H

Holafly – die beste Wahl beim Internet auf Reisen

Oft stran­det man irgendwo im Nir­gendwo auf Rei­sen und sucht ver­zwei­felt nach einem frei zugäng­li­chen WLAN, oder ris­kiert es doch, die mobi­len Daten am Tele­fon zu akti­vie­ren. Lei­der oft mit nega­ti­ven Fol­gen… 

Dage­gen gibt es Abhilfe. Obwohl es ein paar Mög­lich­kei­ten gibt Inter­net auf Rei­sen zu bekom­men, wol­len wir über Holafly spre­chen, eine Pre­paid SIM-Karte, mit der man kos­ten­güns­ti­ges Inter­net schnell und ein­fach nut­zen kann. Natür­lich gibt es WLAN Zugänge in Hotels und Restau­rants und die Mög­lich­keit das sehr teure Roa­ming am Handy zu akti­vie­ren. Lei­der wer­den danach die posi­ti­ven Urlaubs­ein­drü­cke von einer viel zu hohen Tele­fon­rech­nung getrübt. Für uns ist es uner­läss­lich wäh­rend der Reise mit unse­ren Lie­ben zu Hause in Ver­bin­dung zu blei­ben, ihnen Fotos und Videos zu schi­cken, ihre Stim­men zu hören, oder unter­wegs auf Apps die uns auf Rei­sen beglei­ten zuzu­grei­fen. Restau­rant­fin­der, Navi‘s, Sei­ten von Flug­an­bie­tern und viele wei­tere Apps und Web­sites die bewei­sen, dass das Inter­net unser bes­ter Ver­bün­de­ter ist.

Obwohl sich viele dafür ent­schei­den, eine SIM Karte des jewei­li­gen Lan­des vor Ort am Flug­ha­fen zu kau­fen, ist Holafly die ein­deu­tig beste Option. Mit Holafly hast du direkt nach dem  Aus­stei­gen aus dem Flug­zeug Inter­net und brauchst deine Zeit am Ziel­ort nicht mit läs­ti­ger Suche nach Tele­fon­an­bie­tern oder WLAN ver­brin­gen. Wich­tig ist, dass dein Handy für alle Netze offen ist. Die Pre­paid-Kar­ten sind in allen Stan­dard Grö­ßen erhält­lich und pas­sen somit in jedes Mobil­te­le­fon.

Die SIM Kar­ten von Holafly wer­den vorab schon zu dir nach Hause geschickt, kön­nen je nach Ziel­ort schon zuhause oder direkt nach Ankunft am Ziel­ort akti­viert wer­den. Neben der bes­ten Netz­ab­de­ckung im jewei­li­gen Land, ist auch der 24h Kun­den­ser­vice von extre­men Vor­teil. So kann man ganz ein­fach Sprach­bar­rie­ren vor Ort umge­hen und das Handy sofort zur ers­ten Ori­en­tie­rung nut­zen. Der Ver­sand ist kos­ten­los und zusätz­li­che ver­steckte Kos­ten ent­ste­hen bei den Holafly SIM’s nicht. Auf der Web­site von Holafly bekommt ihr einen Über­blick für wel­che Rei­se­ziele SIM-Kar­ten zur Ver­fü­gung ste­hen. Süd­ame­rika, USA, Mexico, Thai­land, China und viele wei­tere wun­der­volle Desti­na­tio­nen sind im Ange­bot von Holafly ent­hal­ten.

Des­halb emp­feh­len wir dir, die Holafly SIM-Karte als fixen Bestand­teil für deine nächste Pack­liste zu inte­grie­ren und dei­nen Trip voll­kom­men relaxt zu star­ten. https://de.holafly.com

Meine Packliste für die Türkei – eine Holafly SIM-Karte darf nicht fehlen!

End­lich! Nach vie­len Mona­ten zu Hause geht es wie­der los, ich setzte mich wie­der in ein Flug­zeug, die­ses Mal ab in die Tür­kei. Als ich ein Kind war, war ich das letzte Mal dort. Ich freue mich schon, meine Ver­wand­ten wie­der zu sehen, sie in die Arme zu schlie­ßen und eine stress­freie, aus­ge­las­sene Zeit mit ihnen zu ver­brin­gen.

Im Vor­feld schreib ich mir immer eine Liste, was ich auf kei­nen Fall ver­ges­sen darf, da hat es das eine oder andere Mal schon ein böses Erwa­chen gege­ben.

Neben den klei­nen Geschen­ken und den Lebens­mit­teln aus Deutsch­land für meine Ver­wand­ten, darf ich nicht auf meine SIM-Karte von Holafly ver­ges­sen. Vor einem Jahr, für eine Reise in die Schweiz, habe ich mir das erste Mal eine sol­che Pre­paid Karte gekauft und bin begeis­tert. Gene­rell gibt es ja ein paar Mög­lich­kei­ten, auf Rei­sen Inter­net zu bekom­men. Neben kos­ten­lo­sen WLAN Hot­spots in Restau­rants und Hotels kann man immer noch die mobi­len Daten am Handy akti­vie­ren. Lei­der habe ich damit sehr schlechte Erfah­run­gen gemacht. Am Ende des Monats bekommt man dann die Rech­nung prä­sen­tiert und könnte wei­nen – diese unnö­ti­gen Kos­ten sollte man bes­ser für etwas Schö­nes ver­wen­den.

Die SIM-Karte von Holafly kann ohne Pro­bleme ins Mobil­te­le­fon ein­ge­setzt wer­den, die­ses muss jedoch frei­ge­schal­tet sein. Die SIM-Kar­ten sind in allen gän­gi­gen Grö­ßen ver­füg­bar.

Gleich nach Ankunft am Ziel­ort wird die Daten­karte dann beim Ein­set­zen ins Handy akti­viert. Mit Apps wie Whats­app oder Skype kann man tele­fo­nisch mit sei­nen Liebs­ten in Kon­takt tre­ten, Mails ver­schi­cken, Fotos und Videos über die sozia­len Medien tei­len und vie­les mehr.

Beson­ders zu erwäh­nen ist die beste Netz­ab­de­ckung im jewei­li­gen Land und der 24h Kun­den­ser­vice von Holafly. Bei Fra­gen und Pro­ble­men ist rund um die Uhr jemand ver­füg­bar, der mir bei mei­nem Anlie­gen hel­fen kann. Der Ver­sand der SIM-Kar­ten ist kos­ten­los und zusätz­li­che ver­steckte Kos­ten gibt es nicht. Neben der Tür­kei und der Schweiz, bie­tet Holafly SIM-Kar­ten für viele wei­tere Rei­se­ziele an. Einen Über­blick bekommt ihr unter https://de.holafly.com.

Cate­go­riesAnzeige
Für Entdecker