Your cart
Fernweh-Post mit Gewinnspielen und Rabatten warten auf dich. Jetzt eintragen!

Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

SPIELPLATZGUIDE BERLIN mit den genialsten Spielplätzen und besten Eisdielen – 2. Auflage

22,00 

Enthält 7% Mwst.
versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage (in Deutschland)
(3 Kundenrezensionen)

Berlins bester Kinderreiseführer inkl. einer Abenteuergeschichte zu jedem Spielplatz.

Die zweite, erweiterte und aktualisierte Auflage.

In den Warenkorb
Kategorie: Schlagwort:

Auf Ber­lins Spiel­plät­zen ver­sam­meln sich unzäh­lige Wel­ten. Hexen, India­ner, Pira­tin­nen, Prin­zes­sen und Astro­nau­tin­nen locken kleine Aben­teu­rin­nen und Aben­teu­rer in ihre Reviere. Zusam­men erfin­den sie neue Geschich­ten von Riesen­rutschen, Dschun­gel­net­zen und Hexen­häus­chen, erklim­men die höchs­ten Gip­fel, wagen sich in Dra­chen­mäu­ler und ren­nen mit Füch­sen um die Wette. Ber­lin wird von den Kin­dern erobert! Spiel­platz für Spiel­platz, Geschichte für Geschichte.

Der Spiel­platz­guide ist das per­fekte Geschenk für junge Eltern, ein mega tol­ler Kin­der­rei­se­füh­rer und für Ber­li­ner Fami­lien ein coo­ler Guide, um andere Kieze gemein­sam mit den Kin­dern zu ent­de­cken. Und um den Trip bzw. Aus­flug per­fekt zu machen, haben wir die leckers­ten Eis­die­len in Spiel­platz­um­ge­bung getes­tet und aus­ge­wählt. Und zu jedem Spiel­platz fin­det ihr noch einen wei­ter­füh­ren­den Lesetipp.
Die schöns­ten Kin­der­bau­ern­höfe, Plan­schen und Aben­teu­er­spiel­plätze fin­det ihr natür­lich auch in unse­rem Buch.

Neu: Jetzt auch mit Indoor­spiel­plät­zen für schlech­tes Wet­ter und Aus­flugs­zie­len ins Umland!

Die Herausgeber

Seit Mari­anna Hill­mer und Johan­nes Klaus mit ihren Töch­tern aus der Kin­der­per­spek­tive erkun­den, haben sie die Haupt­stadt voll­kom­men neu ken­nen­ge­lernt – und sind von der Spiel­platz-Welt begeis­tert, die die Haupt­stadt zu bie­ten hat. Die Idee zum Spiel­platz­guide war eine der ers­ten Ideen um Zuge der Ver­lags­grün­dung, die sie unbe­dingt ver­wirk­li­chen woll­ten. Manch­mal wün­schen sie sich, Rit­ter­bur­gen, Hexen­häus­chen und Klet­ter­ge­rüste, die bis zum den Ster­nen rei­chen, auch erobern zu dürfen.

Fotografin & Autorin

Cindy Ruch ist frei­be­ruf­li­che Rei­se­jour­na­lis­tin, Foto­gra­fin und Über­set­ze­rin. Sie begibt sich gerne auf Orts­er­kun­dun­gen zu den Mee­ren, Halb­wüs­ten und Städ­ten – und ver­schrieb sich einen Som­mer lang den Spiel­plät­zen von Ber­lin. Sie radelte in alle Ecken der Stadt, um die schöns­ten, aben­teu­er­lichs­ten und krea­tivs­ten Spiel­plätze für die­ses Buch zu beschrei­ben und in wun­der­vol­len Fotos fest­zu­hal­ten. Ihre unbän­dige Fan­ta­sie konnte sie in lie­be­vol­len Aben­teu­er­ge­schich­ten aus­le­ben, die sie zu jedem Spiel­platz ver­fasst hat.

Gewicht 0.42 kg
Größe 21.5 × 15 × 1.7 cm
ISBN

978-3-96348-018-8

Verlag

Reisedepeschen Verlag

Autorin

Cindy Ruch

Herausgegeben von

Johannes Klaus, Marianna Hillmer

Seiten

192

Ausgabe

2., aktualisierte und erweiterte Edition

3 Bewertungen für SPIELPLATZGUIDE BERLIN mit den genialsten Spielplätzen und besten Eisdielen – 2. Auflage

  1. Jackie on

    Das Beste Geschenk für alle (Ber­li­ner) Eltern!
    Es gibt kaum ein Buch, dass ich häu­fi­ger ver­schenkt habe, als die­ses. Wenn du Eltern in Ber­lin kennst oder aber Eltern, die nach Ber­lin mit ihren Kin­dern fahren/reisen »kauf die­ses Buch und schenke es ihnen. Es ist der Hammer!
    Ich bin so begeis­tert, mit wie viel Liebe und Herz man über­haupt ein Buch gestal­ten kann. Cha­peau an die Autoren, das ist wirk­lich eine geniale Idee und ein Frei­zeitret­ter für alle, die mal nicht wis­sen, wohin man über­haupt mal mit den Kids fah­ren kann. Da wird auch wie­der klar, wie cool und divers Ber­lin auf allen Ebe­nen ist

