U

Unsere Top 10 thailändischen Lieblingsgerichte

Grünes, rotes und gel­bes Curry
Diese drei Cur­ry­va­ri­an­ten wer­den alle mit Kokos­milch zube­rei­tet. Grün ist am schärfsten, die gelbe Vari­ante schmeckt mild und lässt sich gut mit Ana­nas kom­bi­nie­ren. Beim inten­si­ven roten Curry kommt die Farbe von den zahl­rei­chen roten Chi­lis, ent­spre­chend ist der Schärfegrad.

Tom Yam
Die leicht saure, scharfe “Suppe Tom Yam” mit Pil­zen wird am häufigsten mit Gar­ne­len ser­viert, auch mit Fisch und Huhn. Es gibt Vari­an­ten mit und ohne Kokos­milch. Beide sind köstlich! 

Masa­man Curry
Erd­nuss­curry mit vie­len Zwie­beln, Kar­tof­feln und Hühnchen. Schön cremig! 

Larb
Gebra­te­nes Schwei­ne­hack mit Fisch­sauce, Chili, Limette und Kräutern, dazu wird Reis ser­viert – kann sehr scharf sein. Wahn­sin­nig lecker, bin gera­dezu süch­tig danach.

Glas­nu­del­sa­lat (Yam Wun Sen)
Kal­ter, schar­fer Nudel­sa­lat mit Gar­ne­len oder Hühnchen, Sel­le­rie, Kori­an­der, Zwie­beln, Toma­ten in Limetten-Fischsaucendressing

Gegrill­ter Fisch in Salzkruste
Der Fisch wird in dicker Salz­kruste gegrillt und bleibt innen sehr saf­tig. Die Kruste wird nicht mit­ge­ges­sen. Fin­det man meist auf Nacht­märk­ten und soll­tet ihr unbe­dingt pro­bie­ren, wenn ihr es seht.

Gar­ne­len in Tamarinden-Sauce
Gebra­tene Gar­ne­len mit einer kleb­rig süß‑säuerlichen Sauce aus Tama­rin­den. Köstlich!

Sti­cky Rice mit Mango oder Jackfruit
“Süßer Kleb­reis mit rei­fer Mango” und Kokos­milch­sauce. Die Vari­ante mit Jack­f­ruit ist auch sehr emp­feh­lens­wert. Thais essen ihn oft auch mit getrock­ne­ten Fischchips. 

Banana Roti
Dünner Teig wird mit viel But­ter, Bana­nen und Ei aus­ge­ba­cken und mit süßer Kon­dens­milch ser­viert. Wer einen Zucker­schock ver­mei­den möchte, bestellt ohne extra Zucker.

Cha Yen
Ein Cha Yen (Thai Iced Milk Tea) oder die Grüntee-Variante Iced Milk Green Tea geben Ener­gie und sind ein tol­ler Kaf­fee­er­satz (guten Kaf­fee fin­det man eher sel­ten). Star­ker Schwarz­tee bzw. Grüner Tee wird auf Eiswürfeln mit Milch, Kon­dens­milch und Zucker aufgegossen.

Wei­tere Infos zur thai­län­di­schen Küche und Essens­kul­tur fin­dest du im “Food­wiki”. Außer­dem noch wei­tere Ein­füh­run­gen in die chi­ne­si­sche, viet­na­me­si­sche oder auch indi­sche Küche. 

Cate­go­riesAnzeige
  1. Pattakhenang says:

    Vie­len Dank, sehr schön geschrie­ben. Ich freue mich für unsere Land, das unsere Gerichte auch für euro­päi­sche Län­der gut ange­kom­men und beliebt sind.

  2. Ron says:

    Rich­ti­ges Larb sieht anders aus ! Das Schwei­ne­fleisch wird klein gehackt und tra­di­tio­nell in Salat­blät­tern geges­sen. Aber es macht defi­ni­tiv süchtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker