U

Urlaub in Dänemark

Dänemark – das „hyggelige“ Land zwischen Nord- und Ostsee

Zwi­schen Nord- und Ost­see ein­ge­bet­tet lockt Däne­mark mit atem­be­rau­bend schö­nen Strän­den, fas­zi­nie­ren­den Natur­land­schaf­ten, alten Hafen- und Han­dels­städ­ten, fami­li­en­freund­li­chen Attrak­tio­nen und geschichts­träch­ti­gen Orten. Bekannt ist Däne­mark aber auch auf­grund sei­ner „hyg­ge­li­gen“ Atmo­sphäre und sei­nes mari­ti­men Kli­mas, die den Reiz des Lan­des als Rei­se­ziel noch unterstreichen.

Dänemark für Strandliebhaber und Wassersportler

Däne­mark war­tet mit beein­dru­cken­den 7.300 Kilo­me­tern Küste auf, sodass sowohl die traum­haf­ten Nord­see­strände als auch die fami­li­en­freund­li­chen Ost­see­strände locken. Hier hast du die Wahl und je nach gewähl­tem Rei­se­ziel bzw. wie mobil du bist, kannst du sowohl die Nord­see- als auch die Ost­see­strände nut­zen. Wäh­rend Was­ser­sport­be­geis­terte häu­fig die Nord­see­strände bevor­zu­gen, set­zen Fami­lien auf­grund des ruhi­ge­ren Wel­len­gangs häu­fig ver­mehrt auf die Ost­see­strände. Hinzu kom­men aber auch die male­ri­schen Fjorde des Lan­des und zahl­rei­che Seen, wie der Arresö oder der Esrom­see, die das Land für Was­ser­sport­be­geis­terte und Erho­lungs­hung­rige zu einem fan­tas­ti­schen Rei­se­ziel wer­den las­sen. Die Küste des Lan­des lockt jedoch nicht nur mit Strän­den, son­dern auch fel­sige Küs­ten­ab­schnitte mit fas­zi­nie­ren­den Fels­for­ma­tio­nen sind prä­gend, hin­zu­kom­men noch die traum­haf­ten Dünen­land­schaf­ten, die die Strände umge­ben. Mit über 400 Inseln lässt sich Däne­mark auch als wah­res Insel­pa­ra­dies bezeich­nen und jede Insel für sich gese­hen, besitzt ihre Beson­der­hei­ten und ist einen Besuch wert. Zu den bekann­tes­ten Küs­ten­ab­schnit­ten zäh­len der Krei­de­fel­sen der Insel Mön und der Son­derstrand auf Römö, der zu den schöns­ten Strän­den Euro­pas zählt. Wenn es um die schöns­ten Strände geht, emp­feh­len sich auch der Sön­der­vig Strand und der Blaavand Strand an der Nord­see und die Ost­see­strände Heste­ho­ve­det, Boderne und Amager.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen die begeistern

Wenn du bis­her gedacht hast, dass Däne­mark nur ein Rei­se­ziel für erho­lungs­hung­rige Fami­lien und Strand­lieb­ha­ber ist, dann wirst du deine Mei­nung revi­die­ren müs­sen, denn Däne­mark begeis­tert mit zahl­rei­chen Sehens­wür­dig­kei­ten und Attrak­tio­nen. See­land, als größte Ost­see­insel des Lan­des, lockt unter ande­rem mit dem Knu­then­borg Safa­ri­park oder dem bei Fami­lien belieb­ten Aus­flugs­ziel Bon­Bon-Land. Einer der Anzie­hungs­punkte schlecht­hin ist das Natio­nal­his­to­ri­sche Museum auf Schloss Fre­de­riks­borg, aber auch Schloss Gavnö, Bir­ke­gar­dens Haver und Klos­ter Gis­sel­feld sind einen Besuch wert. Die Nord­see­insel Römö hin­ge­gen begeis­tert mit ihren Strän­den, gemüt­li­chen Orten, alten Bun­kern aus dem Zwei­ten Welt­krieg und natür­lich den hier belieb­ten Wattwanderungen.Fünen als Hei­mat des Dich­ters und Schrift­stel­lers Hans Chris­tian Ander­sen begeis­tert mit einem Museum zu Ehren des Schrift­stel­lers, 1.200 Kilo­me­tern Rad­we­gen und einer traum­haf­ten Natur, sowie gemüt­li­chen klei­nen Orten und Städ­ten und his­to­ri­schen Schlös­sern. Lol­land, Fals­ter und Mön zeich­nen sich durch ihre abwechs­lungs­rei­che Küs­ten­land­schaft, satt­grüne Wie­sen und gemüt­li­che kleine Orte mit alten Kir­chen und his­to­ri­schen Höfen aus. Born­holm begeis­tert mit sei­nen Heide und Wald­land­schaf­ten, alten Kauf­manns­hö­fen und auch das Kunst­hand­werk wird auf der Insel gepflegt. 

