S

Sonne tanken in Jesolo

Lasst euch von dem umfas­sen­den Ser­vice-Ange­bot, der erst­klas­si­gen Lage und den kom­for­ta­blen Zim­mern begeis­tern. Das schöne 3‑S­terne-Hotel ent­zückt mit sei­ner medi­ter­ra­nen Innen­ein­rich­tung, den fröh­li­chen Far­ben und den freund­li­chen Mit­ar­bei­tern. Hin­ter all die­ser Für­sorge steckt die Fami­lie Vero­nese, die sich seit über 30 Jah­ren mit Hin­gabe um das Wohl ihrer Gäste küm­mern, die sie auf ihrer Face­book Seite mit knapp 23.000 Likes und einer sagen­haf­ten Bewer­tung von 5,9 von 6 Ster­nen belohnen. 

Beginnt euren Tag in Jesolo am lecke­ren Früh­stücks­buf­fet und stärkt euch für den Strand­auf­ent­halt! Das Hotel bie­tet in sei­nem Restau­rant ebenso mit­tags und abends leckere Küche. Kos­tet dadurch beson­dere vene­zia­ni­sche Spe­zia­li­tä­ten sowie Krea­tio­nen aus der Nou­velle Cui­sine, lie­be­voll zube­rei­tet von der Haus­her­rin. Auch Vege­ta­rier kom­men hier­bei auf ihre Kos­ten und dür­fen sich auf eine abwechs­lungs­rei­che Karte freuen. 

Ent­spannt anschlie­ßend an dem anlie­gen­den Pri­vat­strand des Hotels und genießt die Vor­züge der Nähe zum Meer. Lie­gen und Son­nen­schirme sind immer jeweils im Zim­mer­preis ent­hal­ten und müs­sen nicht umständ­lich vor Ort gebucht wer­den. Wer nach ein paar Tagen die Loca­tion wech­seln möchte, dem emp­fehle ich sich an den hotel­ei­ge­nen Pool zu legen. Von dort sieht man eben­falls über das Meer, kann gleich­zei­tig auf den Lie­gen ent­span­nen und sich den ein oder ande­ren Cock­tail gönnen. 

Wer nun genug Sonne getankt hat, kann sich auf den Weg in das Stadt­zen­trum machen, wel­ches nur einen Kat­zen­sprung ent­fernt liegt. Für aktive Urlau­ber emp­fiehlt sich über das Hotel ein Rad zu mie­ten und auf diese Weise die Stadt zu erkun­den. Aller­dings lässt sich Jesolo für Shop­ping­lieb­ha­ber auch sehr gut zu Fuß erlau­fen und wer Lust auf eine kleine Tour hat, der schafft es viel­leicht sogar bis hin zur Lagune von Vene­dig, das unweit von Jesolo auf euren Besuch war­tet. Wer also den Charme von Vene­zien erle­ben möchte, jedoch dem Tru­bel vom auf­ge­reg­ten Vene­dig ent­ge­hen will, der ist im Hotel Mira­fiori sehr gut aufgehoben. 

Cate­go­riesAnzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Entdecker