Schweiß.

Vor­sich­tig plat­ziere ich mich ein paar Zen­ti­me­ter nach rechts, weg von der Pfütze, die ich nähre. Keine Bewe­gung zuviel. Und doch läuft es herab, sam­melt sich in den Fal­ten und Rin­nen mei­nes Kör­pers, perlt von den Här­chen der Augen­brauen, schwillt an zu klei­nen Rinn­sa­len, läuft von den Schul­tern das Rück­grat her­un­ter, nässt die Matratze. Blip. Blip.

Timor. Hitze. Die Blut­sauger war­ten auf­ge­regt, und sie sol­len Den­gue-Viren und Mala­ria-Para­si­ten im Ange­bot haben. Das Mos­ki­to­mit­tel hat sich mit mei­nem Schweiß ver­ei­nigt, wurde weg­ge­schwemmt. Sie fürch­ten es nicht mehr, ich höre sie leise kichern, sorg­los, wäh­rend sie mich anzapfen.

Kathar­sis.

Seit Wochen rei­sen wir in Indo­ne­si­ens rie­si­ger Insel­welt, und sie hält viel für uns bereit – nur keine Dusche. Die sämige Mélange aus Mos­ki­to­spray und Schweiß, ange­dickt mit dem Staub der Straße und abge­schmeckt mit kleb­ri­ger Hydro­cor­ti­son-Salbe lässt sich nicht abspü­len mit der Kelle kal­ten Was­sers, die ich in der brö­ckeln­den Nass­zelle über mich kippe. Die frap­pie­rende Ähn­lich­keit mit einer mit­tel­al­ter­li­chen Selbst­kas­tei­ung wird noch ver­stärkt durch die ver­zwei­fel­ten Schläge, die ich mir mit der freien Hand ver­passe, den Bies­tern schutz­los ausgeliefert.

Ich. Will. Duschen.

Heiß.

Die Dusche an sich ist eine der fan­tas­tischs­ten Erfin­dun­gen der Neu­zeit, denke ich, als mich das heiße Was­ser ent­krus­tet. Warum hat Indo­ne­sien das nicht gemerkt? Das wäre mal ein ech­ter Sieg im Kampf gegen den brau­nen Sumpf. Ein paar Schat­tie­run­gen hel­ler trete ich aus der Kabine. Das fri­sche, weich-duf­tende Hand­tuch. Die funk­tio­nie­rende Kli­ma­an­lage. Schnel­les Inter­net. Eine Wasch­ma­schine. This is Singapore.

Sim­pel. Simp­ler. Sin­ga­pur.

Ich war noch in kei­ner Stadt, die es einem Ankömm­ling ein­fa­cher macht sich zurecht­zu­fin­den. Durch­dacht ange­legte Stra­ßen. Intel­li­gente Schil­der. Ein schnel­les, effek­ti­ves Trans­port­sys­tem. Keine mann­tie­fen Löcher im Gehweg.

Sin­ga­pur ist sau­ber. Sin­ga­pur ist leise. Sin­ga­pur ist ele­gant. Als ich durch die glä­ser­nen Häu­ser­schluch­ten der Marina Bay spa­ziere wird mir eines klar: Dies ist nicht Dubai. Ja, es prahlt, es glänzt, alles ist neu – und trotz­dem kommt es mir sehr viel gelas­se­ner und authen­ti­scher vor als das ara­bi­sche Emi­rat. Ich kaufe ein Glas Nutella.

Lecker.

Dies­mal bin ich stan­des­ge­mäß untergekommen. ;-)

Ach… ein wei­te­rer über­zeu­gen­der Air­line-Slo­gan. Ja, wir haben Bata­via geglaubt, dass sie flie­gen können:

Warum? Na, sie schrei­ben Sicher­heit schon beim Check-In ganz groß.


Johannes Klaus

Johannes Klaus hängte seinen Job als Grafikdesigner an den Nagel, um 14 Monate um die Welt zu reisen. Seine Website Reisedepesche wurde 2011 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In unbeobachteten Momenten streichelt er den Preis zärtlich, besteht ansonsten aber darauf, dass ihm so was völlig egal sei.

  1. Pingback:politik-digital.de

  2. Cici says:

    Du Fux! Schaem Dich die zen­ter­schwere Schutz­hu­elle mit Seife besei­tigt zu haben. Banause. Was wir uns die letz­ten Monate auf den Balg gesprueht oder geat­met haben geht eh auf keine Kuh­haut. Pro­bier gerade eine Phase ohne DEET auf Pala­wan. Die Mos­ki­tos trauen sich nicht ran, viel zu toxisch schmeckt der Schweiss, auch nach war­mer Dusche noch!

    1. klys says:

      klingt nach nem aus­ge­klue­gel­tem sys­tem! werd ich auch pro­bie­ren. ich denke, ich dampfe auch immer noch DEET ab…

    1. Jonny says:

      Damit sol­che pics? Wahn­sinn! Ich habe mich auch gegen eine DSLR ent­schie­den und nehme die Canon G12 mit…dann hab ich ja Hoff­nung, dass die pics doch nicht so schlecht werden…;-)

  3. Alex der Schwede says:

    Du siehst nicht so beson­ders gluck­lich aus dass du eine warme dusche genom­men hast! Du musst ja lacheln!

  4. Jenny says:

    Da ist sie wie­der die gute Hydro­cor­ti­son-Salbe. Danke noch­mal für den Tipp ;) Wobei es mich bei dei­ner Schil­de­rung unwei­ger­lich kratz und juckt… und fast könnte man mei­nen du könn­test im Dunk­len leuchten ;)
    Sehr ent­span­nend dann der Rest der Bil­der, man merkt die Wohl­tat förmlich :)
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker