R

Ruck­sack oder Kof­fer? Wel­ches Gepäck­stück eig­net sich für wen?

Bestimmt kennst du die Situa­tion, an irgend­ei­nem Flug­ha­fen zu ste­hen und plötz­lich fällt dir ein frem­der Kof­fer wegen sei­ner tol­len Farbe oder eines schril­len Mus­ters auf? Mir kommt dann häu­fig der Gedanke „Wow – so einen möchte ich auch!“ Oft sehe ich aber auch Back­pa­cker mit einem klei­nen Ruck­sack, der mit ins Flug­zeug genom­men wer­den kann und bewun­dere diese Men­schen, die anschei­nend im Urlaub mit weni­gen Din­gen aus­kom­men. Vor der nächs­ten Reise stehe ich dann wie­der vor der Frage, ob ich mit Kof­fer oder doch lie­ber mit Ruck­sack ver­rei­sen soll. 

Das per­fekte Rei­se­ge­päck – gibt es das überhaupt?

Das per­fekte Gepäck­stück, das ideal für alle Rei­sen ist, gibt es ver­mut­lich nicht. Wäh­rend ich frü­her fast immer mit einem Ruck­sack unter­wegs war, greife ich seit der Erfin­dung von Roll­kof­fern doch ver­mehrt zu einem sol­chen. Viel­leicht liegt es daran, dass es mir heute nichts mehr aus­macht, als „spie­ßig“ ange­se­hen zu wer­den. Mit einem Kof­fer, zum Bei­spiel von Rimova, kannst du ein­fach mehr Ord­nung hal­ten und in einem klas­si­schen Sam­so­nite Kof­fer bleibt nicht nur Busi­ness­klei­dung knit­ter­frei. Wenn ich einen Hotel­ur­laub an einem ein­zi­gen Ort plane, würde ich gar nicht mehr auf die Idee kom­men, mit Ruck­sack zu reisen.

Wel­ches Gepäck­stück eig­net sich für wen bezie­hungs­weise für wel­che Art von Reise?

Selbst­ver­ständ­lich gibt es für Wan­de­run­gen durch Asien oder Süd­ame­rika eigent­lich keine Alter­na­tive zu einem Ruck­sack, aber wie oft kommt das tat­säch­lich vor? Selbst für Rund­rei­sen nehme ich heut­zu­tage lie­ber einen Kof­fer und dazu einen klei­nen Ruck­sack für die täg­li­chen Aus­flüge, als stän­dig mit einem schwe­ren Gepäck­stück auf dem Rücken her­um­zu­lau­fen. Wenn du zu den Men­schen gehörst, die unter­wegs nur wenige Sachen benö­ti­gen, ist ein Ruck­sack tat­säch­lich die Lösung. Bei mir kom­men lei­der schnell 20 kg zusam­men und das ist mir defi­ni­tiv zu schwer. 

In einem Ruck­sack kannst du kaum Ord­nung hal­ten und bist stän­dig auf der Suche nach irgend­et­was. Prak­ti­scher sind Modelle, die über einen Rundum-Reiß­ver­schluss ver­fü­gen und durch ver­schie­dene Innen­ta­schen bes­ser zu orga­ni­sie­ren sind. 

Beob­ach­tung am Rande

Mir ist übri­gens auf­ge­fal­len, dass man in Hotels und auch in Hos­tels wesent­lich zuvor­kom­men­der emp­fan­gen wird, wenn man mit einem schi­cken Kof­fer an der Rezep­tion steht.

Cate­go­riesWelt