  2. Hanno Zim­mer­mann on

    Die Enke­li­nen sind begeis­tert und ich auch. Toll gemacht und viele neue Anregungen!

  3. Mar­tina – Bucht­roll & Kirschprinzessin on

    Spiel­plätze sind inzwi­schen Kunst im öffent­li­chen Raum, wir spre­chen von Spiel­platz­de­sign und ‑archi­tek­tur. Und Ber­li­ner Kin­der haben hier die Qual der Wahl. Sie kön­nen in der Stadt in immer wie­der neue groß­ar­tige Sze­ne­rien ein­tau­chen, klet­tern, spie­len, bud­deln und attrak­tivste Aben­teu­er­wel­ten ent­de­cken. Dra­chen­kör­per, Mär­chen­schlös­ser, Hexen­häu­ser, Zir­kus­are­nen, die manch­mal schön, manch­mal gru­se­lig oder auf­re­gend hoch und gefähr­lich sind. Die Klet­ter­netze und Rut­schen sind so schwin­del­erre­gend, dass Ende oder Beginn kaum zu sehen sind, oder klein genug, dass sich auch Lauf­an­fän­ger hoch­zie­hen kön­nen, und es gibt alles für alle Altersstufen.

    Zumeist ken­nen die Kin­der nur die Spiel­plätze in ihrem Kiez, ein Blick über des­sen Rand lohnt sich, wie das Buch zeigt. Der „Spiel­platz­guide Ber­lin – die geni­als­ten Spiel­plätze und bes­ten Eis­die­len“ ist ein ech­ter Blick­fän­ger (2019 war er nomi­niert für die Short­list „Deutsch­lands schöns­tes Regio­nal­buch“), mit tol­len Spiel­platz­fo­tos, Kar­ten mit Sta­tio­nen des öffent­li­chen Nah­ver­kehrs (dann müs­sen die Erwach­se­nen nicht mit dem Auto quer durch die Stadt kut­schie­ren), Adres­sen naher Eis­die­len und – auch eine nette Idee – kur­zen ein­füh­ren­den Geschich­ten zum Vor- oder Sel­ber­le­sen. Es gibt Über­nach­tungs­stipps für Tou­ris­ten mit Kin­dern, eine Liste der Ber­li­ner Kin­der­bau­ern­höfe, Was­ser- und Aben­teu­er­spiel­plätze, Ster­nen­kar­ten und Rate­sei­ten zu Vögeln und Bäu­men. Statistiker*innen kön­nen eigene Noti­zen machen, den Spiel­plät­zen Sterne ver­ge­ben oder Lis­ten ihrer Favo­ri­ten anle­gen. Nett sind auch die Lese­tipps und Kurz­in­fos: laden im Herbst Hasel­nüsse zum Sam­meln ein und wo ver­kau­fen Höfe der Region im Sommerbeeren.

    Das Buch ist wirk­lich prak­tisch, rundum gelun­gen, und kann Eltern (und ent­de­ckungs­freu­dige Groß­el­tern, Pat*innen, Ver­wandte) lange beglei­ten, eigent­lich bis die Kin­der zu groß oder die ers­ten Holz­fi­gu­ren ver­rot­tet sind. Es kann Kin­der inspi­rie­ren, ihre eige­nen wie­der und andere Stadt­vier­tel neu zu ent­de­cken und sich unbe­kannte Uni­ver­sen zu erschließen.

    Eine Anmer­kung für die nächste Auf­lage oder als Hin­weis für die lesen­den Schle­cker­mäu­ler gibt es aller­dings: z. B. ist die Eis­diele „Nun­zio“ in Ste­glitz jetzt ein Früh­stück­scafé, heißt Fend­ricks und ser­viert Bagels. Es lohnt sich also, vor einem Aus­flug die pas­sen­den Web­sei­ten für die Addi­tio­nals anzu­lau­fen, um nicht fal­sche Erwar­tun­gen zu wecken. Die Spiel­plätze ste­hen ja in jedem Fall.

    buchtroll.com/2020/09/03/spielplatzguide-berlin/

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.