W

Willkommen im wunderschönen Jordanien!

Noch keine Idee, wo es in den nächs­ten Ferien hin­ge­hen soll? Wie wäre es mit Jor­da­nien

Das könnte dich erwarten

Du kannst in die atem­be­rau­bende Kul­tur des Lan­des ein­tau­chen. Ent­de­cke das Land bei einer Wein­probe, einem Koch­kurs oder einem Stra­ßen­markt. Besu­che his­to­ri­sche Städte, fahre mit dem Jeep durch die Wüste, lasse dich von der Schön­heit der ara­bi­schen Schrift und Spra­che im Kal­li­gra­fie­haus ver­zau­bern. Auf traum­haf­ten Wan­der­we­gen an Flüs­sen und Klip­pen das Tote Meer ent­de­cken und ein­fach nur entspannen. 

Eine Reise, die du nie mehr ver­ges­sen wirst. Schon am ers­ten Tag erwar­tet dich das köst­li­che jor­da­ni­sches Essen. Am zwei­ten Tag kannst du so rich­tig in die Stadt Amman ein­tau­chen, wei­ter geht es am nächs­ten Tag mit einer etwa ein­stün­di­gen Wan­de­rung und dem abend­li­chen Ziel, die Stadt Petra bei Nacht zu erle­ben. Am vier­ten Tag kannst du eines der sieben

Welt­wun­der und UNESCO-Welt­kul­tur­er­ben erle­ben: die ein­zig­ar­tige Naba­tä­er­stadt mit kunst­voll in den Fels gemei­ßel­ten Grä­bern, Schatz­kam­mern, Tem­peln, Altä­ren und Säulen.

Am Tag fünf machst du eine vier­stün­dige Jee­p­fahrt durch die Wüste Jor­da­ni­ens, die T.E. Law­rence das „Tal des Mon­des“ genannt hat. Du bist zu Gast bei Bedui­nen und genießt ein ein­zig­ar­ti­ges Abend­mahl, das auf Koh­len unter Wüs­ten­sand gegart wird. Der sechste Tag führt uns zu einem gro­ßen Was­ser­fall, in deren Schluch­ten man schwim­men und sich in der Son­nen­hitze abküh­len kann.


Nach die­ser gran­dio­sen Wüs­ten­er­fah­rung heißt es: Bade­schuhe ein­pa­cken und ab an das Tote Meer! 

Cate­go­riesAnzeige Jor­da­nien