Jütland ein Paradies für Kulturliebhaber, Strandfans und Naturliebhaber

Das an Deutsch­land gren­zende däni­sche Fest­land in Form einer Halb­in­sel wird häu­fig unter­schätzt, doch gerade Jüt­land ist ein wah­res Para­dies für Natur­lieb­ha­ber, Kul­tur­lieb­ha­ber, Sport­ler und Strand­be­geis­terte. Neben den schö­nen Strän­den locken schöne kleine Fischer­orte, attrak­tive Kauf­manns­städte wie Ska­gen, traum­hafte See­bä­der wie Bla­vand und viele Beson­der­hei­ten wie zum Bei­spiel die his­to­ri­schen Umklei­de­ka­bi­nen am Strand bei Blok­hus in der Jam­mer­bucht. Die Region ist bekannt für den Natio­nal­park Thy, der mit sei­nem Arten­reich­tum begeis­tert. Doch auch Künst­ler und Kunst­hand­wer­ker kön­nen sich dem Charme Jüt­lands nicht ent­zie­hen und arbei­ten und leben in der als Natur­pa­ra­dies bekannte Region Jüt­land. Ent­spre­chend inter­es­sant ist ein Bum­mel durch die Städte, wo sich zahl­rei­che Gale­rien und Ate­liers fin­den. Doch für viele ist Ska­gen an der Spitze der Halb­in­sel ein ein­zig­ar­ti­ger Anzie­hungs­punkt, der auch viele Künst­ler anzieht, denn die Region wo sich Nord- und Ost­see auf­ein­an­der­tref­fen ver­fügt über ganz beson­dere Licht­ver­hält­nisse, die auch Hob­by­fo­to­gra­fen und Maler begeistert.

Die dänische Lebensqualität im Urlaub genießen

Egal ob du gerne die Haupt­stadt Kopen­ha­gen und See­land erkun­den möch­test, Jüt­land für dich ent­de­cken oder auf einer der wun­der­schö­nen däni­schen Inseln dei­nen Urlaub genie­ßen möch­test, du wirst von der däni­schen Gemüt­lich­keit und Gast­freund­schaft pro­fi­tie­ren. Nicht umsonst gel­ten die Dänen als das glück­lichste Volk der Welt. Die hohe Lebens­qua­li­tät der Dänen fußt nicht zuletzt dar­auf, dass sich im gan­zen Land ein vor­bild­li­ches Rad­weg­netz, zahl­rei­che Nah­erho­lungs­ge­biete inklu­sive Sport­mög­lich­kei­ten, traum­hafte Strände und unbe­rührte Natur fin­den. Auch in den Städ­ten und selbst in der Haupt­stadt des Lan­des ist von Hek­tik kaum etwas zu spü­ren, denn die Dänen legen in jeder Situa­tion eine fast schon anste­ckende Gelas­sen­heit an den Tag und wis­sen das Leben zu genie­ßen. Ideal für einen Urlaub ist die Anmie­tung eines Feri­en­haus in Däne­mark, denn nicht nur, dass sich hier Feri­en­häu­ser mit fan­tas­ti­scher Aus­stat­tung fin­den, son­dern die groß­zü­gi­gen Räum­lich­kei­ten sor­gen dafür, dass du dich in Däne­marks sofort wohl­füh­len wirst. Spä­tes­tens nach einem Tag am Strand oder einem aus­ge­dehn­ten Spa­zier­gang durch die fast schon mys­tisch wir­ken­den Wald­ge­biete des Lan­des wirst du fest­stel­len, wie schön es ist, in den Gas­sen einer alten Han­dels­stadt in einem der gemüt­li­chen Cafés oder Restau­rants zu sit­zen und dich mit däni­schen Lecke­reien ver­wöh­nen zu las­sen, denn auch dies gehört zum däni­schen Lebens­ge­fühl dazu, sich ein­fach Zeit für die schö­nen Dinge im Leben zu nehmen.

Cate­go­riesAnzeige
Für Entdecker