Good Travel
Gute Leute: Nachhaltig Reisen

Good Travel

Die Idee zu Good Travel ist langsam in uns gewachsen. In den letzten Jahren haben wir beide bei der Auswahl unserer Reiseziele immer stärker darauf geachtet, dass wir Unterkünfte buchen, die nachhaltig geführt werden, aber natürlich auch vom Stil uns gefallen. Meistens waren die Häuser dann so traumhaft, dass wir uns hinterher fragten, wieso die Suche nach diesen Orten eigentlich so schwierig ist.

Ziemlich schnell merkten wir, dass wir mit diesem Problem nicht alleine sind. Immer mehr Menschen achten darauf, wie und wo sie ihren Urlaub verbringen möchten und, ähnlich wie bei Lebensmitteln, wird der Anspruch, dabei möglichst naturverträglich und ressourcenschonend unterwegs zu sein, immer größer. Diese Lücke – zwischen wachsender Nachfrage einerseits und fehlendem Angebot auf der anderen Seite – und natürlich der Wunsche sie zu schliessen, hat uns dann zu der Gründung von Good Travel bewegt.

Aber was unterscheidet uns von anderen Buchungsplattformen?
Unsere Auswahl an nachhaltigen Unterkünften ist handverlesen. Die Unterkünfte müssen besonders und einzigartig sein. Statt Menge steht bei uns die Qualität im Vordergrund. Wir achten auf den Stil, die Bauweise, die Menschen dahinter, die Inneneinrichtung und viele Details, die eine Unterkunft eben ausmachen und einen Aufenthalt dort prägen. Jede Unterkunft wird detailreich beschrieben und ausführlich bebildert. Der Urlaub soll bereits bei der Suche beginnen.
Unser Ziel ist es, die ganze Vielfalt an nachhaltigen Unterkünften zu zeigen, also auch Ferienhäuser und -wohnungen, Glamping-Destinationen neben Hotels. Wir möchten nicht einfach alle zertifizierten Hotels oder Ferienunterkünfte mit irgendwelchen Siegeln unseren Kunden anbieten, sondern eine kuratierte Auswahl bieten.

 

La Belle Verte

Einst Wanderherberge, haben die heutigen Betreiber der La Belle Verte daraus zwei komfortable Öko-Lodges geschaffen. Diese befinden sich in einem 100 Jahre alten Obstgarten inmitten der Bretagne in Frankreich. In La Belle Verte kann man die Seele so richtig baumeln lassen. Wer möchte kann zum Beispiel ein nordisches Badeerlebnis in der Hot Tub genießen. Die Hot Tub ist ein großes Holzfass, das per Holzofen beheizt wird und echte therapeutische Entspannung bietet.

Annie, die Massagepraktikerin, bietet verschiedene traditionelle Techniken von Ayurveda, Shiatsu, chinesische Energiemassage und Lomi Lomi an – immer abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse ihrer Gäste. Weitere Behandlungen sind auf Anfrage möglich. Eine einzigartige Erfahrung ist auch das Bad aus frischer Eselsmilch mit ätherischen Ölen aus Orangenblüten.

 

Darjas Yurtas

Inmitten von Mango- und Feigenbäumen stehen die Feng Shui harmonisierten Yurten von Darja. Auch Macadamia- und Orangenbäume gibt es hier. Kein Wunder, denn das andalusische Klima eignet sich ideal für den ganzjährigen Anbau von Obst und Gemüse. Bei der vegetarisch-veganen Halbpension, die im Zimmerpreis enthalten ist, kann man direkt herausfinden, wie gut es schmeckt, frisches Obst direkt vom Baum zu genießen.

Die Zeit zwischen den Mahlzeiten kann man wahlweise bei einer Wanderung durch die andalusische Bergwelt, an der nahegelegenen Küste oder in einer der umliegenden historischen Städte verbringen.

Den Tag beginnen mit einer Runde Yoga, den Abend in der Holzofensauna mit Blick aufs Meer ausklingen lassen, sich dazwischen eine Shiatsumassage geben lassen, eine Behandlung mit frischer Aloe aus eigenem Anbau genießen oder sich sogar von der Naturfriseurin Tanja die Haare schneiden lassen, all das und noch einiges mehr trägt für die Gäste auf Darjas ökologischer Finca zum Wohlbefinden bei.

