D

Die schönsten 10 Tauchspots für euren Urlaub in Ägypten

Wer zukünf­tig einen Urlaub in Ägyp­ten plant, sollte die außer­ge­wöhn­li­che Unter­was­ser­welt des Lan­des nicht außer Acht las­sen. Nur knapp vier Stun­den von Europa ent­fernt ent­fal­tet sich dort eine para­die­si­sche Unter­was­ser­land­schaft, die lei­den­schaft­li­chen Tau­chern keine Wün­sche offen lässt. Als kurze Über­sicht habe ich eine Liste der wahr­schein­lich beein­dru­ckends­ten Tauch­spots zusam­men­ge­stellt, die euch eine Ori­en­tie­rung über das viel­fäl­tige Ange­bot geben soll.

Tauchen in Ägypten

 

1. Ras Um El Sid am Ras Mohammad

Ich beginne die Liste mit dem legen­dä­ren Tauch­areal Ras Um El Sid in der Nähe des Natio­nal­parks Ras Moham­mad. Die­ses Tau­cher­pa­ra­dies begeis­tert mit sei­ner Viel­falt an schil­lern­den Fischen und beein­dru­cken­den Koral­len­tür­men auf san­di­gem Mee­res­bo­den. Die Resorts am Strand haben sich spe­zi­ell auf Tauch­gäste vor­be­rei­tet und bie­ten euch zusätz­lich einen umfang­rei­chen Tauchservice.

2. Naama Bay

Ob pas­sio­nier­ter Tau­cher oder ambi­tio­nier­ter Schnorch­ler, für jedes Tauch­le­vel ist in Naama Bay eine schöne Beschäf­ti­gung zu fin­den. Das Frei­zeit Ange­bot vor Ort ist außer­ge­wöhn­lich aus­ge­prägt, ob Was­ser­sport­ar­ten oder Tauch­sa­fari, jeder Wunsch wird hier erfüllt. Naama Bays far­ben­fro­hen Mee­res­be­woh­ner, sowie die beein­dru­cken­den Schiff­wracks vor Ort machen die­ses Tauch­areal zu etwas ganz besonderem.

3. Safaga

Den etwas erfah­re­ne­ren Tau­chern lege ich einen Besuch im beein­dru­cken­den Safaga ans Herz. Wen eine Her­aus­for­de­rung, wie eine starke Strö­mung, nicht vom Tauch­gang abhält, dem wer­den die Rund 15 Riffe in der Nähe von Safaga sehr beein­dru­cken. Wer sich aufs Tau­chen kon­zen­trie­ren möchte und kei­nen gro­ßen Wert auf Tru­bel und Tou­ris­mus legt, der ist dort genau richtig.

4. Hurghada

Hur­ghada ist im Gegen­satz zu den vor­he­ri­gen Sta­tio­nen bei Tou­ris­ten äußerst beliebt, was jedoch natür­lich auch sei­nen guten Gründe hat. Für Tau­cher ist diese Sta­tion unum­gäng­lich! Das hat mit den atem­be­rau­ben­den Riffs rund um die nahen Gif­tun Inseln zu tun. Ihre Viel­falt an Mee­res­be­woh­nern und unter­schied­lichs­ten Riff­land­schaf­ten ver­wan­deln die­sen Ort in ein Mekka für Tau­cher. Wei­tere tolle Riffs lie­gen bei den Inseln Shaab Abu Hash­ish oder Shad­wan Island, die auch Schnorch­lern schöne Ein­bli­cke in die Unter­was­ser­welt ermöglichen.

5. El Gouna

Abseits des tou­ris­ti­schen Tru­bels fin­det sich das Tau­cher­pa­ra­dies El Gouna. Der recht neue Feri­en­ort begeis­tert beson­ders durch seine Viel­zahl an ruhi­gen Lagu­nen und schier unend­li­chen Tauch­spots, fernab von über­füll­ten Tauch­re­vie­ren. Euch erwar­ten exo­ti­sche Fische, male­ri­sche Koral­len­riffe und eine unver­gleich­li­che Sicht­weite. Am 10km lan­gen Strand des Urlaubs­or­tes erwar­tet euch zum Aus­klang eures Tages ein reges Nacht­le­ben, das zu ent­span­nen einlädt.

