D

Die schönsten Reiseziele im Atlantischen Ozean 

Der Atlan­ti­sche Ozean, der zweit­größte Ozean unse­rer Erde, bie­tet unzäh­lige Rei­se­ziele für Abenteur*innen und Sonnenanbeter*innen. Von kari­bi­schem Tür­kis bis zu dunk­lem Mari­neblau im Osten erstreckt er sich die Farbe des Oze­ans vor dei­nen Füßen, wenn du seine Küs­ten erkun­dest. Von Vul­kan­land­schaf­ten der Azo­ren über grüne Wan­der­wie­sen Irlands bis hin zu wei­ßen Sand­strän­den in der Kari­bik bie­tet sich dir die wun­der­bare Viel­falt der Natur.

Wel­che sind die schöns­ten Rei­se­ziele im Atlan­ti­schen Ozean?

Der Atlan­ti­sche Ozean erstreckt sich von Süd­ame­rika über Mit­tel bis Nord­ame­rika bis nach Nord­eu­ropa und die west­li­che afri­ka­ni­sche Küste. Dem­entspre­chend viel­fäl­tig sind deine Mög­lich­kei­ten, was das Rei­sen betrifft. Wir zei­gen dir unsere Top-Reiseziele:

Die Azo­ren sind per­fekt geeig­net für eine Mischung aus Aktiv- und Strand­ur­laub. Die abwechs­lungs­rei­che, atem­be­rau­bende Land­schaft der Azo­ren kannst du sehr gut beim Wan­dern ent­de­cken. Per­fekte Rei­se­zeit ist im All­ge­mei­nen Juni bis Okto­ber. Wer wegen der üppi­gen Blu­men­blüte hin­rei­sen möchte sollte Ende Juni anreisen. 

Die Kana­ren sind mit Tene­riffa – Spa­ni­ens größ­ter Insel, Gran Cana­ria – weiße Sand­strände und Lan­za­rote – ideal für Tau­cher sehr beliebte Urlaubs­ziele, wenn man der kal­ten Hei­mat in den Herbst- oder Win­ter­mo­na­ten den Rücken keh­ren möchte.

Nor­di­sches Fee­ling auf Island, weite, grüne Wie­sen, traum­hafte Küs­ten, Eis­höh­len, Nord­lich­ter und Vie­les mehr bekommst du auf einer der abwechs­lungs­reichs­ten Inseln zu sehen. Dabei seid die Neben­sai­son beson­ders emp­foh­len, dann hat man etwas mehr Ruhe in der teils doch recht gut besuch­ten islän­di­schen Land­schaft und die größ­ten Chan­cen Nord­lich­ter zu sehen. Denn März und Sep­tem­ber sind die idea­len Monate dafür.

Die Kap­ver­den lie­gen vor der Nord­west­küste Afri­kas. Tür­kis­blaues Meer, Tau­ch­er­leb­nisse, aber auch unglaub­li­che Berg­land­schaf­ten bie­ten dir viele Erleb­nisse auf den kap­ver­di­schen Inseln. Sie sind für kreo­li­sche por­tu­gie­sisch-afri­ka­ni­sche Kul­tur bekannt.

Die kari­bi­schen Inseln: Von der Domi­ni­ka­ni­schen Repu­blik bis nach Tri­ni­dad und Tobago sind die kari­bi­schen Inseln dein per­fek­tes Ziel, wenn Sonne, Strand und Ent­span­nung auf dem Pro­gramm ste­hen sol­len und du etwas mehr Zeit zur Ver­fü­gung hast. Da es sich hier­bei um einen Lang­stre­cken­flug mit ent­spre­chen­dem CO2 Aus­stoß han­delt, soll­test du nicht unbe­dacht und nur kurz in die Kari­bik flie­gen. Nimm dir Zeit und lerne dann auch die die unter­schied­li­chen kari­bi­schen Men­ta­li­tä­ten ken­nen und auch die kul­tu­rel­len Insel­ge­schich­ten soll­test du dir anhören.

Geheim­tipps im Atlan­ti­schen Ozean

Neben den bekann­ten und grö­ße­ren Inseln sowie Urlaubs­zie­len am Fest­land des Atlan­tiks gibt es auch unbe­kann­tere Geheimtipps. 

Dabei han­delt es sich um Inseln und Insel­grup­pen, die nicht im Stan­dar­d­an­ge­bot eines Rei­se­bü­ros auf­ge­führt wer­den. Bist du also eine echte Abenteur*in und nimmst deine Rei­se­pla­nung gerne selbst in die Hand, dann kannst du auch diese Geheim­tipps in deine Rei­se­pla­nung mit aufnehmen. 

Um nur einige zu nen­nen: Die Insel­gruppe St. Kilda süd­west­lich von Schott­land, Île de Bré­hat in Nord­frank­reich, Porto Santo bei Madeira (Azo­ren) oder Ves­t­man­nae­y­jar im Süden Islands. 

Egal wofür du dich ent­schei­dest, es wird sicher nicht dein letz­ter Auf­ent­halt an der Küste des Atlan­tiks sein – denn es gibt noch so viel zu ent­de­cken! Und für Spie­le­fans gibt’s eben­falls span­nende Wel­ten zum Thema Ozean zu Erkun­den: Wer sich mal als Queen oder Lord of the Ocean füh­len möchte, denkt bitte daran, dies umsich­tig und mit Bedacht zu tun und holt euch vorab mehr Infos zu die­sem Spiel ein.

Cate­go­riesAnzeige