Sponsor

Unsere Top 10 thailändischen Lieblingsgerichte

Das Essen ist ein Grund, weshalb Thailand so beliebt ist. Zu recht, finden wir und unsere zweijährige Tochter. Die Kombination aus herrlichen Aromen wie Ingwer, Zitronengras, Chili und Kokosmilch begeistert nicht nur die Geschmacksnerven, auch optisch ist thailändisches Essen wundervoll anzusehen. Hier sind ein paar unserer Favoriten, die man fast überall im Land bekommt.

Grünes, rotes und gelbes Curry
Diese drei Curryvarianten werden alle mit Kokosmilch zubereitet. Grün ist am schärfsten, die gelbe Variante schmeckt mild und lässt sich gut mit Ananas kombinieren. Beim intensiven roten Curry kommt die Farbe von den zahlreichen roten Chilis, entsprechend ist der Schärfegrad.

Tom Yam
Die leicht saure, scharfe “Suppe Tom Yam” mit Pilzen wird am häufigsten mit Garnelen serviert, auch mit Fisch und Huhn. Es gibt Varianten mit und ohne Kokosmilch. Beide sind köstlich!

Masaman Curry
Erdnusscurry mit vielen Zwiebeln, Kartoffeln und Hühnchen. Schön cremig!

Larb
Gebratenes Schweinehack mit Fischsauce, Chili, Limette und Kräutern, dazu wird Reis serviert – kann sehr scharf sein. Wahnsinnig lecker, bin geradezu süchtig danach.

Glasnudelsalat (Yam Wun Sen)
Kalter, scharfer Nudelsalat mit Garnelen oder Hühnchen, Sellerie, Koriander, Zwiebeln, Tomaten in Limetten-Fischsaucendressing

Gegrillter Fisch in Salzkruste
Der Fisch wird in dicker Salzkruste gegrillt und bleibt innen sehr saftig. Die Kruste wird nicht mitgegessen. Findet man meist auf Nachtmärkten und solltet ihr unbedingt probieren, wenn ihr es seht.

Garnelen in Tamarinden-Sauce
Gebratene Garnelen mit einer klebrig süß-säuerlichen Sauce aus Tamarinden. Köstlich!

Sticky Rice mit Mango oder Jackfruit
“Süßer Klebreis mit reifer Mango” und Kokosmilchsauce. Die Variante mit Jackfruit ist auch sehr empfehlenswert. Thais essen ihn oft auch mit getrockneten Fischchips.

Banana Roti
Dünner Teig wird mit viel Butter, Bananen und Ei ausgebacken und mit süßer Kondensmilch serviert. Wer einen Zuckerschock vermeiden möchte, bestellt ohne extra Zucker.

Cha Yen
Ein Cha Yen (Thai Iced Milk Tea) oder die Grüntee-Variante Iced Milk Green Tea geben Energie und sind ein toller Kaffeeersatz (guten Kaffee findet man eher selten). Starker Schwarztee bzw. Grüner Tee wird auf Eiswürfeln mit Milch, Kondensmilch und Zucker aufgegossen.

Weitere Infos zur thailändischen Küche und Essenskultur findest du im “Foodwiki”. Außerdem noch weitere Einführungen in die chinesische, vietnamesische oder auch indische Küche.

  1. Joachim Regulin

    Thaifood ist unschlagbar. Einfach lecker und frisch.

  2. Richtiges Larb sieht anders aus ! Das Schweinefleisch wird klein gehackt und traditionell in Salatblättern gegessen. Aber es macht definitiv süchtig.

  3. Pattakhenang

    Vielen Dank, sehr schön geschrieben. Ich freue mich für unsere Land, das unsere Gerichte auch für europäische Länder gut angekommen und beliebt sind.

  4. Gebratene Garnelen sind unter meinen Freunden sehr beliebt!

    LG Alex Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.