Alle Beiträge aus Jordanien

k1600_imgp3201

Jordanien

Magie in Petra

2

Für jüdische Israelis ist es ein lebensgefährliches Unterfangen, für uns war es ein Abenteuer: Während meines Volunteer-Aufenthalts in Israel bekam ich die Chance, Jordanien zu besuchen.

titelbild-jordanien

Jordanien in Zeiten der Krise

Das große Warten

4

Nur noch wenige Touristen reisen nach Jordanien. Zu groß ist die Angst vor Terror und den Umbrüchen in der Region. Obwohl im Land Frieden herrscht, bangt die Bevölkerung um einen ihrer wichtigsten Wirtschaftszweige – die Tourismusindustrie. Ein Erfahrungsbericht.

Titelbild-Wadi-Rum

Flug über Wadi Rum

Zwischen Himmel und Wüste

16

Letzte Nacht lag ich lange wach in meinem mit Ziegenhaut gespannten Beduinenzelt. Es war zum einen die Vorfreude, zum andern aber vor allem die starke Nervosität, die mich nicht schlafen liess. Doch nun, über eintausend Meter über dem Boden, habe ich meine Höhenangst komplett vergessen.

Header-Tag3

In 14 Texten um die Welt! - ein Geburtstagsspezial - Petra, Jordanien

Tag 3: Weltwundern in der Wüste

2

Durch Petra strömen jeden Tag tausende Touristen. Dabei ist es abseits der Felsenstadt bei Nacht viel spannender. Man muss sich nur darauf einlassen …

Roadtrip Jordan - Dana

Dana Village, Jordanien

Geisterstadt, Hollywood-Kulisse oder doch das Paradies?

0

Als der kleine Bus japanischen Fabrikats die Straße Richtung Dana Village hinunter fuhr, war ich mir nicht sicher, ob ich diese jemals wieder hinauf käme, so steil war die Piste. Heute weiß ich, dass nicht die Straße, das Problem ist, sondern vielmehr das jordanische Dorf selbst. Denn wer dort im Tower Hotel eincheckt, möchte am liebsten für immer dort bleiben.

10_065_JO_Wadi-Rum_049

Wadi Rum in Jordanien

Ohne Alk im Wadi Rum

8

Das Wadi Rum. Nach Lawrence von Arabien’s Aufstand gegen das osmanische Reich nun der zweite Versuch: Sarah, Daniel und Klys starten die Rebellion gegen den Touristen Rip-off!

10_064_JO_Petra_083

Petra, Jordanien

Endlich: Indiana Klys findet auch mal nen heiligen Gral!

12

Petra. Vor zweitausendundirgendwas Jahren haut ein arabisches Volk eine Stadt in rote, unwirtliche Sandsteinberge. Dann waren die Römer da, und dann schaut lange, außer ein paar Erdbeben, niemand mehr vorbei. Letztens kamen Steven Spielberg und Harrison Ford, drehten dort dreißig Sekunden ihres Films „Indiana Jones and the last crusade“, mit vielen fiesen Nazis und einer quatschigen Handlung um die Suche nach dem heiligen Gral, und seitdem ist Petra wohl die Haupteinnahmequelle des jordanischen Staatshaushalts (ab November schlappe 50 Euro die Tageskarte).