche Zusam­men­hän­ge mit den Men­schen in Bezug, deren Geschich­ten sie erzählt, the­ma­ti­siert aber auch das Allein-Rei­sen und reflek­tiert ihre eige­ne kul­tu­rel­le Prä­gung. Seit den letz­ten zehn Jah­ren liegt der Schwer­punkt der mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Autorin und Foto­gra­fin auf Afgha­ni­stan, Iran, Paki­stan und Tadschi­ki­stan.

Bücher von Priska Seisenbacher

  • Im Pamir

    Vom beson­de­ren Leben in einer ent­le­ge­nen Welt. Pris­ka Sei­sen­ba­cher bereist das Hoch­ge­bir­ge in Afgha­ni­stan, Chi­na, Kir­gi­stan und Tadschi­ki­stan.

    Mehr zum Buch

Events mit Priska Seisenbacher

Aktu­ell kei­ne Ver­an­stal­tun­gen

Reiseberichte von Priska Seisenbacher

  • Sicher ist nur die Ungewissheit

    Sicher ist nur die Ungewissheit

    Mein Blick streift über eine Wand mit ver­bli­che­nen Fotos ver­schie­de­ner Män­ner­ge­sich­ter. Nicht immer lässt es die Qua­li­tät der Bil­der zu, die Abge­bil­de­ten zwei­fels­frei zu erken­nen. „Die krie­gen wir noch“, wirft der Grenz­be­am­te mit einem müden Lächeln ein, immer noch auf den nicht funk­tio­nie­ren­den Scan­ner tip­pend. Wir erfah­ren, dass es sich um natio­nal und inter­na­tio­nal gesuch­te…


Grimme Online Award Preisträger 2011