 

Backhaus Grüntal

Inmitten des immergrünen Schwarzwalds lebt es sich im Backhaus Grüntal wie vor 100 Jahren – ganz ohne Hektik und Technik. Dabei sieht das ehemalige Backhaus ganz verzückend aus, fast wie ein Puppenstübchen. Dafür sorgen die zierlich bemalten Bauernmöbel, karierte Betten und lauter nostalgische Dekoelemente wie rosenverzierte Vorhänge. Vor dem Haus befindet sich der Garten zur Alleinnutzung mitsamt Bänklein und Bäumchen, Rosen am Haus und Ziegen und Eseln drumherum. Ferien im Backhaus Grüntal sind vom ersten Moment an ein einziger Balsam für Geist und Seele, denn hier zu sein ist wie eintauchen in eine andere Welt, in der alles aufs Wesentliche reduziert ist und damit frei von Ballast. Und zum körperlichen Entschlacken geht’s in die Sauna, die ein bisschen wie der Hexenofen von Hänsel und Gretel anmutet, den man sich erst selber anheizen muss, bevor man sich dann selber darin gar kocht. Die Panoramafensterscheibe des Saunawägelchens ist übrigens nur von innen durchsichtig. Also keine Sorge, die Ziegen und Schafe auf der Weide davor können euch nicht sehen. Für viele Gäste ist die unmittelbare Nähe zu den Tieren sehr wohltuend und die Eselswanderungen, die eine Spezialität der Familie Harr sind, werden nicht selten zu wunderbaren Therapiezeiten mit tiefgehenden Gesprächen.

 

Wurzenberg

Das Wurzenberg befindet sich auf dem höchsten Punkt der Südsteiermark, von dem man einen atemberaubenden Panoramablick über eine unendlich weite Weinhügellandschaft genießt. Einst das Wochenenddomizil der Großeltern, wird das Wurzenberg heute bereits in dritter Generation familiengeführt. Die eigenen, alten Streuobstbäume statten das Angebot des Wurzenberg mit Obstsorten vergangener Tage aus. Daraus werden leckere Marmeladen, Säfte und Sirups gemacht. Das Gebäck kommt täglich frisch aus der Backstube des nahegelegenen Brothofs. Zum rundum Wohlfühlen wird morgens das Frühstück in einer Kiste ans Zimmer gebracht. Am Wurzenberg findet eine PANORAMATHERAPIE® auf höchstem Niveau statt. Auf Anfrage werden verschiedene Naturparkwanderungen angeboten. Besonders zu empfehlen sind die Weingartenführungen.

 

Saalerwirt

Ein Tag im Saalerwirt kann wie folgt aussehen: Auf der Piazzetta vor dem Haus einen Espresso in der Morgensonne genießen, danach etwas Yoga mit Blick auf die Berge betreiben, anschließend Wanderungen oder Radtouren starten, zurückkommen und unter Fichten und Lärchen in einer der Hängematten liegen, entspannen und ein Buch lesen, die Stille am Badesteg genießen, die finnische Sauna besuchen und sich im Anschluss im ökologischen Naturteich, umgeben von blühenden Seerosen, erfrischen. Schnell versteht man dann auch die Philosophie des Hauses, sich inmitten der Natur einfach und unverfälscht zu erholen.

Good Travel

Die Gründerinnen Franziska Diallo und Judith Hehl forcieren mit Good Travel mit jeder Buchung den Trend hin zum nachhaltigen Tourismus und gestalten ihn durch die Verbindung von Genuss, Design und Well-Being aktiv mit. Das Reiseportal präsentiert eine handverlesene und bunte Auswahl nachhaltiger Urlaubsziele. Vom Öko-Campingplatz in Irland, dem familiengeführten B&B in Spanien bis hin zu sorgsam restaurierten Design-Häusern in Europas Metropolen – die Unterkünfte bieten für jeden Anspruch und Geldbeutel genau das Richtige.

  1. Toller Artikel! Auf welche Kriterien sollte man eurer Meinung nach achten, wenn man nachhaltiger reisen möchte?

  2. Super guter Artikel mit einem wichtigen Thema!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.