Sponsor der Woche

Ein perfektes Wochenende in Malaga

Falls ihr bald einen aufregenden Kurztrip nach Andalusien plant, hier meine Idee eines Wochenend-Ausflugs nach Malaga.

Was fällt euch als erstes ein, wenn ihr an Andalusien denkt? Raue Küsten, warmes Licht und sandige Gebirgsketten? Oder denkt ihr vielleicht an curryfarbene Stadtmauern, flotten Flamenco oder palmengesäumte Strände? Ich denke sofort an all das… und Malaga. Eine der ältesten Städte der Welt, die Geburtsstätte Picassos und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Malaga. Sie vereint südspanischen Charme mit arabischer Architektur. Falls ihr bald einen aufregenden Kurztrip in den Süden plant, hier meine Idee eines Wochenend-Ausflugs nach Malaga.

 

Die Vorbereitung

Es ist von deinem Reisetyp abhängig, ob du gerne planst oder die Reise eher auf dich zukommen lässt. Flüge sollte man nach meiner Erfahrung oft schon sechs Wochen im Voraus buchen. Wer bei einem kurzen Aufenthalt auf einen eigenen Haushalt in Form einer Ferienwohnung verzichten möchte, dem lege ich das IBEROSTAR Costa del Sol Hotel ans Herz. Das Familienhotel bietet die perfekte rundum Versorgung, mit tollem Spa und Wasserlandschaften für einen tollen Aufenthalt.

bildschirmfoto-2017-07-21-um-15-36-05 bildschirmfoto-2017-07-21-um-15-35-50

Der erste Abend

Sobald ihr euer Gepäck im Hotel verstaut habt, kann die fröhliche Stadterkundung beginnen. Um ein Gefühl für Malaga zu bekommen und im wahrsten Sinne des Wortes den Überblick zu gewinnen, lege ich euch ans Herz die Burgruine Castillo de Gibralfaro zu besuchen. Als Finale des Spaziergangs erwartet euch von den Burgmauern zu jeder Tageszeit ein atemberaubender Blick über die ganze Stadt. Mit Rotwein, Brot und Käse wird der Ausflug zu einem romantischen Dinner-Picknick bei dunkelblauem Abendhimmel und flackernden Stadtlichtern.

 

Der erste Tag

Frühstück: Beginnt euren Tag mit einem besonderen Frühstück bei Sonnenschein in dem Café La Recova. Mit selbst gemachten Spezialitäten aus der Region, herzlicher Bedienung und gemütlichem Antik-Shop Flair fühlt man sich hier wie zu Hause. Zusätzlich dient das Kunsthandwerk nicht nur als Dekoration, man kann es auch erwerben!

Mittags: Die Markthalle Mercado Central de Atarazanas begeistert mit seiner Vielfalt an Waren. Wer das bunte Treiben Spaniens liebt, wird dort auf seine Kosten kommen. Frisches Obst und Gemüse, Fleisch und mediterrane Köstlichkeiten wie gebratener Fisch und getrocknete Tomaten werden dort lautstark an die Leute gebracht. Am schönsten isst und pausiert es sich anschließend im Parque de Malaga. Direkt am Hafen gelegen, begeistert die Parkanlage mit seinen weitläufigen Wegen und Wiesen, gelöster Atmosphäre und buntem Publikum. Eine halbe Stunde zwischen Gitarrenspielern und Slackline-Läufern, und das lockere Leben Spaniens erhellt auch trübsinnige Gemüter.  

Abends: Ein Geheimtipp ist ein Dinner im Restaurant Vino Mio, nahe des Plaza de la Merced. Begleitend zu einem außergewöhnlich leckeren Abendessen andalusischer Art findet eine großartige Flamenco Show statt, die einen ganz in die malagalesische Kultur eintauchen lässt. Wer Lust hat kann auch gerne mittanzen, nur vorher reservieren nicht vergessen!

 

Der zweite Tag

Frühstück: Für ein typisch südspanisches Frühstück (Pitufo!) macht ihr auf dem Plaza de la Constitución halt und genießt euren Morgenkaffee im traditionsreichen Café Central. Dort erwartet euch außerdem zu jeder Tageszeit eine große Auswahl an wunderbar hergerichteten Kaffee- und Kuchenspezialitäten.

Mittags: Sonnenanbeter sollten unbedingt einen Strandbesuch einplanen. Es lässt sich wunderbar zum Strand spazieren oder, bei morgendlicher Müdigkeit, den Bus nehmen. Auch zu empfehlen ist eine kleine Radtour entlang der Promenade. Fahrräder bekommt ihr zum Beispiel bei Bike2Malaga. Auf diesem Weg lässt sich die Stadt einfach und mobil erkunden, allein oder mit Tourguide.

Kunstfans werden diesem Besuch entgegenfiebern: Das Museo Picasso. Unweit des Geburtshauses Picassos steht der beeindruckende Palacio de Buenavista, in dessen Räumlichkeiten die Werke Picassos ausgestellt werden. Über seine Person mag man sich streiten, aber seine Kunst ist allemal einen ausgiebigen Besuch wert. Gegen 17 Uhr darf es dann schon mal was Süßes sein! Wie wärs im Anschluss mit leckeren Churros im nahen Café Con Libros auf dem Placa Merced?

Abends:  Genießt ein letztes Mal spanischen Wein und leckere Cocktails in Begleitung eines traumhaften Blicks über Malaga. Bei all den schönen Hotels in Malaga versteckt sich auf dem Dach des Room Mate Valeria Hotel, direkt am Hafen, die atmosphärische Rooftop Bar namens Terraza Larios. Dort lassen sich zu leiser Barmusik Musik und der untergehenden Sonne die schönsten Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.