 

6. Marsa Alam

Auf unglaub­li­che 30m Sicht­weite und eine para­die­si­sche Unter­was­ser­welt könnt ihr euch in Marsa Alam freuen. Bunte Papa­gei­en­fi­sche, Bara­ku­das, Thun­fi­sche und eine schil­lernde Koral­len­welt erwar­ten euch! Wenn ihr Glück habt ergat­tert ihr sogar einen Blick auf eine von nur sie­ben Meer­kü­hen, die das Rote Meer ihr Zuhause nen­nen. Außer­dem dürft ihr euch hier einen Besuch beim berühm­ten Elphin­stone Riff per Boot nicht ent­ge­hen las­sen. Mit ein wenig Geduld erhascht ihr viel­leicht sogar einen Blick auf sei­nen berühm­tes­ten Anwoh­ner, den Weißspitzhai!

7. El Quseir

Im Osten Ägyp­tens liegt der wun­der­bare Tauchort El Quseir. Freut euch auf aus­ser­ge­wöhn­li­che Riff­for­ma­tio­nen mit bun­ten Hart- und Weich­ko­ral­len, auf See­pferd­chen, Rochen oder sogar Wal­haie und eine Aus­wahl an bezau­bern­den Strand­ho­tels, die euch mit ihren Haus­rif­fen begeis­tern wer­den. Um den bes­ten Ein­blick in die Unter­was­ser­welt zu erhal­ten, rate ich euch in einen Guide zu inves­tie­ren, damit ihr auch ja kei­nen beson­de­ren Spot verpasst.

8. Makadi Bay

Wer nicht nur mit sei­nen Freun­den reist, son­dern auch seine Fami­lie in den Urlaub mit­nimmt, für den bie­tet Makadi Bay die beste Mög­lich­keit, Fami­li­en­ur­laub und Tauchur­laub zu ver­bin­den. Die nahen Tauch­spots sind durch kurze Fahr­zei­ten zu errei­chen, was genü­gend Zeit für Spaß mit dem Nach­wuchs übrig lässt. Fami­li­en­freund­li­che Hotels beschäf­ti­gen die Kin­der mit einem regen Frei­zeit­an­ge­bot, wäh­rend die Eltern in Ruhe die zahl­rei­chen Riffs erkun­den können.

9. Sharm El Sheikh

Fast nir­gendwo fin­det sich eine so breite Aus­wahl an Tauch­spots wie in Sharm El Sheikh. Ob Steil­wände, Pla­teaus oder far­ben­frohe Riffe, die­ser Tauchort hat alles zu bie­ten, was das Tau­cher­herz begehrt. Bereits in nächs­ter Nähe zum Strand lässt sich diese auf­re­gende Unter­was­ser­welt erschnor­cheln. Tau­cher wer­den mit Boo­ten zu den etwas anspruchs­vol­le­ren Spots, wie der Blue Hole, gefah­ren, wäh­rend Anfän­ger bereits von den Haus­riffs der Hotels begeis­tert sein wer­den. In Sharm El Sheikh lässt sich Tauch- und Fami­li­en­ur­laub eben­falls wun­der­bar ver­bin­den und lädt zu einer ent­span­nen­den und gleich­zei­tig auf­re­gen­den Urlaubs­zeit ein.

10. Soma Bay

Die­ses Tauch­ge­biet ist recht neu auf der Liste der Tauch­areale in Ägyp­ten. Lasst euch nicht nur von der beson­de­ren Unter­was­ser­welt, son­dern auch der land­schaft­li­chen Gege­ben­heit des Ortes begeis­tern. Im Rücken der Stadt liegt die gold­far­bene Wüste, wäh­rend sich vor ihr das blaue, glit­zernde Meer erstreckt. Freut euch auf Begeg­nun­gen mit Schild­krö­ten und Groß­fi­schen, wie auf eine beein­dru­ckende Unter­was­ser­land­schaft unweit vom Ufer entfernt.

Und, wisst ihr bereits welchen Spot ihr für euren Ägypten Urlaub einplant?

Den orga­ni­sa­to­ri­schen Teil eurer Reise könnt ihr ganz leicht über lastminute.de pla­nen. Danach heißt es nur noch: ab an den Strand und genießen!

Cate­go­riesAnzeige
  1. Winfried Kölsch says:

    Das die Koral­len­riffe in u.a. Hur­ghada und auch in Safaga oder Makadi Bay­ern bereits in gros­sen Tei­len zer­stört wor­den sind, sollte bei sol­chen Berich­ten schon mit erwähnt werden.

  2. Evachen says:

    Ich war selbst in Nama Bay ein wun­der­schö­ner Ort. Nur lei­der konnte ich selbst nicht tau­chen :(. Habe es mit dem schnor­cheln ver­sucht aber ver­geb­lich. Liebe Grüße aus Ita­lien Urlaubsorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.