Taina Niederwipper & Matthias Steinbrecher

berichtet

Wer sagt denn, dass deine Top 10 auch meine sind?

Warum man Reisen nicht in Top-10-Listen abhaken kann

„1000 places to see before you die“: Es gibt Tage, da verschluckt sich mein Twitter-Feed fast vor Zahlen und Superlativen, vor Must-Sees und -Dos. Wollen wir unsere Gedanken denn wirklich nur noch mit Nummern und Rangfolgen versehen, bis sie sich im Meer der Überschriften und Blogbeiträge gleichen wie ein Wassertropfen dem anderen?