Reklame

Die fünf schönsten Naturcampingplätze in Brandenburg

Cam­ping macht glück­lich! Es bedeu­tet Lebens­ein­stel­lung, Lei­den­schaft sowie Freu­de. Du bestimmst selbst, wann und wie du etwas tust – ein kla­rer Vor­teil gegen­über Pau­schal­ur­laub. Kei­ne Hotel­bur­gen, fes­ten Essens­zei­ten oder gestyl­te Fri­su­ren, statt­des­sen Frei­heit, Natur und den gan­zen Tag fri­sche Luft.

Lust bekom­men? Dann schau doch mal auf der neu­en Ver­brau­cher­mes­se CARAVAN und Co in Rends­burg vor­bei! Dort erhältst du tol­le Inspi­ra­tio­nen für dei­nen Cam­ping­ur­laub, zum Bei­spiel in Bran­den­burg.

War­um Urlaub in die­sem Bun­des­land? Bran­den­burgs Land­schaf­ten wer­den dich begeis­tern. Fluss­tä­ler, Auen, Wie­sen, Buchen- und Kie­fern­wäl­der sowie etwa 3000 Seen ver­spre­chen inter­es­san­te Natur­er­leb­nis­se. Das was­ser­reichs­te Bun­des­land Deutsch­lands behei­ma­tet eben­falls zahl­rei­che rei­zen­de Orte mit his­to­ri­schem Stadt­kern wie Bran­den­burg an der Havel, Wer­der oder Nau­en. Apro­pos his­to­risch: Im Land der Seen fin­dest du vie­le Schlös­ser, Klös­ter und Bur­gen. Auch die Nähe zu Ber­lin sowie Pots­dam bewirkt, dass es dir in Bran­den­burg kei­nes­falls lang­wei­lig wird. Mit Stadt­be­sich­ti­gun­gen, Wan­dern, Rad­tou­ren, Pad­deln, Schwim­men oder Schiff­fahr­ten kannst du dort einen abwechs­lungs­rei­chen Cam­ping­ur­laub ver­brin­gen. 

Die 5 schönsten Naturcampingplätze in Brandenburg

In Fürs­ten­berg befin­det sich der Cam­ping­platz »Wil­de Hei­mat«. Der Name sagt alles, denn das Camp liegt inmit­ten unbe­rühr­ter Natur unweit der Havel. Dort erwar­ten dich span­nen­de Aben­teu­er, wie zum Bei­spiel Kanu- oder Floß­fahr­ten. Auch Angel­freun­de kom­men hier voll auf ihre Kos­ten. High­light des Camps ist eine Grill­lo­ko­mo­ti­ve. Auf Schie­nen lässt sie sich zusam­men mit einer Sitz­grup­pe über die beacht­li­che Distanz von 200 Metern bewe­gen. 

Wun­der­schö­ne Seen­land­schaf­ten, Grill- und Spiel­plät­ze, Boots­ver­leih – damit wirbt der ganz­jäh­rig geöff­ne­te Natur­cam­ping­platz am Spring­see in Stor­kow. Er ver­spricht erhol­sa­me Wan­de­run­gen ent­lang des Ufers, Aus­flü­ge zum Schar­müt­zel­see sowie inter­es­san­te Rad­tou­ren. Hier kannst du die See­le so rich­tig bau­meln las­sen.

Ent­span­nung pur war­tet auch auf dem Natur­cam­ping­platz am Ton­see bei Groß Köris auf dich. Genie­ße ein­fach die Ruhe bei einem guten Buch, Spa­zier­gang oder Lager­feu­er am Abend. Das Beson­de­re am Camp: Yoga. Die Wald- und Seen­land­schaft lädt dich zu sanf­ten Asa­nas ein. Namas­te!

Vier Ster­ne ver­dient der inmit­ten von Wäl­dern, Flüs­sen und Seen gele­ge­ne Natur­cam­ping­platz am Ell­bo­gen­see. In unbe­rühr­te Natur ein­tau­chen, mit einem Kana­di­er die Seen­ket­te durch­que­ren, auf der Ter­ras­se des Cafes frisch geba­cke­nen Kuchen genie­ßen, umwelt­be­wusst leben – ein Cam­ping­ur­laub am Ell­bo­gen­see macht es mög­lich.

Zu den moderns­ten und schöns­ten Cam­ping­plät­zen in Bran­den­burg gehört das Natur­camp »Bunt­specht« unmit­tel­bar am Fer­che­s­a­rer See. Es gilt als beson­ders kin­der­freund­lich, was bei­spiels­wei­se ein Aben­teu­er­spiel­platz oder Strei­chel­zoo beweist. Ent­span­nung und Ruhe spie­len auch hier eine gro­ße Rol­le.

In der Natur kannst du dei­ne Bat­te­rie wirk­lich am bes­ten auf­la­den. Viel Spaß beim Cam­pen in Bran­den­burg! 


Grimme Online Award Preisträger 2011