M

Mit der Nordstjernen nach Spitzbergen

Das Nord­po­lar­meer ist für Schiffe an kei­ner Stelle so weit nörd­lich befahr­bar wie bei Spitz­ber­gen: Hier kann man im Som­mer den 80. Brei­ten­grad über­que­ren. Das wer­den wir ver­su­chen, an Bord der MS Nord­stje­r­nen, benannt nach dem Polar­stern, die unsere Route für Hur­tig­ru­ten fährt.

 

Spitsbergen_20150804_0133

 

Die MS Nord­stje­r­nen ist kein schwim­men­des Urlaubs­re­sort, wie die gro­ßen Kreuz­fahr­trie­sen, die über alle fünf Welt­meere schip­pern. Schon 1955 hatte das von Blohm und Voss, Ham­burg, gebaute Pas­sa­gier­schiff sei­nen Sta­pel­lauf, und den Charme eines alten Atlan­tik­kreu­zers hat das kürz­lich gene­ral­über­holte Schiff behal­ten; Es steht sogar unter Denk­mal­schutz! Mahl­zei­ten gibt es im hüb­schen Spei­se­raum, im „Pan­orama-Salon“ kann man sich auf ein paar Sofas gemüt­lich machen. Die Kabi­nen haben nur ein klei­nes run­des Bull­auge und ein Eta­gen­bett. Fünf-Sterne-Luxus ist das nicht (nachts sind die Moto­ren ziem­lich laut), dafür mit schö­ner Atmo­sphäre. Und schließ­lich nennt sich unsere Fahrt auch Expeditionsschiffreise. :)

 

Spitsbergen_20150804_0212 Spitsbergen_20150804_0158 Spitsbergen_20150804_0154 Spitsbergen_20150805_0453

 

Die Reise führt uns vor­bei an Geisterstädten…

Spitsbergen_20150804_0189

 

… bun­ten Fel­sen und zu Ent­de­ckun­gen auf den zahl­rei­chen Landgängen…

Spitsbergen_20150805_0459 Spitsbergen_20150805_0445 Spitsbergen_20150805_0418

 

… wie etwa diese Polster­nelke, die auch „Tund­ra­kom­pass“ genannt wird: Sie blüht immer zuerst auf der Südseite.

Spitsbergen_20150805_0463

 

Auf Spitz­ber­gen leben weit­aus mehr Eis­bä­ren als Men­schen, des­halb sind bei allen Land­gän­gen die Gui­des mit Geweh­ren bewaffnet.

Spitsbergen_20150805_0412

 

Ein Blau­wal!

Spitsbergen_20150805_0542

 

… und Zwergwale!

Spitsbergen_20150805_0365 Spitsbergen_20150805_0366

 

Sturm­vö­gel und Möven sau­sen am Schiff vorbei…

Spitsbergen_20150805_0410 Spitsbergen_20150805_0494

 

Aber das High­light sind selbst­ver­ständ­lich die Glet­scher. Wahn­sin­nig beeindruckend!

Spitsbergen_20150805_0391 Spitsbergen_20150806_0845 Spitsbergen_20150806_0945 Spitsbergen_20150805_0420

 

Adieu, Spitz­ber­gen!

Spitsbergen_20150803_0065

 

Herz­li­chen Dank an Hur­tig­ru­ten und Spits­ber­gen Tra­vel für die Ein­la­dung auf die MS Nordstjernen!

Cate­go­riesNor­we­gen
Johannes Klaus

Johannes Klaus hängte seinen Job als Grafikdesigner an den Nagel, um 14 Monate um die Welt zu reisen. Seine Website Reisedepesche wurde 2011 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In unbeobachteten Momenten streichelt er den Preis zärtlich, besteht ansonsten aber darauf, dass ihm so was völlig egal sei.

  1. Geertje says:

    Ich glaub ich bin nei­disch. Ich seh mich mit Kind an der Hand und geschul­ter­tem Gewehr über Spits­ber­gen spa­zie­ren.…. Danke für die Inspi­ra­tion. Geertje von der nordicfamily

  2. Pingback:Meine Lieblingsfundstücke im September 2015 - soschy on tour

  3. Ulla klaus says:

    Sehr inter­es­sant…! Dass in die­ser Geis­ter­welt etwas so schö­nes wächst und herr­lich blüht wie diese Polster­nelke ist erstaunlich!!

  4. Ilona says:

    Ich freu mich rie­sig dass es die MS Nord­stje­r­nen noch gibt, hab vor 25 Jah­ren eine Hur­tig­ru­ten Reise mit ihr gemacht. Ich fand damals schon das spar­ta­ni­sche, urtüm­li­che total toll als Gegen­satz zu den vie­len moder­nen „Kreuz­fahrt­schif­fen“. Schöne Reise noch.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker