S

Sardinien Roadtrip: Erkundung einer kleiner Welt für sich

Es ist eine kleine Welt für sich, denn seit Jahr­hun­der­ten tref­fen dort die unter­schied­lichs­ten Kul­tu­ren auf­ein­an­der. Alte Bur­gen und Türme sowie die man­nig­fal­tige Kuli­na­rik bezeu­gen die Viel­falt der Insel. Über­all gibt es etwas zu ent­de­cken und über­all zeigt sich Sar­di­nien von einer etwas ande­ren Seite. Keine Frage: Es lohnt sich, flink einen Miet­wa­gen zu buchen und zu einer abwechs­lungs­rei­chen Tour aufzubrechen.

 

10 Top-Ziele für den Roadtrip auf Sardinien

 

Sar­di­nien ist groß. In einem Urlaub lässt sich kaum alles erkun­den, wes­we­gen hier für Dich die 10 Top-Ziele sind, die auf kei­ner Miet­wa­gen­route feh­len sollten:

Olbia

Du mie­test Dir einen Miet­wa­gen ab dem Flug­ha­fen Olbia und erkun­dest diese bunte Stadt. Am bes­ten parkst Du den Wagen an der Haupt­straße Corso Umberto, um über sie zu schlen­dern. Hier kannst Du auch zugleich ein paar Mit­bring­sel erstehen.

Costa Smeralda

Nie­mand kommt an der sagen­haf­ten Sma­ragd­küste vor­bei, die im Som­mer ein Hot­spot der High Society ist. Die schöns­ten Strände dort sind Rena Bianca, Grande Pevero und Liscia Ruja.

Inselarchipel La Maddalena

Mit der Auto­fähre geht es für wenig Geld auf die­sen mär­chen­haf­ten Archi­pel. Weiße Sand­strände schim­mern im Son­nen­licht und im Dickicht des Hin­ter­lands beein­druckt eine viel­fäl­tige Tierwelt.

Porto Pollo

Raus aus dem Wagen und rein ins Was­ser. Wer nicht selbst kiten und sur­fen mag, der beob­ach­tet die Was­ser­sport­ler bei ihren Künsten.

Halbinsel Santa Teresa Gallura

Eine beschau­li­che Alt­stadt, viele Strände und eine weit­ge­hend intakte Natur erwar­ten Dich auf die­ser Halbinsel.

Isola Rossa

Die Ort­schaft ist berühmt für ihre Traum­strände. Dar­über hin­aus fal­len die Strände sanft ins Meer ab, wes­we­gen sie sich gut für Kin­der und Nicht-Schwim­mer eignen.

Stadt Castelsardo

Die Hügel­stadt begeis­tert durch eine lange His­to­rie und lau­schige Gas­sen. Die Burg und das Korb­flecht­mu­seum sind beson­ders sehenswert.

Stintino

Ein Stück Kari­bik inmit­ten Europa gibt es mit dem Strand La Pelosa bei Stin­tino. Tür­kis glit­zert das Meer und weiß der Strand.

Alghero

Reich an Geschichte ist diese Stadt, die ein wenig an Bar­ce­lona erin­nert. Dies liegt daran, dass einige Gebäude im kata­la­nisch-goti­schen Stil gehal­ten sind.

Grotta di Nettuno

Unweit von Alg­hero gelangst Du zur einer Tropf­stein­höhle, die wahr­haf­tig sehens­wert ist.

Was für ein Trip!

Cate­go­riesAnzeige
  1. Sylvia says:

    Ich muss geste­hen, dass ich das „Spon­sor der Woche“ oben über­le­sen habe und mich über den unge­wöhn­lich ober­fläch­li­chen Stil des „Arti­kels“ gewun­dert habe. Flüge nach Sar­di­nien sind gerade gebucht (aller­dings voll­kom­men außer­halb der Saison).
    Vie­len Dank an Tho­mas dir den Kom­men­tar – wir möch­ten auch lie­ber den Süden erkunden :)

  2. Thomas says:

    Schade, dass ihr nur ein paar High­lights der Nord­in­sel prä­sen­tiert. Wer wirk­lich ursprüng­li­ches Sar­di­nien erle­ben will, muss in den Süd­wes­ten: Por­ti­xeddu, Bug­geru, der Pan di Zuc­chero, die Cala Domestica, Wan­dern von Nebida zum Porto Corallo, Igle­sias,… sind alles super sehens­werte Ecken und weit­aus weni­ger tou­ris­tisch als der Nor­den. Mehr gibt’s bei uns: https://mehr-berge.de/mit-dem-wohnmobil-nach-und-um-sardinien/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.