Sponsor der Woche

Immer New York? Von wegen, entdecke Chicago!

Alle pilgern stets nach New York. Es ist zweifelsohne eine faszinierende Metropole, aber nicht weniger cool ist Chicago. Die sogenannte »Windy City« im Bundesstaat Illinois ist lebendig, kunterbunt und kulturreich.

Ihre Wolkenkratzer spiegeln sich im Michigansee, während in charmanten Stadtvierteln ein Multikultimix entdeckt werden kann. Bereits nach dem ersten Bummel über die großen Einkaufsstraßen und durch die kleinen Gassen fragst du dich: Warum war ich hier nicht schon früher? Doch schieb diese Gedanken weg. Jetzt bist du in Chicago. Jetzt kannst du die pulsierende Stadt in vollen Zügen genießen. Dafür findest du hier ein paar ultimative Tipps.

Mach mit diesen Tipps Chicago zu deiner Stadt

Tipp 1. Du beginnst deinen Urlaub in Chicago am besten mit einer Sightseeingtour per Boot über den Chicago River. So erhältst du einen tollen Überblick über die Stadt.

Tipp 2. Vom Boot geht es direkt in den Trubel der Stadt. Wie sieht sie von oben? Das kannst du im Willis Tower erfahren, der mit 443 m Höhe das höchste Gebäude der Stadt und das zweithöchste Haus in den USA ist. Lass dir das Adrenalin durch die Adern schießen, wenn du dich ins 103. Stockwerk begibst. Dort betrittst du eine Glasbox und Chicago liegt dir wörtlich zu den Füßen.

Tipp 3. Zwar ist der Millennium Park eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, aber sie wird auch von den Einheimischen frequentiert. Der Park dient der Erholung und dem Vergnügen, denn zahlreiche Aktivitäten sind möglich. Das zentrale Gebäude ist die ulkige Konzertmuschel »Jay Pritzker Pavilion«, die ein architektonisches Meisterwerk ist. Ein weiteres Highlight ist die Skulptur »Cloud Gate«, in der du dich spiegeln kannst. Dein Bild ist jedoch verzerrt, weswegen die Skulptur ein Hit für originelle Erinnerungsfotos ist.

Tipp 4. Wie wäre es mit ein wenig Shopping? Die etwa ein Kilometer lange Vergnügungsmeile »Navy Pier« ist dafür prädestiniert. Sie ragt gar in den Lake Michigan hinein und besitzt neben zahlreichen Restaurants und Geschäften sogar ein Riesenrad und Kettenkarussell.

Tipp 5. Ganz gleich, ob du die Kreditkarte zücken wirst oder nicht: Die »Magnificent Mile« mit ihren rund 400 Geschäften, 250 Restaurants und altehrwürdigen Bauten darf auf dem Reiseprogramm nicht fehlen. Sie zieht sich zwischen der Oak Street und dem Chicago-River entlang.

Tipp 6. Sind die Füße platt gelaufen, geht es an den Strand. Wie bitte? Richtig gelesen. Am Lake Michigan befinden sich erholungsspendende Strände wie der Montrose Beach, North Avenue Beach, Oak Street Beach und Forster Beach. Im Sommer kannst du sogar baden.

Tipp 7. Bars und Clubs, in denen du das Nachtleben Chicagos genießt, gibt es viele. Besonders angesagt sind die Läden in den Szenevierteln der Stadt. Zu ihnen gehören West Loop, Wicker Park, Northside, Pilsen, Fulton Market und Ukrainian Village.

Ein bisschen Organisation ist schon wichtig: Einreise in die USA

Bevor du dich in das Abenteuer Chicago stürzen kannst, ist ein wenig Reiseorganisation erforderlich. Neben der Flugbuchung musst du einen ESTA Antrag ausfüllen. Warum? Es wird dringend ein ESTA benötigt, damit das US-Ministerium für Innere Sicherheit und die Zollbehörde besser kontrollieren können, wer ins Land reist. Die Maßnahme dient in Zeiten des Terrorismus der Sicherheit. Den Antrag füllst du online aus. Dafür gibst du unter anderen deinen Namen, deine Adresse, dein Geburtsdatum, deine Kontaktadresse und deine Staatsangehörigkeit an. Innerhalb von etwa zwei Minuten erfährst du, ob dein Antrag erfolgreich war. In der Regel ist dies der Fall. Für ESTA fällt eine Gebühr von 14 US-Dollar an, die du per Kreditkarte bezahlst. Deshalb solltest du fürs Ausfüllen des Antrags neben deinem noch gültigen Reisepass eine Kreditkarte griffbereit haben. Auch ein Rückfahrt- oder Weiterreisetickets müssen vorhanden sein. Fertig! Auf geht es nach Chicago.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.